Zwei dabei, einer weiterhin nicht

Foto: © imago /Sven Simon
Es war zu erwarten: Nach der letzten Englischen Woche der Hinrunde haben die Trainer der Bundesligisten wieder kräftig durchgewechselt. Wir zeigen, wer heute Nachmittag von Anfang an auf den Rasen darf.

1.FC Köln – VfL Wolfsburg

Köln | Horn – Meré, Sörensen, Heintz – Risa, Lehmann, Özcan, Horn –  Führich, Jojic – Klünter

In Köln sind sie einfach nicht zu beneiden: Da hat man unter der Woche eine bemerkenswerte Leistung abgerufen und sogar fast ein Pünktchen aus München entführt und dann schlägt das Verletzungspech einfach immer weiter gnadenlos zu. Weiterhin fehlt ein knappes Dutzend Spieler, so kommt heute der 19-jährige Birk Risa zu seinem Startelfdebüt.

WOB | Casteels – William, Bruma, Knoche, Verhaegh – Gerhardt, Guilavogui – Malli, Didavi, Origi – Gomez

Martin Schmidt bläst zum Angriff: Divock Origi rückt wieder in die erste Elf und zusammen mit Mario Gómez, Yunus Malli und Daniel Didavi ist das schon ein beeindruckendes Quartett da vorne. Hinten rücken Bruma und Knoche für Uduokhai und Brooks in die Innenverteidigung.

Eintracht Frankfurt – Schalke 04

SGE | Hradecky – Salcedo, Russ, Falette – Fernandes – Wolf, Boateng, Gacinovic, Willems – Rebic, Jovic

Für Kapitän Abraham ist die Hinrunde seit Mittwoch vorzeitig beendet, Russ rückt dafür in die Mitte und Salcedo verteidigt außen. Dazu rotieren Tawatha  und Cahndler im Mittelfeld wieder raus, dafür dürfen Boateng und Willems von Anfang an ran.

S04 | Fährmann – Nastasic, Naldo, Stambouli – Oczipka, Meyer, Harit, Caligiuri – Konoplyanka, Burgstaller, Schöpf

Zurückhaltende Anpassungen beim Tabellenzweiten: McKennie und Di Santo durften sich unter der Woche beim 3:2 gegen den FC Augsburg noch zeigen, heute übernehmen Konoplyanka und Schöpf ihre Plätze in der Startelf.

FC Augsburg – SC Freiburg

AUG | Hitz – Opare, Gouweleeuw, Hinteregger, Max – Khedira, Baier  – Heller, Gregoritsch, Caiuby – Finnbogason

Ohne Zweifel dürfte die ungekrönte Aufholjagd in Gelsenkirchen vor drei Tagen Kraft gekostet haben und dennoch: Trainer Manuel Baum vertraut auf die Regenerationsfähigkeit seiner Stammelf. Lediglich Danso und Koo rotieren raus, Khedira und Heller übernehmen.

SCF | Schwolow – Günter, Soyüncü, Koch, Kübler – Terrazzino, Höfler, Haberer, Ravet – Kleindienst, Petersen

Ungewohntes Bild in Freiburg: Zwei Spiele hintereinander kann Trainer Streich (fast) die selbe Startelf aufs Feld schicken. Mit zehn Punkten aus den letzten vier Spielen gibt es rein sportlich ohnehin keinen Grund zum Wechseln, lediglich Stenzel muss heute verletzungsbedingt passen. Dafür übernimmt Lukas Kübler. 

Shootingstars und ein BVB-Duo: Die Marktwertverlierer der Woche – KW 49
Baumgartl und Arp vom VfB Stuttgart und dem Hambruger SV

Neben Hamburgs Shootingstar Arp baute auch ein Neuling vom FC Bayern München kräftig ab. Zwei Akteure von Borussia Dortmund mussten hohe sechsstellige Verluste hinnehmen.

weiterlesen...

SV Werder Bremen – FSV Mainz 05

SVW | Pavlenka – Bauer, Velikovic, Moisander – Bargfrede – Gebre Selassie, Eggestein, Delaney, Augustinsson – Kainz, Belfodil

Bitter: Nach der schweren Verletzung von Fin Bartels – der Stürmer fällt mit Achillesehnenriss für den Rest der Saison aus – muss zum Hinrundenfinale auch Sturmkollege Max Kruse kurzfristig mit Adduktorenproblemen passen. Dafür Belfodil mal wieder von Anfang an ran. Dazu ersetzt Bauer Sané und Bargfrede übernimmt in der Mittelfeldzentrale für Käuper.

M05 | Zentner – Brosinski, Diallo, Balogun, Donati – Latza, Frei – De Blasis, Öztunali – Holtmann, Muto

Wow, da ist Musik drin: Sandro Schwarz schickt ein stark erneuertes Orchester ins letzte (Bundesliga-)Spiel des Jahres: Serdar, Berggreen, Quaison, Gbamin raus, Muto, Öztunali, Holtmann, De Blasis rein. Vor allem die Rückkehr von Muto nach Verletzungspause dürfte für die Mainzer ein Hoffnungsschimmer sein, denn Punkte müssen dringend her.

VfB Stuttgart – FC Bayern München

VfB | Zieler – Pavard, Badstuber, Baumgartl – Beck, Ascacibar, Gentner, Aogo – Akolo, Özcan – Terodde

Herzlichen Glückwunsch, Simon Terodde: Der Stürmer darf sich heute wieder von Anfang an beweisen und sich am Bayern-Beton abarbeiten. Ansonsten belässt es Trainer Wolf bei übersichtlichen Anpassungen gegenüber dem knapp verlorenen Spiel gegen die TSG Hoffenheim: Aogo übernimmt im Mittelfeld für Insua. That´s it!

FCB | Ulreich – Rafinha, Hummels, Boateng, Kimmich – Vidal, Javi Martinez, Tolisso – Rodriguez, Lewandowski, Coman

Pünktlich zum Spiel gegen den ehemaligen, langjährigen Arbeitgeber ist Sven Ulreich wieder fit geworden und steht entsprechend zwischen den Pfosten. Ansonsten ist es Trainer Heynckes in der kurzen Vorbereitung aufs Spiel nicht langweilig geworden: Alaba, Süle, Müller, Ribery, Rudy raus, James, Hummels, Kimmich, Coman, Javi Martinez rein. Gut, dass seit dem Köln-Spiel nur drei Tage Zeit war, sonst wäre es vielleicht zum Hinrundenabschluss noch wilder geworden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »