David Nemeth vom FSV Mainz 05

Foto: © imago images / HMB-Media
Stefan Bell und Tanguy Coulibaly müssen am 13. Spieltag eine Sperre absitzen. Das ComunioMagazin wirft einen Blick auf die möglichen Vertreter, die sich somit kurzfristig im Managerspiel lohnen.

Mainz: Nicht viele Optionen in der Abwehr

Wegen der Verletzung von Jeremiah St. Juste stellt sich die Dreierkette des 1. FSV Mainz 05 aktuell von alleine auf. Stefan Bell, Alexander Hack und Moussa Niakhate sind gesetzt und liefern gut ab. Bell muss allerdings nach seiner fünften Gelben Karte einmal zusehen.

Viele Ersatzleute hat Trainer Bo Svensson nicht zur Verfügung. Im Grunde sind es nur zwei Optionen: Silvan Widmer könnte von der Außenbahn in die Dreierkette rutschen, dann wäre rechts Platz für Daniel Brosinski. Direkt positionsgetreu könnte David Nemeth eine weitere Chance erhalten.


Der 20-Jährige stand schon am 10. Spieltag gegen Arminia Bielefeld in der Startelf und durfte am 7. Spieltag gegen Union Berlin über 70 Minuten in der Dreierkette ran. Nemeth machte seine Sache ordentlich und da Widmer auf der Seite gebraucht wird, ist der Youngster der Favorit auf die Bell-Vertretung. Bei Comunio ist er für 450.000 ein kurzfristiges Schnäppchen, nach dem ihr Ausschau halten solltet.

Startelf-Überraschungen Sinkgraven, Antwi-Adjei & Co.: Wer bleibt drin, wer muss wieder raus?
Daley Sinkgraven von Bayer 04 Leverkusen

Am 12. Bundesliga-Spieltag der Saison 2021/22 gab es wieder einige Überraschungen in der Startelf mancher Klubs. Wer hat Chancen, seinen Platz zu verteidigen – und für wen wird es erst einmal die einzige Nominierung bleiben?

weiterlesen...

Stuttgart: Das Stürmer-Problem verschärft sich

Kalajdzic verletzt, Sankoh verletzt, Marmoush noch nicht fit, jetzt auch noch Coulibaly gesperrt: Die Optionen im Stuttgarter Sturm schwinden weiter. Trainer Pellegrino Matarazzo stellte zwischenzeitlich sogar eine Mannschaft ohne Stürmer auf den Rasen. Wird das auch während Coulibalys Sperre wieder passieren?

Tendenz: Nein. Mit Hamadi Al Ghaddioui und Wahid Faghir gibt es immerhin zwei Optionen, zudem drängt sich der junge Alexis Tibidi mit seinem Debüt auf. Wahrscheinlich werden sich aber alle drei hinten anstellen müssen, wenn die Genesung eines Sommerneuzugangs gut verläuft.

Omar Marmoush ist in der vergangenen Woche zumindest ins Mannschaftstraining eingestiegen, die vor ihm liegende Trainingswoche soll ihn fit für das wichtige Spiel gegen den 1. FSV Mainz 05 machen. Vor seiner Verletzung war der Angreifer absolut gesetzt, fünfmal nacheinander in der Startelf. Wir sind optimistisch, dass die Zeit diesmal reicht und Marmoush gegen Mainz starten wird.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!