imago / Picture Point

Foto: © imago / Jan Huebner

Nur noch einen Punkt trennt Hannover 96 vom direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga. Welche Spieler haben sich in der Comduo-Saison besonders hervorgetan? Diese fünf solltet ihr für 2017/18 im Blick behalten:

Martin Harnik (7.330.000, 153 Punkte)

Mit 29 Jahren ist der Angreifer im besten Fußballer-Alter und offensichtlich auf dem Zenit seiner Laufbahn. 17 Tore hat er in 30 Spielen erzielt, damit rangiert er auf dem 2. Platz der Torjägerliste. Dass es Harnik auch in der Bundesliga kann, hat er schon beim VfB Stuttgart bewiesen, seine vielleicht beste Saison als Spieler dürfte ihm aber noch einmal ordentlich Selbstvertrauen geben. Mit Abstand punktbester Hannoveraner bei Comduo.

Die Top-11 der Neuzugänge

Bild 1 von 11

Platz 11: Jannik Verstergaard (Borussia Mönchengladbach, 110 Punkte): Ein wenig Anlaufzeit hat der Däne bei den Fohlen schon gebraucht, saß zu Beginn der Runde öfter auf der Bank. Inzwischen aber unverzichtbar und mit vier Treffern vor allem einer der torgefährlichsten Verteidiger. Er teilt sich Platz 11 mit… Foto: imago

Felix Klaus (5.770.000, 116 Punkte)

Das ewige Talent hat sich tatsächlich in der 2. Liga noch einmal stark nach vorne entwickelt. Vor allem in der Hinrunde war er mit fünf Toren der große Punktehamster bei den Niedersachsen. Was er drauf hat, sah man zuletzt beim Spitzenspiel gegen Stuttgart, wo ihm mit einem herrlichen Solo der Siegtreffer gelang. Wird zwar mit seiner aufwändigen Spielweise meist vorzeitig zum Duschen geschickt, liefert aber dennoch exakt vier Punkte pro Spiel ab.

Salif Sane (3.880.000, 99 Punkte)

Ein Wunder, dass er überhaupt noch bei Hannover spielt, schließlich buhlte die halbe Bundesliga nach dem Abstieg der Niedersachsen im vergangenen Jahr um die Dienste des Senegalesen. Fällt vor allem mit ungemeiner Zweikampfstärke- jedoch aber auch mit zwei glatt Roten Karten auf. Von den Anlagen her weit vielversprechender als sein älterer Bruder Lamine in Diensten von Werder Bremen. Ob er bei 96 bleibt, ist dennoch ungewiss.

Comduo: Fünf Stuttgarter für den Notizblock
imago/Eibner

Der VfB Stuttgart ist trotz der Niederlage gegen Hannover praktisch aufgestiegen. Welche Spieler haben bei Comduo in dieser Saison besonders überzeugt? Diese fünf solltet ihr für 2017/18 auf der Liste haben.

weiterlesen...

Waldemar Anton (2.000.000, 74 Punkte)

Der Defensiv-Spezialist hat die Zweitliga-Saison genutzt, um sich bei Hannover einen Stammplatz zu erarbeiten.  Der 20-Jährige kann sowohl als Sechser als auch als Innenverteidiger agieren und liefert extrem konstant seine Punkte ab. Hat es mit seinen Leistungen in diesem Jahr in die U21 geschafft und gilt beim DFB als großes Versprechen für die Zukunft.

Florian Hübner (1.100.000, 38 Punkte)

Für Vater Hübner, seines Zeichens Sportdirektor bei Eintracht Frankfurt, könnte im nächsten Jahr der Familienfrieden auf dem Spiel stehen, schließlich muss seine Mannschaft gegen die Söhne Benjamin (Hoffenheim) und Florian (Hannover) antreten.

Der jüngere Bruder des Hoffenheimer Senkrechtstarters ist ähnlich resolut im Zweikampfverhalten. Unter Daniel Stendel noch Bankwärmer, genießt er bei Andre Breitenreiter das volle Vertrauen. Und das sich die Familie Hübner in der Bundesliga ganz gut anstellt, sollte hinlänglich bekannt sein.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »