Simon Terodde

Foto: © imago / Avanti
Nach der Saison ist vor der Saison! Die Spielzeit ist mal gerade zwei Tage zu Ende, aber alle Teams werkeln schon kräftig am Kader für die kommende Saison. Comunioblog fasst täglich die heißesten Gerüchte rund um die Bundesliga zusammen, damit Ihr auch in Sachen Comunio nichts verpasst.

Vincenzo Grifo (SC Freiburg, Mittelfeld, 6,53 Mio., 143 Punkte)

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern und jetzt hat es auch Freiburgs Präsident Fritz Keller getan. In der Sendung „Sport im Dritten“ plauderte er aus, dass Grifo das Breisgau verlassen wird. Laut „kicker“ heißt das Ziel Borussia Mönchengladbach. Dank einer Ausstiegsklausel kommen die Fohlen mit einer moderaten Ablöse über sechs Millionen Euro davon. 

Simon Terodde (VfB Stuttgart, Sturm, 11,02 Mio., 215 Punkte bei Comduo.de)

Bleiben wir gleich in Mönchengladbach. Es ist kein Geheimnis, dass Trainer Dieter Hecking sehr gerne mit einem echten Neuner spielt. Den hat Gladbach so aktuell nicht im Kader bzw. mit Josip Drmic nur verletzt. Daher soll die Borussia die Fühler nach Zweitligatorschützenkönig Terodde ausgestreckt haben. Auch hier könnte eine Ausstiegsklausel greifen. Der Stuttgarter soll ebenfalls für sechs Millionen Euro wechseln können. Allerdings hat der 29-Jährige bislang noch nie in der ersten Liga gespielt. We will see…

Die besten 20 Spieler der Saison 2016/17

Bild 1 von 20

Platz 20: Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim), 124 Punkte, Bildquelle: Picture Alliance

Moreto Cassama (FC Porto, Mittelfeld)

Und noch ein Gladbach-Gerücht! Die Fohlen stehen laut portugiesischen Medien kurz vor der Verpflichtung des 19 Jahre alten Cassama. Der Portugiese ist Mittelfeldspieler und kam bislang noch nicht in der ersten Mannschaft des FC Porto zum Einsatz. Dafür zeigte er in der UEFA Youth League starke Leistungen. Auch der „kicker“ berichtet über das Interesse. Cassama kann entweder auf der Sechs oder auf der Acht spielen. Die Borussia würde damit ihren Weg fortsetzen, vermehrt auf ausländische Talente zu setzen. 

Julian Pollersbeck (1. FC Kaiserslautern, Tor, 1,23 Mio., 90 Punkte bei Comduo.de)

Nachdem Rene Adler sich entschieden hat, nicht mehr für den Hamburger SV zu spielen, brauchen die Rothosen einen neuen Torwart. Nach Informationen der „Bild“ soll sich der HSV daher nach Pollersbeck erkundigt haben. Der 22-Jährige kommt aus der viel beachtenden Gerry-Ehrmann-Schule, aus der auch schon Roman Weidenfeller, Tim Wiese oder Kevin Trapp hervorgegangen sind. In Hamburg würde der U21-Nationalkeeper in ein Duell mit Christian Mathenia gehen. 

Matthew Leckie (FC Ingolstadt, Sturm, 970.000, 31 Punkte)

Dieses Gerücht ist keins mehr. Die Hertha hat soeben die Verpflichtung des Australiers bekanntgegeben. Leckie bleibt damit der Bundesliga erhalten. „Mathew Leckie ist ein vielseitiger Spieler und zeichnet sich durch seine Schnelligkeit aus, mit der er über die Außenbahnen kommt. Damit kann er unser Offensivspiel voranbringen“, lobt Trainer Pal Dardai seinen neuen Spieler. Die Ablösesumme ist allerdings saftig. Angeblich beträgt sie drei Millionen Euro. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »