imago images / Sven Simon

Foto: © imago images /
Dortmund und Leipzig stehen vor der Verpflichtung von neuen Außenverteidigern, Hansi Flick freut sich über einen übervollen Trainingsplatz und der 1. FC Köln reist ohne Kapitän zum Saisonfinale nach Bremen – alle Nachrichten des Tages im Überblick:

Volle Kapelle beim FC Bayern

Am Dienstag startete der neue und alte Deutsche Meister in die Vorbereitung auf die Partie beim VfL Wolfsburg. Dabei war das Gedränge auf dem Trainingsplatz deutlich größer als in der Vorwoche. Die gegen Freiburg ausgefallenen David Alaba, Ivan Perisic und Serge Gnabry mischten alle wieder munter mit.

Neben dem Trio waren aber auch zwei längerfristig Verletzte wieder mitten drin. Niklas Süle absolvierte in der vergangenen Woche schon Teile des Mannschaftstrainings und war nun auch bei Spielformen und Zweikämpfen voll dabei. Das gilt auch für Philippe Coutinho. MBei beiden erscheint ein Einsatz am Wochenende aber dennoch unwahrscheinlich.

Kaufempfehlungen für den 34. Spieltag, Teil eins: Dost und Co.
Torjäger bei Eintracht Frankfurt: Bas Dost

Einmal heißt es in dieser Bundesliga-Saison noch: Comunio! Habt ihr noch Chancen auf die Meisterschaft? Spieler wie Frankfurts Dost könnten den Unterschied machen.

weiterlesen...

Hector wegen Trauerfall nicht bei der Mannschaft

Am vergangenen Spieltag machte der 1. FC Köln den Klassenerhalt endgültig perfekt. Beim letzten Spiel, das für Gegner Werder Bremen noch von enormer Bedeutung ist, wird Jonas Hector vermutlich nicht mitwirken. Der Kapitän weilt wegen eines Trauerfalls in der Familie derzeit im Saarland.

Es könnte die letzte Gelegenheit sein, gemeinsam mit Mark Uth auf dem Feld zu stehen, denn die Leihe des Angreifers endet Ende Juni. Der FC würde Uth gerne behalten, aber laut Bildzeitung liegen die Ablösevorstellungen der Clubs extrem weit auseinander, so dass nur eine weitere Leihe in Frage käme.

Richards, Musiala, Müsel: Drei Debütanten und ihr Potenzial

Die Möglichkeit auf fünf Wechsel und die enge Taktung beschert derzeit vielen Spielern ihr Bundesliga-Debüt. Wir haben das Trio vom 33. Spieltag auf Comunio-Potenzial geprüft.

weiterlesen...

BVB stärkt Belgier-Fraktion

Mit Axel Witsel und Thorgan Hazard hat Borussia Dortmund bereits zwei belgische Nationalspieler unter Vertrag, nun wird wohl der dritte dazukommen. Der BVB soll sich die Dienste von Thomas Meunier von Paris St. Germain gesichert haben. Der 28-jährige Rechtsverteidiger wechselte 2016 vom FC Brügge in die französische Hauptstadt.

In Dortmund übernimmt er voraussichtlich die Planstelle von Achraf Hakimi, den die Borussia wohl nicht von Real Madrid loseisen kann. Der mittlerweile 35-jährige Luksz Piszczek ist als Rechtsverteidiger keine wirkliche Option mehr, bewies seinen Wert in dieser Spielzeit aber im Zentrum.

Fällt Gebre Selassie fürs Abstiegsfinale aus?

Werder Bremen muss am Samstag gewinnen, sonst sind die Hanseaten ungeachtet des Resultats von Fortuna Düsseldorf abgestiegen. Theo Gebre Selassie musste bei der Niederlage in Mainz verletzt vom Feld und wurde am Dienstag noch bandagiert am Trainingsgelände gesichtet. Der Tscheche ist für die Partie gegen den 1. FC Köln fraglich. Sollte er ausfallen, würde wohl Marco Friedl rechts und Ludwig Augustinsson links verteidigen.

Henrichs im Anflug auf Leipzig

Gerade hat Timo Werner seinen Wechsel zu Chelsea mit großem Tamtam verkündet, da deutet sich schon eine Leipziger Neuverpflichtung an – allerdings eher für die Defensive. Der Ex-Leverkusener Benjamin Henrichs soll sich mit dem Club bereits auf einen Wechsel verständigt haben. Komplizierte könnte es bei den Ablösemodalitäten werden, denn Monaco möchte die 20 Millionen, die sie einst nach Leverkusen überwiesen haben, gerne wieder reinholen. Deshalb spricht einiges für ein Leihe mit Kaufoption.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »