Sebastien Haller von Eintracht Frankfurt freut sich über seinen Treffer in Düsseldorf

Foto: © imago images / Beautiful Sports
Titelrennen, Kampf um Europa und um den Relegationsplatz – das sind die drängenden Fragen, die an den letzten beiden Bundesliga-Spieltagen beantwortet werden. Comunioblog fasst die wichtigsten Meldungen des Tages für euch zusammen.

Frankfurt: Haller meldet sich zurück, Willems außen vor

Die Hoffnung der Eintracht auf ein Weiterkommen beim FC Chelsea hat heute neue Nahrung bekommen. Erstmals seit Ende März könnte Sebastien Haller wieder im Frankfurter Kader stehen. Der elegante Mittelstürmer ist einer von 21 Spielern, die heute nach London geflogen ist. Es besteht die Hoffnung, dass der Torjäger morgen zumindest im Kader stehen kann.

Für alle Comunio-Manager aber noch viel wichtiger: Es erhöht die Chancen, dass er am Sonntag gegen Mainz zum Einsatz kommt. Die Hoffnungen darauf stehen bei Jetro Willems ziemlich genau bei null. Der Niederländer wurde beim 1:6-Debakel in Leverkusen noch vor der Pause ausgewechselt und hat die Reise nach England „aus sportlichen Gründen“ nicht angetreten. Wer ihn noch im Kader hat: lieber schnell verkaufen.

Investitionen für die Zukunft: Diese Spieler stehen 2019/20 vor dem Durchbruch
Mickael Cuisance von Borussia Mönchengladbach setzt sich gegen Kerem Demirbay durch

Comunioblog nennt drei Spieler, deren Marktwert sich in der kommenden Saison vervielfachen sollte.

weiterlesen...

München: Martinez verletzt sich erneut

Der FC Bayern muss im Titelrennen eventuell weiter auf Javi Martinez verzichten. Der Spanier hatte gegen Hannover mit Knieproblemen ausgesetzt und war heute wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Wie die Bild berichtet, musste der Spanier die Einheit vorzeitig abbrechen und verließ das Trainingsgelände auf Krücken. „Keine Ahnung, ob ich bis Samstag fit werde“, so Martinez.

Auch Jerome Boateng musste die Einheit vorzeitig beenden. Nur individuell trainierten hingegen James Rodriguez und Manuel Neuer. Neuer hatte ursprünglich die Partie bei RB als Ziel ausgegeben, ein Einsatz erscheint derzeit aber äußerst fraglich.

Hertha: Ibisevic soll noch ein Jahr bleiben

Der Vertrag des erfahrenen Stürmers läuft im Sommer aus und nachdem es länger nach Abschied ausgesehen hatte, hat sich Michael Preetz nun klar positioniert. „Es ist unser Ziel, dass er bleibt, und ich habe den Eindruck, dass er nicht abgeneigt ist. Ich hoffe, dass wir die Gespräche zu einem positiven Abschluss bringen“, so der Berliner Sportchef, der aber auch betonte, dass für den Club aufgrund Ibisevics Alters zunächst nur eine Verlängerung für ein weiteres Jahr in Frage kommt.

Wolfsburg: Roussillon mischt wieder mit

Drei Partien musste der Linksverteidiger zuletzt verletzt zusehen, aber nun scheint die Leidenszeit des Franzosen vorbei. Jerome Roussillon hat seine muskulären Probleme überwunden und konnte heute erstmals wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Noch nicht so weit ist John Anthony Brooks, der aufgrund einer Innenbanddehnung wohl auch am Wochenende ausfallen wird.

Leverkusen: Fragezeichen hinter Tah und Sven Bender

Während Sven Bender aufgrund von Sprunggelenksproblemen derzeit mit dem Training aussetzt, fällt Jonathan Tah mit Magen-Darm-Beschwerden aus. Bei beiden Spielern wollte Peter Bosz noch keine Prognose abgegeben, ob es bis Samstag reicht. Aleksandar Dragovic stünde als Ersatz bereit. Sollten tatsächlich beide ausfallen, könnte Tin Jedvaj im Abwehrzentrum zum Einsatz kommen.

Prägene Figuren: Die alternative Comunio-Elf der Saison 2018/19

Bild 1 von 11

Tor: Christian Mathenia (1. FC Nürnberg, 62 Punkte) - So mancher Club-Fan schlug die Hände vors Gesicht, als die Verpflichtung von Christian Mathenia im letzten Sommer verkündet wurde. In Hamburg hatte der 27-Jährige nicht überzeugt, doch beim Club änderte sich das. Vor allem in der Rückrunde hielt Mathenia den Aufsteiger lange im Rennen um den Klassenerhalt. Highlights: Seine Paraden beim 0:0 gegen Dortmund und der Moment, in dem er in letzter Minute gegen Coman das 1:1 gegen die Bayern festhielt. Foto: imago images / Zink

Dortmund: 10.000 Euro für Reus‘ Bankplatz in Bremen

Der Kapitän war beim Auswärtsspiel in Bremen zwar rotgesperrt, unterstützte sein Team aber dennoch von der Bank aus. Das ist den Regularien nach nicht erlaubt und Borussia Dortmund muss deshalb eine Strafe von 10.000 Euro zahlen. Marco Reus wird zudem eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an die Sepp-Herberger-Stiftung überweisen.

In der Urteilsbegründung schreibt der DFB: „Zugunsten von Marco Reus geht der Kontrollausschuss davon aus, dass der Verstoß von ihm aus Unkenntnis über die Rechtslage begangen wurde.“ In dem Zusammenhang ist es durchaus pikant, dass Hans-Joachim Watzke am Montag bereits eingestanden hatte, dass den Verantwortlichen bewusst war, dass der Bankplatz nicht erlaubt war.

Schalke: Bruma vor Rückkehr nach Wolfsburg

Wie die Ruhrnachrichten heute berichten steht der vom VfL Wolfsburg ausgeliehene Innenverteidiger beim FC Schalke vor dem Aus. Die Knappen besitzen zwar eine Kaufoption für Jeffrey Bruma, werden diese aber wohl nicht ziehen.

Als möglichen Nachfolger wird Kaan Ayhan aus Düsseldorf gehandelt, der die Fortuna für eine festgeschriebene Ablösesumme von etwa 2,5 Millionen Euro verlassen könnte. Der türkische Nationalspieler durchlief fast die komplette Schalker Jugend und machte auch seine ersten Schritte als Profi bei S04.

Hertha: Kraft hat wohl die Nase vorn

Die Frage, wer den verletzten Rune Jarstein in den letzten beiden Saisonspielen vertreten wird, ist offiziell noch nicht geklärt. Der Berliner Torwarttrainer Zsolt Petry hat sich nun aber zu Wort gemeldet und sich eindeutig positioniert. „Thomas Kraft hat es mehr als verdient, die restlichen Spiele zu machen. Er hat sich die ganze Saison sportlich und menschlich absolut vorbildlich verhalten“, erklärte Petry. Natürlich hat Pal Dardai das letzte Wort, aber es ist kaum vorstellbar, dass er seinem Mitarbeiter widersprechen wird. Kraft ist derzeit noch für 170.000 zu haben. Wer also einen günstigen Keeper für die letzten beide Spiele sucht…

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Reinecke

Alle Beiträge von Florian Reinecke »