09.08.2017, Fussball GER, 1. Bundesliga, Saison 2017 2018, Training Borussia Dortmund, ., Emre Mor (Borussia Dortmund), Trainer Peter Bosz (Borussia Dortmund), Manager Michael Zorc (Borussia Dortmund)

Foto: © imago/Team2

Während Emre Mor auf dem offiziellen BVB-Mannschaftsfoto fehlt und vom Verein für einen Transfer freigestellt wurde, fällt Javi Martinez beim FC Bayern wohl etwas länger aus. Beim VfL Wolfsburg könnte Joshua Guilavogui den Verein noch in Richtung Frankreich verlassen und Dennis Aogo hat einen neuen Verein gefunden.

Dennis Aogo (VfB Stuttgart, Abwehr, 0,56 Mio., 0 Punkte)

Beim FC Schalke wollte man den Linksverteidiger nicht mehr, daher haben die Schwaben zugeschlagen und Aogo ablösefrei (wie es sich für Schwaben eben gehört) verpflichtet und ihn mit einem Vertrag bis 2019 ausgestattet.

„Ich musste nicht lange überlegen, als das Angebot vom VfB kam. Ich bin motiviert und voller Vorfreude”, äußerste sich der 30-Jährige nach dem ersten Training bei seinem neuen Verein. Nach Badstuber ist Aogo schon der zweite erfahrene Abwehrmann, der beim VfB unterschrieben hat. Nix also mit Kinder-Riegel. 

Fünf Neuzugänge mit guten Aussichten auf einen direkten Stammplatz
Karim Rekik Hertha BSC im Testspiel gegen Liverpool

Die Saison steht vor der Tür, am Freitag steht für die Bundesligisten im DFB-Pokal das erste Pflichtspiel der neuen Saison 2017/18 an. Grund genug für Comunioblog, fünf Neuzugänge mit großen Chancen auf einen direkten Stammplatz in ihrem Team zu beleuchten.

weiterlesen...

Malcom (Girondins Bordeaux, Sturm)

Am 20-jährigen Brasilianer sind angeblich die Wölfe dran, weil die ja auf der offensiven Außenposition nicht schon ausreichend besetzt sind (Blaszczykowski, Ntep, Vieirinha, Dimata, Hinds, Stephaniak, etc.). Genug der Ironie, der VfL soll sich nach Berichten des “kicker” mit Girondins Bordeaux fast schon einig sein. Problem: Malcolm steht noch bis 2020 unter Vertrag, wird also nicht ganz so billig zu haben sein.

Joshua Guilavogui (VfL Wolfsburg, Mittelfeld, 1,8 Mio., 42 Punkte)

Vielleicht kann man aber mit der Ablöse, die man für Guilavogui kassiert, Malcolm holen. Denn angeblich buhlt der OGC Nizza um die Dienste des Sechsers, der bei den Niedersachsen seinen Stammplatz offenbar verloren hat und daher das Weite suchen könnte. Laut “L’Equipe” verhandeln die Franzosen derzeit mit Guilavogui. Mal sehen, was da demnächst noch so kommt. 

Die zehn besten Wolfsburger der Saison 16/17

Bild 1 von 10

Platz 10: Robin Knoche, Abwehr, 31 Punkte in 21 Spielen, Bildquelle: Imago

Christian Träsch (VfL Wolfsburg, Abwehr, 0,76 Mio., 24 Punkte)

Wir bleiben gerade einfach in Wolfsburg. Nicht, weil es dort so schön ist, nein – sondern einfach nur, weil es dort so viel zu erzählen gibt. So soll nach dem Verhaegh-Deal Träsch eine neue Herausforderung suchen. Angeblich wirbt der FCI um die Dienste des 29-jährigen gebürtigen Ingolstädters, der bereits in der Jugend dort gekickt hat. Allerdings hieß der Verein damals noch nicht FC Ingolstadt. Wie auch immer, ein bisschen romantisch wäre es dennoch.

Javi Martinez (FC Bayern, Abwehr, 4,93 Mio., 125 Punkte)

Wer sich vor kurzem erst den Spanier für viel Geld geholt hat, sollte jetzt vielleicht besser nicht mehr weiterlesen. Denn den Wadenverhärtung, die zunächst bei Martinez diagnostiziert wurde, stellte sich nun offenbar als Muskelfaserriss heraus. Ausfallzeit? Mehrere Wochen, wie es heißt. Genaueres haben die Bayern bislang noch nicht bestätigt, doch so kurz vor dem Saisonauftakt ist das natürlich besonders bitter. Zumal auch Jerome Boateng abermals mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat und zum Saisonauftakt nicht zur Verfügung steht. Hat Serdar Tasci jetzt eigentlich schon einen neuen Verein?

Wagner, Osako, Fabian & Co.: Diese Stars drohen den Saisonstart zu verpassen
Hoffenheims Sandro Wagner hat sich verletzt

Verletzten-Update! In der Vorbereitung hat es so manchen namhaften Spieler erwischt. Bei Wagner, Osako & Co. ist ein Einsatz zum Saisonstart fraglich. Comunioblog nennt die Verletzungen und die prognostizierten Ausfallzeiten.

weiterlesen...

Emre Mor (Borussia Dortmund, Sturm, 1,89 Mio., 19 Punkte)

Liebe BVB-Fans, es tut uns leid. Wir hatten die Wahl, entweder etwas zu Ousmane Dembele zu schreiben (der FC Barcelona hat jetzt angeblich Limes strebt gegen plus Unendlich Geld geboten) oder aber, wie erzählen Euch, dass Mor auf dem offiziellen Mannschaftsfoto des BVB bereits fehlte und man sich “in abschließenden Verhandlungen” mit Inter befindet. Hat ja dann auch eher mehr Hand und Fuß. So zahlen die Italiener angeblich zwei Millionen an Leihgebühr und haben eine Kaufoption in Höhe von 16 Millionen. 

Interessanter wird die ganze Sache jetzt nun aber nach einer Aussage von Fenerbahce-Präsident Aziz Yildirim in der türkischen “Hürriyet”: “Wir haben am Montag ein Angebot für Mor abgegeben. Zwei Millionen Euro Leihgebühr und acht Millionen später. Aber sie haben es abgelehnt.“ Warum? Darum: “Sie wollen einen Spieler von Inter.” Gerüchten zufolge soll es sich um Zinho Vanheusden handeln. Der 18-jährige Belgier gilt als eines der größten Innenverteidigertalente in Europa. Wäre demnach kein schlechter Deal, oder?!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »