Max Meyer Jorge Mere during the UEFA European Under-21 final match between Germany and Spain on June 30, 2017 in Krakow, Poland. (Photo by MB Media) PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xMBxMediax

Foto: © imago / MB Media Solutions

Während der 1. FC Köln einen weiteren Neuzugang vorstellen kann und dabei sogar europäische Konkurrenz aussticht, lässt Bayer Leverkusen seinen Top-Stürmer ziehen. Außerdem gibt’s Transfergerüchte um Max Kruse und bei der Eintracht könnte der Willems-Transfer doch noch scheitern. Des Weiteren gibt’s mal wieder einen Verletzungsschock beim BVB.

Max Kruse (SV Werder Bremen, Sturm, 11,74 Mio., 161 Punkte)

Der Max ist einfach ein kleiner Zocker, ne?! Seine Liebe zum Poker ist ja hinlänglich bekannt, allerdings wusste man bislang noch nicht, dass Kruse auch gerne mit seinen Verträgen zockt. Zumindest meldete die “Sportbild” gestern, dass die Ausstiegsklausel des Angreifers in Höhe von 15 Millionen Euro am 15. Juli abgelaufen sei.

Nun wird heute aber berichtet, dass diese noch bis 31. Juli gültig sei und Spartak Moskau ein Angebot abgegeben hat. Ob Kruse allerdings Bock auf Russland hat, sei mal dahingestellt. Zumal auch Sportdirektor Frank Baumann fest davon ausgeht, dass Kruse bleibt. Ausstiegsklausel hin oder her. All in, oder so!?

Chicharito (Bayer Leverkusen, Sturm, 6,36 Mio., 89 Punkte)

Anfang der Woche sagte Rudi Völler noch, dass man sich bei der Personalie Chicharito alle Zeit der Welt lassen wollen, nun scheint das Ganze aber doch recht schnell zu gehen. So sollen sich Leverkusen und West Ham United auf einen Transfer des Mexikaners geeinigt haben.

Die Hammer zahlen angeblich 18 Millionen Euro (und betrachten das wohl trotz 2018 auslaufenden Vertrags als Schnäppchen) und wollen den Transfer im Laufe des Abends noch bekannt geben – zumindest berichtet das der “kicker”. Chicharito, der in der vergangenen Saison der beste Bayer-Angreifer war, kam 2015 von Manchester United unters Bayer-Kreuz und war nach Youngster Julian Brandt (115 Punkte) Bayers bester Comunio-Feldspieler in der abgelaufenen Spielzeit.

Jetro Willems (PSV Eindhoven, Abwehr)

Eigentlich sollten hier nun endlich der fixe Transfer vermeldet werden, doch offenbar können sich die Eintracht und die PSV nicht auf die Ablösesumme des Abwehrspieler einigen. Bereits Anfang der Woche erklärten beide Parteien, dass der Deal so gut wie fix sein, doch nun werde angeblich nochmal nachverhandelt.

Mit Willems selbst seien die Frankfurter einig, er soll zwischen 5 und 7 Millionen kosten, wie niederländische Medien berichten. Zudem hat der 23-jährige Linksfuß zuletzt schon den Medizincheck bestanden. Wäre also bitter, wenn das Ding jetzt noch scheitern würde…

Die Top-11 der besten U21-Spieler

Bild 1 von 11

Platz 11: Christian Pulisic (Borussia Dortmund, 18 Jahre, 68 Punkte): Zugegeben: Pulisic hätten wir schon ein wenig höher erwartet, dafür ist er mit 18 Jahren aber auch der Jüngste Kandidat in dieser Liste. Zuletzt steckte er ein wenig in der Formkrise, zwischendurch liefert er aber auch schon mal 14 Punkte und mehr pro Spieltag. Foto: imago

Jorge Mere (Sporting Gijon, Abwehr)

Scheitern könnte dieser Transfer zwar auch noch, allerdings ist das wohl inzwischen unwahrscheinlich. So hat sich der 1. FC Köln angeblich Jorge Mere von Sporting Gijon geschnappt. Der U21-Nationalspieler Spaniens sollen irgendwas zwischen 7 und 8,5 Millionen kosten, womit Mere der vierte Millionentransfer des Effzeh wäre.

Der 20-Jährige stand noch bis 2020 bei Sporting unter Vertrag, angeblich sollen auch der FC Malaga und Sampdoria Genua um die Dienste des Innenverteidigers gebuhlt haben, doch die Kölner scheinen sich durchgesetzt zu haben. Bislang berichtete die “Bild” und der “Kölner Stadtanzeiger” über den fixen Transfer, die Bestätigung der Vereine steht derzeit noch aus.

Gewinner der Vorbereitung: Neue Chancen für Youngster und Aussortierte
Jesper Verlaat von Werder Bremen gehört zu den Gewinnern der Vorbereitung

Testspiele sollte man nicht überbewerten, doch sie geben ein Indiz dafür, wer sich für die neue Saison richtig reinhaut. Einige Youngster und aussortierte Spieler konnten sich zuletzt für die erste Mannschaft empfehlen!

weiterlesen...

Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund, Abwehr, 3,41 Mio., 84 Punkte) 

Marco Reus? Ende des Jahres. Raphael Guerreiro? Drei bis vier Monate. Julian Weigl? Drei Monate. Beim BVB herrscht im Krankenlazarette schon oder wieder Hochbetrieb. Nun gesellt sich auch noch der Captain dazu.

Schmelle war im Training umgeknickt und zog sich dabei einen Außenbandriss zu, womit der den Schwarz-Gelben vier Wochen lang nicht zur Verfügung steht und somit auch der Saisonauftakt in Gefahr ist. Besonders bitter, da auch Guerreiro noch länger ausfallen wird.

Alle Testspiele der Sommervorbereitung im Überblick

Zuletzt verteidigte Youngster Zagadou und Allzweckwaffe Durm hinten links. Wohl auch eine Alternative für die ersten Saisonspiele.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »