Luka Jovic jubelt über sein Siegtor für Frankfurt beim FC Schalke

Foto: © imago images /
Eintracht Frankfurt tütet einen der größten Transfercoups der jüngeren Bundesliga-Geschichte endgültig ein, Manuel Neuer fehlt mindestens drei Bundesliga-Partien und Yussuf Poulsen ist auf dem Weg zum Comeback – Comunio aktuell liefert Euch die wichtigsten Meldungen des Tages im Überblick.

Eintracht Frankfurt zieht die Kaufoption bei Luka Jovic

Die Nachricht ist wenig überraschend und dennoch ein Meilenstein für Eintracht Frankfurt: Die SGE hat die Kaufoption von Luka Jovic gezogen und den umworbenen Torjäger fest verpflichtet. „Er ist ein Spieler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Es ist für uns wichtig, dass wir ihn an die Eintracht gebunden haben“, so Sportdirektor Fredi Bobic.

Der Vertrag des Serben läuft nun bis 2023. Unlängst hatte sich Jovics Vater zu Wort gemeldet und verkündet, dass sein Sohn trotz Interesse namhafter Clubs zumindest in der nächsten Saison noch in Frankfurt spielen möchte. Die Höhe der Kaufoption soll um die sieben Millionen Euro betragen haben.

Die teuersten Stürmer bei Comunio

Bild 1 von 10

Platz 10: Leon Bailey | Bayer 04 Leverkusen | 10,90 Mio. | 119 Punkte | Stand: 9.4.19 | Foto: imago / Eibner

München: Manuel Neuer peilt Comeback in Leipzig an

Manuel Neuer hat sich heute auf einer Pressekonferenz zu seiner Muskelverletzung geäußert und eine vorsichtige Prognose zu seinem Comeback abgegeben. „Grundsätzlich ist es mein Ziel, so schnell wie möglich wieder zwischen den Pfosten zu stehen. Ich denke, dass Leipzig ein realistisches Ziel ist“, so Neuer.

Die Bayern sind am 33. Spieltag bei den Sachsen zu Gast. In den kommenden drei Bundesliga-Spielen und dem Pokalhalbfinale in Bremen wird der Münchner Kapitän also fehlen. Fraglich ist derweil fürs Wochenende auch Mats Hummels, der heute nach seiner Zerrung im rechten Oberschenkel nur leichtes Lauftraining absolvieren konnte.

Frankfurt: Hinteregger steht wieder auf dem Platz

Der Winterneuzugang aus Augsburg hat sich schnell als echte Verstärkung herausgestellt. Umso wichtiger ist es für die Eintracht, dass der Österreicher heute wieder am Mannschaftstraining teilnehmen konnte. Ein Einsatz in der Europa League ist zwar dennoch fraglich, aber die Chancen auf einen Einsatz in Wolfsburg am kommenden Montag stehen dafür gut.

Qualität für wenig Geld: Kaufempfehlungen zwischen einer und zwei Millionen
Suat Serdar vom FC Schalke 04 erzielt gegen Frankfurt das zwischenzeitliche 1:1

Qualität muss nicht immer teuer sein: Comunioblog nennt drei solide Einkäufe zwischen einer und zwei Millionen.

weiterlesen...

Düsseldorf: Ein Quartett fehlt im Training

Oliver Fink, Adam Bodzek, Niko Gießelmann und Marcel Sobottka konnten heute nicht am Teamtraining teilnehmen, sondern nur individuell arbeiten. Bei allen vier ist unklar, wann genau sie wieder zur Verfügung stehen. Einzig Sobottka wird nach seinem Muskelfaserriss am Wochenende auf jeden Fall fehlen.

Leipzig: Yussuf Poulsen ist wieder im Mannschaftstraining

Zuletzt musste der Däne zwei Mal krankheitsbedingt zuschauen, aber nun mischt er wieder voll mit. Damit sollte er rechtzeitig vor dem wichtigen Duell bei Borussia Mönchengladbach wieder zur Verfügung stehen.

Anders sieht es bei Tyler Adams und Dayot Upamecano aus. Adams kann aufgrund von Adduktorenproblemen nur dosiert trainieren und fällt wohl auch am Wochenende aus. Upamecano droht sogar das Saisonaus. Der Franzose fällt seit dem 18. Spieltag mit einer Knieverletzung aus

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »