Ayhan ist öfter vorne dran.

Foto: © imago images /Beautiful Sports

Richtig gezündet hat der Trainerwechsel in Düsseldorf nicht so recht – bis zum 2:0 in Freiburg. Nun ist die Fortuna wieder im Rennen, das anstehende Programm bietet Chancen auf mehr. Auch dank dieser vier Jungs.

Kaan Ayhan (Abwehr, 3.930.000, 76 Punkte)

Der türkische Nationalspieler ist mittlerweile eine echte Instanz bei Fortuna Düsseldorf – und auch bei Comunio auf einem sehr konstanten Niveau unterwegs. In der vergangenen Saison sammelte Kaan Ayhan in der Innenverteidigung des damaligen Aufsteigers 108 Punkte, auch jetzt sind es schon wieder 76 Zähler. Bei noch elf ausstehenden Partien ist es sehr wahrscheinlich, dass er einen neuen persönlichen Rekord aufstellt.

„Sehr wahrscheinlich“ auch nur deshalb – und das ist das einzige Problem bei diesem Deal – dass der 25-Jährige schon bei neun Gelben Karten steht, drei davon allein in den letzten vier Partien. Es droht also kurzfristig eine Sperre. Wer einen soliden Backup im Kader hat, kann sich Ayhan beruhigt in die erste Elf holen. Denn das anstehende Programm der Fortuna ist alles andere als furchteinflößend: Hertha BSC (H), Mainz 05 (A), Paderborn (H) und 1. FC Köln (A) heißen die kommenden Gegner im Abstiegskampf.

Die Top-Elf des 21. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Alexander Schwolow (SC Freiburg) - 10 Punkte | Bildquelle: imago images / Beautiful Sports

André Hoffmann (Abwehr, 1.220.000, 39 Punkte)

Beim Punktesammeln hilft ein Tor natürlich sehr, besonders wenn man Abwehrspieler ist. So durfte sich Düsseldorfs Verteidiger André Hoffmann nach dem 2:0 in Freiburg dank seines Kopfballtreffers über zwölf Zähler freuen. Vorher lieferte der einstige Hannoveraner zwei immerhin für den Preis grundsolide Drei-Punkte-Partien.

Geht es nach Cheftrainer Uwe Rösler, soll es dagegen bei Hoffmann öfters mal Ausreißer nach oben geben: „Kevin Stöger und Erik Thommy haben sehr gute, ich nenne es mal, Schussflanken. Daraus können wir noch mehr machen“, forderte Rösler diese Woche, „denn wir haben mit André Hoffmann, mit Kaan Ayhan, mit Mathias Jörgensen und Alfredo Morales sehr kopfballstarke Spieler. Es ist sehr wichtig, dass wir in Zukunft bei Standards noch gefährlicher werden!“ Wie gesagt: Tore helfen beim Punktesammeln! Und Punkte helfen bei Comunio.

Gut & Günstig: Die besten Comunio-Punktehamster des Rückrundenstarts
Maximilian Mittelstädt von Hertha BSC

Keine Tore und trotzdem viele Comunio-Punkte – eine sehr gute Mischung im Managerspiel. Diese Spieler haben auch ohne Torerfolg den Rückrundenstart gerockt, viele Punkte zusammengetragen und ihre Marktwerte deutlich gesteigert!

weiterlesen...

Florian Kastenmeier (Torhüter, 1.600.000, 19 Punkte)

Besonders groß scheint das Vertrauen der Comunio-Manager in Florian Kastenmeier nicht zu sein, sonst wäre er nicht aktuell schon für 1.600.000. Der 22-Jährige holte am 23. Spieltag 7 Punkte – die zweitbeste Torwartleistung der Woche (hinter dem überragenden Oliver Baumann). Natürlich, jeder hat noch den bitteren Fehlgriff bei seinem Bundesligadebüt gegen Werder Bremen im Hinterkopf, als Kastenmeier sich den Ball selbst ins Netz bugsierte – aber selbst in diesem Spiel holte der Steffen-Ersatz noch drei seiner schon 19 Punkte. Schon beim folgenden 0:4 gegen Leverkusen gab es sechs Zähler, richtig daneben ging es nur beim 1:4 gegen Mönchengladbach (-3). Ein bisschen Vertrauen kann nicht schaden.

Kevin Stöger (Mittelfeld, 4.120.000, 18 Punkte)

Gut, 18 Punkte für mehr als 4 Millionen sind jetzt keine besonders naheliegende Kaufempfehlung – und dennoch sollte man sich mit dem Mann beschäftigen, der hinter den Zahlen steckt: Kevin Stöger kehrte jüngst nach langer Verletzungspause zurück und ist jetzt wieder bei 100 Prozent angekommen. Das tut der Fortuna sichtbar gut, auch wenn es den großen Befreiungsschlag erst mit Verzögerung gab – wie bei Stöger selbst eben. Der holte seine 18 Punkte nämlich allesamt in den letzten fünf Spielen, zehn alleine dank seines dynamischen Auftritts in Freiburg. Angesichts des bevorstehenden Programms muss man sagen: Wiederholung nicht ausgeschlossen – und so relativiert sich der dicke Ablösebatzen doch schon merklich.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: ComunioMagazin

Alle Beiträge von ComunioMagazin »