Robert Lewandowski, einer der Bayern-Patienten

Foto: © imago /Plusphoto 
Beim Rekordmeister plagt sich ein Haufen Kapital mit diversen Infekten herum, andernorts ist man ebenso verschnupft. Es gibt aber auch hochkarätige Rückkehrer zu vermelden. News aus den Wartezimmern der Liga.

Robert Lewandowski und Franck Ribéry pausieren mit Magen-Darm-Infekt, Mats Hummels, Manuel Neuer und Sven Ulreich plagen sich mit einem grippalen Infekt herum: Bei den Bayern grassiert die Seuche, entsprechend dezimiert präsentierte sich der Bundesligazweite zum Auftakt der Trainingswoche. Ebenfalls nicht dabei beim Start in die Vorbereitung auf das Schwere Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach waren heute Thiago und Leon Goretzka. Im Gegensatz zu den erkrankten Kollegen fehlten die beiden nur aus Gründen der Belastungssteuerung. Auszufallen droht nach derzeitigem Stand aber keiner der kränkelnden Stars.

Aber auch an anderen Bundesligastandorten muss man derzeit das Bett hüten: So pausierte in Stuttgart Daniel Didavi erkältet, Timo Werner musste mit eben dieser Diagnose gestern Abend die Begegnung gegen die TSG Hoffenheim sausen lassen.

Harnik ist zurück

Beim SV Werder Bremen könnte Florian Kohfeldt beim Gastspiel in Wolfsburg nahezu die komplette Kapelle zur Verfügung stehen. Denn während Martin Harnik, der zuletzt drei Wochen wegen einer Hüftverletzung pausieren musste, schon wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, soll der in der Schlussphase des vergangenen Heimspiels gegen den VfB Stuttgart (1:1) ausgeschiedene Davy Klaassen ebenso wie Yuya Osako am Donnerstag wieder voll mittrainieren. Auch der zuletzt mit muskulären Problemen ausgefallene Philip Bargfrede soll wieder einsatzbereit sein, wenn die Norddeutschen am Sonntag den Spieltag in Wolfsburg abschließen.

Rückkehrer auch in Mainz

In Mainz mussten sie vor dem 3:0 gegen den FC Schalke kurzfristig und unfreiwillig arg rotieren, jetzt kehren die Pausierenden aber nach und nach wieder zurück. Mit Robin Quaison und Alexander Hack haben sich zwei Kandidaten wieder im Trainingsbetrieb angemeldet.

SC Freiburg: Diese Freiburger lohnen sich aktuell bei Comunio!

Der Höhepunkt der aktuellen SC-Saison war sicherlich das furiose 5:1 gegen den FC Augsburg, der Kantersieg könnte den Breisgauern eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein geliefert haben. Welche Freiburger lohnen sich aktuell am meisten bei Comunio?

weiterlesen...

Viel Platz bei den Fohlen

Bei Borussia Mönchengladbach ist vor dem Heimspiel gegen die Bayern derzeit noch ordentlich Luft auf dem Trainingsplatz: Oscar Wendt, Fabian Johnson und Louis Beyer fehlen angeschlagen mit kleineren Blessuren, Tony Jantschke setzt erkältet aus. Für die Partie am Samstag Abend sollten sie Fohlen-Coach Dieter Hecking aber alle grundsätzlich zur Verfügung stehen.

Kommen und Gehen beim FC Schalke

FC Schalke kann ab sofort wieder auf Benjamin Stambouli zählen. Der Franzose hatte sich im Januar beim Schalke-Gastspiel in Berlin eine schwere Jochbeinverletzung zugezogen, inzwischen trainiert der Verteidiger jedoch wieder – wenn auch noch mit einer Gesichtsmaske. Die wiederum soll aber keine große Einschränkung sein, wie der kicker beobachtet hat.

Während der eine die heutige Einheit also sehr genossen haben dürfte, endete sie für einen anderen schmerzhaft: Amine Harit musste nach einem Zweikampf mit Nabil Bentaleb angeschlagen vom Platz und wurde behandelt. Immerhin konnte der Marokkaner das Gelände dann aber – wenn auch humpelnd – auf den eigenen Beinen verlassen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »