imago/Oliver Ruhnke

Foto: © imago / Oliver Ruhnke

Es gib in dieser Transferperiode zahlreiche Transfers innerhalb der Bundesliga. Wie stehen die Chancen der Spieler beim neuen Club? Teil 5 mit Freiburg, Wolfsburg, Düsseldorf und Nürnberg.

Jerome Gondorf (SC Freiburg, Mittelfeld, 1.460.000)
Punkte 2017/18: 14

Situation: Bei Darmstadt bisweilen überragend, konnte sich der gebürtige Karlsruher bei Werder Bremen nicht wirklich durchsetzen. Für etwas mehr als eine Million Ablöse geht es für den 29-Jährigen jetzt in seine badische Heimat zurück.

Comunioblog-Prognose: Gondorf passt perfekt zum SC Freiburg, einen flexiblen zentralen Mittelfeldspieler wie ihn findet man im Kader der Breisgauer aktuell nicht. Er wird als Stammspieler in die neue Saison gehen.

Alte Gesichter, neue Kleider: Die Perspektiven von Goretzka, Gnabry, Serdar, Sane und Uth
imago / Kirchner Media

Es gib in dieser Transferperiode zahlreiche Transfers innerhalb der Bundesliga. Wie stehen die Chancen der Spieler beim neuen Club? Teil 1 mit dem FC Bayern und Schalke 04.

weiterlesen...

Luca Waldschmidt (SC Freiburg, Sturm, 2.130.000)
Punkte 2017/18: 21

Situation: Waldschmidt galt mal als eines der größten deutschen Sturmjuwelen, die beiden letzten Jahre beim HSV liefen aber durchwachsen. Neben dem ständigen Abstiegskampf erwies sich der 22-Jährige auch nicht als besonders treffsicher. Dennoch hat sich der SC Freiburg intensiv um Waldschmidt bemüht. Jetzt muss er zwingend eine Schippe drauflegen.

Comunioblog-Prognose: Im Sturm Waldschmidt hinter Petersen und Niederlechner erster Joker sein. Dank seiner Flexibilität kann er aber auch auf den offensiven Außenpositionen eingesetzt werden. Hier ist die Konkurrenz mit Lucas Höler, Marco Terrazzino und Florian Kath weit geringer.

Dominique Heintz (SC Freiburg, Abwehr, 2.950.000)
Punkte 2017/18: 73

Situation: Für viele ein Coup, dass sich ausgerechnet die Breisgauer den umworbenen Kölner Innenverteidiger sichern konnten. Heintz liefert seit Jahren solide ab und dürfte Freiburg verstärken.

Comunioblog-Prognose: Marc-Oliver Kempf und wohl auch Caglar Söyüncü werden den Verein verlassen. Bleiben mit Manuel Gulde, Philipp Lienhardt und Robin Koch noch drei nominelle Innenverteidiger. Heintz dürfte von diesem Quartett aber die unangefochtene Nummer 1 sein. Die anderen kämpfen lediglich um den freien Platz neben ihm.

Alte Gesichter, neue Kleider: Die Perspektiven von Belfodil, Bittencourt, Grifo, Delaney, Wolf und Hitz
imago / Wiechmann

Es gib in dieser Transferperiode zahlreiche Transfers innerhalb der Bundesliga. Wie stehen die Chancen der Spieler beim neuen Club? Teil 2 mit Hoffenheim und Dortmund.

weiterlesen...

Felix Klaus (VfL Wolfsburg, Mittelfeld, 2.510.000)
Punkte 2017/18: 66

Situation: Gerade in der letzten Saison hat Klaus noch einmal einen guten Schritt in seiner Entwicklung gemacht. Auch bei Comunio war er nie besser. Aber Obacht: In den letzten Jahren hat der VfL Wolfsburg die Karriere von so manchem guten Spieler ins Stocken gebracht.

Comunioblog-Prognose: Es lässt sich derzeit nur im Dunkeln tappen, denn bei Wolfsburg wird es in diesem Sommer einen enormen Kaderumbruch geben. Für den offensiven Außen Klaus gibt es mit Renato Steffen, Jakub Blaszczykowski, Admir Mehmedi und Josip Brekalo aber aktuell nur vier Konkurrenten, denen er problemlos das Wasser reichen kann.

Kenan Karaman (Fortuna Düsseldorf, Sturm, 1.360.000)
Punkte 2017/18: 29

Situation: Nach zwei guten Jahren bei Hannover lief es bei Karaman in der letzten Saison einfach nicht mehr rund. Breitenreiter vertraute vermehrt auf andere Spieler. Die Karriere des 24-Jährigen muss nun beim Aufsteiger aus Düsseldorf wieder in Schwung kommen.

Comunioblog-Prognose: Stand jetzt mangelt es im Kader von Düsseldorf an Spielern mit Bundesliga-Niveau. Gerade nach dem Abgang von Genki Haraguchi sollte der Bundesliga erfahrene Karaman hier gute Karten auf eine der Positionen im offensiven Mittelfeld haben, wenngleich der Aufstieger wohl noch den ein- oder anderen Neuzugang präsentieren wird müssen.

Christian Mathenia (1. FC Nürnberg, Tor, 1.260.000)
Punkte 2017/18: 60

Alte Gesichter, neue Kleider: Die Perspektiven von Müller, Klünter, Götze, Hahn, Schieber und Asano
imago / Jan Huebner

Es gib in dieser Transferperiode zahlreiche Transfers innerhalb der Bundesliga. Wie stehen die Chancen der Spieler beim neuen Club? Teil 4 mit Frankfurt, Hertha, Augsburg und Hannover.

weiterlesen...

Situation: Beim Hamburger SV pendelte Christian Mathenia in den letzten beiden Jahren ständig zwischen Tor und Bank. Ein Bundesliga-Top-Torhüter sieht anders aus. Kann er sich jetzt endlich beim Aufsteiger aus Nürnberg einen Stammplatz erarbeiten?

Comunioblog-Prognose: Fabian Bredlow hat sich in der vergangenen Saison einen Stammplatz bei Nürnberg erarbeitet, in 22 Spielen nur 22 Tore kassiert und gilt mit seinen 23 Jahren ohnehin als Talent. Mathenia wird sich mit ihm einen offenen Kampf um die Nummer 1 beim Club liefern – mit absolut offenem Ausgang.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »