Foto: © imago images / Sportfoto Rudel
Nicolas Gonzalez verlässt den VfB Stuttgart und wechselt zum AC Florenz. Die Schwaben kassieren aber eine stattliche Entschädigung. Sebastian Bornauw macht Druck auf den 1. FC Köln. Adam Szalai bleibt in Mainz. Und: Union Berlin gibt einen Spieler nach Bremen ab. 

Nicolas Gonzalez wechselt zum AC Florenz

Der Transfer bahnte sich die letzten Tage schon an, jetzt ist er in trockenen Tüchern. Stuttgarts Angreifer Nicolas Gonzalez wechselt für die fürstliche Ablösesumme von mindestens 23 Millionen Euro zum AC Florenz. Dort unterschreibt der 23-Jährige einen Fünfjahresvertrag. 

Kaufempfehlungen bis 1 Million: Der ewige Rune, der zweite Anlauf und die neue Chance

Irgendwann in der Vorbereitung auf die neue Comunio-Saison ist das Konto leer, der Kader aber noch nicht vollständig. Dann heißt es, nach Schnäppchen Ausschau zu halten. Hier sind vier Stammplatzkandidaten.

weiterlesen...

Sebastian Bornauw strebt Wechsel nach Wolfsburg an

Auch in die Personalie Sebastian Bornauw kommt Bewegung rein. Der belgische Innenverteidiger hat offiziell seinen Wechselwunsch bei den Verantwortlichen des 1. FC Köln hinterlegt. Bornauw möchte zum VfL Wolfsburg wechseln. Die Niedersachen sind auf der Suche nach einem Ersatz für Maxime Lacroix, der von RB Leipzig umworben wird. 

Adam Szalai verlängert in Mainz

Letztes Jahr aussortiert und nun bleibt er sogar über das Vertragsende hinaus. Adam Szalai hat sein Arbeitspapier beim 1. FSV Mainz bis 2022 ausgeweitet.
„Adam ist ein wichtiger Anker für sein Team, hatte großen Anteil an der herausragenden Rückrunde der abgelaufenen Saison. Auf dem Platz ist er ein absoluter Kämpfertyp und unangenehmer Gegenspieler für jeden Verteidiger, geht als Führungsspieler für sein Team stets voran. Aber auch in der Kabine ist Adam eine wichtige Integrationsfigur, an der sich insbesondere die jungen Spieler orientieren können. Wir freuen uns, dass der Kapitän der ungarischen Nationalelf den Weg, den wir im Januar eingeschlagen haben, nun noch ein
weiteres Jahr mit uns gehen möchte“, sagte Sportvorstand Christian Heidel zur Verlängerung. 

Werder Bremen steht vor der Verpflichtung von Unions Nicolai Rapp

Eineinhalb Jahre war Nicolai Rapp vom 1. FC Union Berlin an Darmstadt 98 ausgeliehen. Die Hessen wollten den Defensivallrounder eigentlich fest verpflichten, doch als der Wechsel von Trainer Markus Anfang zu Werder Bremen bekannt wurde, machte Rapp einen Rückzieher. Nun folgt er wohl seinem Förderer an die Weser. 

Marktwertgewinner der Woche – KW 25: Roca und andere Restarter

Nächster Anlauf, neuer Versuch – so lautet das Motto bei allen unseren Marktwert-Tops. Bayerns Roca könnte dabei einen entscheidenden Führsprecher haben, ein Herthaner ein zentrale Rolle einnehmen. Zwei Bundesliga-Aufsteiger und ehemaliger Toptorjäger sind ebenfalls dabei.

weiterlesen...

Amir Abrashi bleibt in der Schweiz

Bereits in der Vorsaison war Amir Abrashi vom SC Freiburg an den FC Basel ausgeliehen. Jetzt vollzieht er den Wechsel in die Schweiz komplett, aber nicht nach Basel, sondern zu den Grashoppers Zürich. Von dort war der defensive Mittelfeldspieler einst ins Breisgau gewechselt. 

Florian Krüger wechselt nach Bielefeld

Arminia Bielefeld verstärkt sich für die kommende Saison mit Angreifer Florian Krüger von Erzgebirge Aue. Dafür legen die Ostwestfalen die festgeschriebene Ablösesumme von 1 Million Euro auf den Tisch. Der 22-Jährige erzielte in der abgelaufenen Saison elf Tore und legte sieben weitere Treffer auf. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »