Florent Muslija: Der neue Stindl?

Foto: © imago /Christian Schroedter

Haben sie sich in Hannover am Deadline Day den „neuen Lars Stindl“ gesichert? Aus Karlsruhe kommt jedenfalls Flügelmann Florent Muslija – und wir sagen, was der junge Mann nach Niedersachen mitbringt.

Position: In verschiedenen Medien wird Florent Muslija, 20-jähriger Neuzugang von Hannover 96, bereits als „neuer Lars Stindl“ gehandelt – aus verschiedenen Gründen. Wie der heutige Nationalspieler Stindl kommt Muslija ebenfalls aus Karlsruhe nach Hannover und genauso wie der große Vorgänger kommt der Neue mit ordentlich Tempo, kann vor allem über den Flügel stürmen, aber auch im Zentrum spielen. 

Bisherige Karriere: Florent Muslija ist ein Kind der KSC-Schule, schon im Alter von neun Jahren wechselte er vom SV Sasbach zu den Badenern und durchlief dort sämtliche Jugendteams, bevor es vor der letzten Saison nahtlos von der U19 in die Profimannschaft ging. Dort machte das Eigengewächs in seiner Premierensaison direkt 37 von 38 Spielen in der Dritten Liga, erzielte ein Tor und bereitete sieben vor.

Einstiegsmarktwert: Mit 750.000 ist Florent Muslija, der auch bei Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen auf dem Zettel stand und laut 96-Manager Horst Heldt „zu Recht gehypt“ wird, zurückhaltend bewertet. Vor allem angesichts dessen, dass er durchaus schon in naher Zukunft nennenswerte Einsatzzeiten in der Bundesliga sammeln könnte.

Situation: „Florent Muslija ist ein hochveranlagter junger Spieler, der letztes Jahr viel Erfahrung im Profibereich gesammelt und mit starken Leistungen überzeugt hat. Er ist schnell, wendig und technisch sehr versiert. Wir beobachten ihn schon seit dem vergangenen Winter und freuen uns, dass wir den Transfer noch vor Ende der Frist realisieren konnten.“ So kommentiert 96-Manager Horst Heldt seinen Last Minute-Transfer. Und es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass Muslija seine Qualitäten schon bald in der Bundesliga wird austesten können.

Denn auf den Flügeln, vor allem der linken Außenbahn, ist man an der Leine nicht eben übermäßig stark besetzt. Dort soll der U20-Nationalspieler den Konkurrenzkampf befeuern. 96-Trainer André Breitenreiter freut sich auf seinen neuen Spieler: „Er passt exzellent in unser Beuteschema, wir können einen jungen Spieler auf ein nächstes Level heben.“ Eine schöne Aufgabe.

Alle Wechsel innerhalb der Bundesliga im Sommer 2018
Omar Mascarell, neuer Mittelfeld-Leader von Schalke 04

Von Goretzka über Uth, Bittencourt und Dortmunds Doppelpack Diallo & Delaney bis hin zu Mathenia: Das sind alle Wechsel innerhalb der Bundesliga im Sommer 2018!

weiterlesen...

Marktwertpotenzial: 750.000 ist keine besonders große Hypothek für einen, dessen Verpflichtung man sich lange überlegt hat und der seine Qualitäten im deutschen Profifußball bereits unter Beweis gestellt hat. Spielt sich Muslija schnell an den Spieltagskader heran, ist hier eine positive Entwicklung drin. Gelingt ihm das nicht, wäre der junge Mann bei diesem Preis jetzt eine überschaubare Investition in die Zukunft.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »