Erfolgreich, aber auch erste Wahl? Davie Selke von Hertha BSC

Foto: ©imago/Matthias Koch
Der leichte Abschwung von Donnerstag zu Freitag ließ die Steigerungen in dieser Woche deutlich geringer ausfallen als sonst. Die Top 5 sollte man sich gerade aus diesem Grund genauer anschauen.

Im Gegensatz zum Ranking der relativen Marktwertgewinner der Woche, in dem die Spieler mit den höchsten prozentualen Steigerungen aufgeführt sind, liegen dieser Bestenliste die absoluten Marktwertgewinne zugrunde.

Andrey Yarmolenko, Borussia Dortmund, 9.550.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 430.000
Da Pierre-Emerick Aubameyang aufgrund von disziplinarischen Verfehlungen nicht mit nach Stuttgart reiste, könnte Andrey Yarmolenko am heutigen Freitagabend dessen Platz im Mittelsturm übernehmen und so noch öfter in Abschlusspositionen kommen. Der Anstieg seines Marktwerts um 430.000 hat damit allerdings nichts zu tun. Vielmehr machte der Ukrainer ganz einfach einen guten Eindruck, der immer mehr Manager auf ihn setzen ließ – trotz zweier Minuspunkte vor der Länderspielpause gegen Bayern München. Nach einem zwischenzeitlichen Abfall, der ihn unter die Marktwertverlierer führte, ist Top-Vorbereiter Yarmolenko momentan wieder gefragt. Unter der Woche kratzte der 28-Jährige sogar an der 10-Millionen-Marke.

Guido Burgstaller, Schalke 04, 5.380.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 460.000
Eine Woche vor dem Revierderby ist auch ein Schalker unter den absoluten Marktwertgewinnern zu finden. Warum Guido Burgstaller plötzlich wieder attraktiv ist, erschließt sich dabei jedoch nicht so richtig. Möglicherweise hat die Nachfrage nach dem Österreicher mit dem kommenden Gegner Hamburger SV zu tun. Dieser kassierte bisher die viertmeisten Gegentore (18) und und punktete zudem auswärts bislang nur einmal. Möglich deshalb, dass Burgstaller sein Torekonto am Sonntag aufstocken wird. Bisher stehen drei Treffer und 25 Punkte zu Buche, was dem Marktwert des 28-Jährigen eigentlich nicht gerecht wird.

Comunio-Marktwertanalyse: Starke Werte im Herbst - schwächere in der Winterpause?

Marktwert-Tiefpunkt Mitte November? Nach einer weiteren guten Woche sieht es aus, als würde der Comunio-Gesamtmarktwert nicht mehr unter 950 Millionen fallen. Was bedeutet das für die Winterpause? Die Marktwertanalyse!

weiterlesen...

Davie Selke, Hertha BSC, 4.230.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 470.000
Vor dem 12. Spieltag spekuliert man in Berlin über eine Doppelspitze. Dann würden Vedad Ibisevic und Davie Selke gemeinsam auflaufen. Gegen Borussia Mönchengladbach wird die risikobehaftete Offensivvariante aber wohl nicht zum Einsatz kommen. Pal Dardai wird sich also erneut zwischen den beiden Mittelstürmern entscheiden müssen. Nicht unwahrscheinlich, dass der Hertha-Coach dabei auf den erfahrenen Bosnier setzt und Selke als Joker fungiert. Letzter erfreute sich nach seinem ersten Saisontor sowie 9 Punkten in Wolfsburg in der jüngeren Vergangenheit größerer Beliebtheit unter den Comunio-Managern. Richtig überzeugend wirkten die Auftritte des 22-Jährigen abseits seiner Tore bisher allerdings nicht. Die Investition von mindestens 4,23 Millionen sollte deshalb gut überlegt sein.

Alles zu den Marktwerten bei Comunioblog!

Kevin Akpoguma, TSG Hoffenheim, 1.890.000, Abwehr, Steigerung gegenüber Vorwoche: 560.000
Wie zwei seiner Mannschaftskollegen war auch Kevin Akpoguma unter der Woche Teil der relativen Marktwertgewinner. Der Abwehrspieler von der TSG Hoffenheim könnte nach drei benoteten Einsätzen und 8 Punkten am 11. Spieltag auch am Samstag gegen Eintracht Frankfurt gehören. Nachdem Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner den definitiven Ausfall seines Sohnes Benjamin im direkten Duell ausplauderte, kämpfen Stefan Posch und eben Akpoguma um den dritten Platz in Dreierkette neben Kevin Vogt und Havard Nordtveit. Ein Plus von 560.000 seit dem letzten Freitag bildet den zweithöchsten Wert. 1,89 Millionen dürfen für den 22-Jährigen nach dem Anstieg dennoch auf den Tisch gelegt werden.

Zwei Leipziger dabei: Die Marktwertverlierer der Woche – KW 46
Stets bemüht: Caiuby (FC Augsburg) vs. Diego Demme (RB Leipzig)

Vor dem Duell von zwischen Leipzig und Leverkusen zeigen die Marktwertkurven von drei Beteiligten steil nach unten. Auch ein Comunio-Liebling aus Augsburg ist außer Form. Die Flops der Woche!

weiterlesen...

Jann-Fiete Arp, Hamburger SV, 5.100.000, Sturm, Steigerung gegenüber Vorwoche: 910.000
Jann-Fiete Arp ist steht aktuell in einigen Rankings ganz vorn. Bei Comunio schaffte es das Sturm-Juwel des Hamburger SV zweimal in Folge an die Spitze der relativen Marktwert-Charts. Sein absoluter Gewinn vor sieben Tagen betrug 1,81 Millionen, womit der 18-Jährige auf Platz zwei einlief. In dieser Woche kam mit 910.000 zwar nur rund die Hälfte hinzu, dafür ließ der Mittelstürmer aber Konkurrenten hinter sich und sicherte sich so den Platz an der Sonne. Nach zwei Treffern zuletzt muss Arp nun auf Schalke nachlegen. Ansonsten könnte sich sein Mindestpreis schnell wieder in Richtung 4 Millionen bewegen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!