Foto: © imago images / Revierfoto
Mit Ivan Perisic kommt nach langem Hin und Her ein Allrounder für die Offensive. Der Kroate ist ein Trostpflaster für den vorerst geplatzten Transfer von Leroy Sane nach München. Das ComunioMagazin schätzt die Chancen Perisic‘ bei den Bayern ein.

Position: Von Haus aus ist der 30-Jährige ein Linksaußen. Doch Perisic kann auch zentral hängend oder auf der rechten Seite spielen. Seine Beidfüßigkeit hilft ihm dabei ungemein. Doch den Großteil seiner Spiele bestritt der Kroate auf der linken Seite. 

Bisherige Karriere: Viele werden ihn noch aus seiner Zeit in Dortmund und Wolfsburg kennen. 2011 wechselte er vom FC Brügge zur Borussia. Doch so richtig konnte er sich im Team von Jürgen Klopp nicht durchsetzen.

Nach eineinhalb Jahren wechselte er daher nach Wolfsburg. Bei den Wölfen lief es besser. In 88 Spielen kam er auf 21 Tore und 17 Assists. Das öffnete ihm den Weg zu Inter Mailand. Auch wenn die Konstanz in der Lombardei häufiger mal zu wünschen übrig ließ, steuerte er in 163 Partien 40 Tore und 37 Assists bei.

Ausgebildet wurde Perisic in der Jugend von Hajduk Split, mit 19 Jahren wechselte er dann nach Frankreich zum FC Sochaux. Es folgte eine Leihe nach Belgien zum FC Roeselare, ehe ihn der FC Brügge ein halbes Jahr später für kleines Geld unter Vertrag nahm.

In der Nationalmannschaft gehört er zum Inventar. 82 Mal lief er für die kroatische Auswahl auf und wurde 2018 Vize-Weltmeister. 

Bayern-Neuzugang Ivan Perisic im Comunio-Check: Marktwert, Chancen, Potenzial

Die 18 Comunio-Player to watch 2019/20

Bild 1 von 18

FC Bayern München: Corentin Tolisso - Gefühlt ist der Weltmeister auch ein Neuzugang, zumindest für Trainer Kovac. Und der steht auf Spielertypen wie den Franzosen. Im zentralen Mittelfeld wird sich der Weltmeister einen Stammplatz sichern. Physisch stark, schnell, torgefährlich und mental stark. Tolisso könnte unter Kovac zu einem ganz wichtigen Akteur werden. Bildquelle: imago images / Mausolf

Einstiegsmarktwert: Zehn Millionen. Ein Bayern-Spieler mit Einsatzchancen ist immer teuer. Aktuell steht er bei 11,49 Millionen trotz seiner Sperre am ersten Spieltag. 

Situation: Auf den ersten Blick ist Perisic so etwas wie das Trostpflaster für Niko Kovac, nachdem Leroy Sane aufgrund seiner Kreuzbandverletzung erst einmal nicht zu den Bayern wechseln wird. Doch man sollte nicht verkennen, dass Kovac seinen Landsmann schon zuvor gerne nach München gelotst hätte.

Perisic spielte unter ihm in der kroatischen Nationalmannschaft. Es gibt ein langjähriges Vertrauensverhältnis. Bedenkt man zudem, dass mit Serge Gnabry und Kingsley Coman die Konkurrenz aus zwei durchaus verletzungsanfälligen Spielern besteht, dürfte Perisic mehr sein als ein Lückenbüßer.

Natürlich werden die Bayern noch versuchen, mindestens einen weiteren Offensivspieler zu verpflichten, Perisic dürfte dennoch auf seine Einsätze kommen. 

Marktwertpotenzial: Da ist durchaus noch ein wenig Luft nach oben, wenn er zu Beginn der Saison auf seine Einsätze kommt und vielleicht auch 1-2 Tore macht. Auf Dauer dürfte er sich aber eher bei 6-8 Millionen einpendeln. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »