Marc Roca

Foto: © imago images / Sven Simon
Bei den Bayern geht es weiter mit Corona-Problemen, dafür steht ein anderer Spieler möglicherweise vor dem Abschied. Rückkehrer bei der Hertha und ein Verletzten-Update zum Freitagabendspiel. Die News des Tages in Comunio aktuell.

Schwolow und Pekarik fit, Dardai eine Option für Hertha

Gestern hatte man etwas Sorgen bei der alten Dame, denn mit Alexander Schwolow und Peter Pekarik wackelten gleich zwei Stammspieler vor dem Duell gegen den Lokalrivalen aus Ostberlin. Doch die Pause war bei beiden kurz, schon einen Tag später können beide wieder mittrainieren.

Auch wieder einsatzbereit ist Marton Dardai. Der Sohn von Cheftrainer Pal Dardai wird in der Innenverteidigung dringend gebraucht, da Dedryck Boyata weiterhin gesperrt ist. Der Belgier wird der Hertha noch zwei Spiele (Union und Augsburg) fehlen. Jordan Torunarigha wäre zwar theoretisch einsatzbereit, spielt diese Saison aber (teilweise verletzungsbedingt) eine untergeordnete Rolle.


 

Eintracht: Paciencia zurück, kommt Roca im Winter?

Bei Eintracht Frankfurt waren vor der Saison zwei klare Problemstellen ausgemacht worden: Defensives Mittelfeld und Sturm. Für beide Positionen hatte man jemanden geholt, jedoch sollen laut mehreren Berichten beide Baustellen im Winter wieder Thema werden. Kristjan Jakic ist wohl nicht der gewünschte Spielmacher. Bayern Münchens Marc Roca soll derzeit auf der Wunschliste stehen, um das zu ändern – und der könnte abwanderungswillig sein.

Im Sturm konnte Sam Lammers die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erbringen. Diese Lücke füllen könnte jedoch ein interner Neuzugang: Goncalo Paciencia hatte sich vor seiner Verletzung in die Startelf gespielt und mischt jetzt wieder auf dem Trainingsplatz mit. Möglicherweise kann der Portugiese die Verantwortlichen bis zur Winterpause noch überzeugen, dass es keinen Neuzugang braucht – eine Option für das Spiel gegen Freiburg ist er wieder.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

 

Augsburg: Rückkehrer hinten, Verluste vorne?

Für die Defensive des FC Augsburg gab es eine Menge erfreulicher Nachrichten vor dem Spiel gegen die Bayern: Die beiden Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw und Reece Oxford sind beide „hundertprozentig einsatzbereit“, so der Cheftrainer. Auch Linksverteidiger Iago ist wieder eine Option, jedoch möglicherweise nur von der Bank.

Sorgen macht dafür die eh schon schwächelnde Offensivabteilung, denn Florian Niederlechner ist immer noch nicht fit. Die Beschwerden durch die Prellung im Fuß halten weiterhin an, damit ist er fraglich für den Kampf gegen die Münchner.

Comunio aktuell: Bayern-Trio nicht mehr in Quarantäne
Zentrale Figur beim FC Bayern München: Joshua Kimmich

Der FC Bayern München kann nach der Länderspielpause auf Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala setzen - ihr positiv auf das Coronavirus getesteter Mitspieler Niklas Süle weist derweil mittlerweile leichte Symptome auf.

weiterlesen...

Neue Corona-Sorgen bei den Bayern, Goretzka fit

Während eine Rückkehr des an COVID-19 erkrankten Niklas Süle weiterhin offen steht, durften die Kontaktpersonen alle wieder ins Training einsteigen – eigentlich ein positives Zeichen. Doch jetzt gibt es einen erneuten Corona-Fall beim Serienmeister: Rechtsverteidiger Josip Stanisic wurde zusammen mit zwei Staff-Mitgliedern positiv getestet. Alle wurden sofort isoliert, ungeimpfte Kontaktpersonen soll es nicht geben.

Gute Nachrichten gibt es jedoch von Leon Goretzka. Der deutsche Nationalspieler war von Hansi Flick vorzeitig entlassen worden, da er nach dem Treffer im Kopf- & Halsbereich, für den der Liechtensteiner Gegenspieler vom Platz gestellt wurde, an einer Prellung litt. Diese ist offenbar kein Problem mehr, er ist einsatzbereit für Freitagabend.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Niklas Staiger

Alle Beiträge von Niklas Staiger »