Foto: © imago images / Kolbert Press
Mit einem desaströsen 1:8 verabschiedete sich der FC Augsburg in die Sommerpause. Auch wenn der Klassenerhalt letztlich ohne Zittern eingefahren wurde, wird die Saison nicht sonderlich positiv in Erinnerung bleiben. Im Sommer steht ein größerer Umbruch an und der könnte dem Verein einige Probleme bereiten. 

Spieler der Saison: Philipp Max. Die Saison war zwar nicht ganz so spektakulär wie die Spielzeit davor, als er 13 Tore vorbereitete und von vielen Seiten in den WM-Kader geschrieben wurde. Dennoch ließ Max eine stabile Saison folgen. Der linke Flügelspieler gehörte zu den Leistungsträgern trotz einer schwierigen Augsburger Spielzeit. 114 Punkte standen am Ende für ihn. 

Enttäuschung der Saison: Daniel Baier. Lange Jahre war er der Fels in der Brandung, der das Augsburger Spiel dirigierte, doch in der abgelaufenen Saison war er längst nicht mehr so dominant wie in den Vorjahren. Das lässt sich auch an seinem Wert für Comunio (Nur 60 Punkte) ablesen. Die Zeiten, in denen er zu den besten Punktehamstern gehörte, sind wohl vorbei. 

Größte Baustelle: Die Innenverteidigung. Das Tischtuch zwischen Martin Hinteregger und dem Verein dürfte wohl zerschnitten sein, auch wenn mit Martin Schmidt inzwischen ein anderer Trainer am Ruder ist. Hinteregger dürfte nicht zurückkehren und so verbleiben der verletzungsanfällige Jeffrey Gouweleeuw, der positionsfremde Rani Khedira und der formschwankende Youngster Kevin Danso übrig.

Die Routiniers Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Christoph Janker erhielten keine neuen Verträge, spielten auf dem Platz aber ohnehin keine Rolle mehr. An einer Verpflichtung von Leihgabe Reece Oxford sollen die Augsburger interessiert sein, wobei auch der 20 Jahre alte Engländer sehr schwankend in seinen Leistungen agierte. Hier gibt es in jedem Fall Handlungsbedarf. 

Die zehn besten Augsburger der Bundesliga-Saison 18/19

Bild 1 von 10

Platz 9: Daniel Baier (Mittelfeld), 60 Punkte, Bildquelle: imago images / Philippe Ruiz

Mögliche Überraschung: Marco Richter deutete bereits in dieser Saison an, dass er für höhere Aufgaben taugt. Richter hat sich endgültig in der Offensive der Augsburger etabliert und sollte er seine Entwicklung fortsetzen, dürften nach der kommenden Saison so einige Offerten größerer Klubs in seinem Mail-Postfach liegen. Bei Comunio kostet er aktuell knapp drei Millionen. Das kann man riskieren. 

Mögliche Probleme: Die Augsburger stehen vor einem Umbruch. Mit Dong-Won Ji und Konstantinos Stafylidis verlassen zwei etablierte Kräfte den Verein, die man gerne gehalten hätte. Auch die Abgänge von Hinteregger, Ja-Cheol Koo und Michael Gregoritsch sind kein unrealistisches Szenario. Für einen kleinen Verein wie Augsburg könnte dieser Aderlass schwer aufzufangen sein, da neben Ji und Stafylidis auch Koo ablösefrei gehen könnte. Dies aufzufangen, könnte ein großes Problem werden. 

Youngster to watch: Simon Asta. Der Rechtsverteidiger kommt bislang auf zwei Bundesliga-Einsätze. Kurioserweise erhielt er diese jeweils am letzten Spieltag einer Saison. Doch mit seinen 18 Jahren gehört ihm die Zukunft. Mit Jonathan Schmid und Raphael Framberger ist zwar durchaus Konkurrenz da, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass dort dennoch häufig Bedarf war. 180.000 kostet er aktuell. 

Die zehn besten Torhüter der Saison

Bild 1 von 10

Platz 10: Rune Jarstein (Hertha BSC), 68 Punkte, Bildquelle: imago images / Eibner

Gerüchteküche: Angeblich bemüht sich Werder Bremen um die Dienste von Michael Gregoritsch. Der Offensivspieler soll an der Weser Max Kruse ersetzen, besitzt in Augsburg aber noch einen Vertrag bis 2021 und dürfte entsprechend teuer sein. 

Zudem steht noch nicht fest, ob Hinteregger nach seinem Leihende wirklich nach Augsburg zurückkehrt. Manuel Baum, mit dem sich der Innenverteidiger überworfen hatte, ist zwar nicht mehr da, aber Hinteregger hat bei der Eintracht so viel Eigenwerbung betrieben, dass er sicher bessere Option haben dürfte. 

In der Offensive könnte Florian Niederlechner die Fuggerstädter unterstützen. Der Freiburger soll vor einem Wechsel nach Augsburg stehen. Auch der Heidenheimer Niklas Dorsch ist ein Thema. Hier gibt es aber wohl Konkurrenz von Eintracht Frankfurt. Das berichtet Transfermarkt.de.

Zugänge: Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt, Leihende), Caiuby (Grashoppers Zürich, Leihende), Takashi Usami (Fortuna Düsseldorf, Leihende), Julian Günther-Schmidt (Carl-Zeiss Jena, Leihende), Tim Rieder (Darmstadt 98, Leihende)

Abgänge: Dong-Won Ji (FSV Mainz 05), Konstantinos Stafylidis (1899 Hoffenheim), Christoph Janker (unbekannt), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (unbekannt), Reece Oxford (West Ham United, Leihende), Gregor Kobel (1899 Hoffenheim, Leihende)

Sommerfahrplan: Noch keine Termine bekannt. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »