Moussa Dembele

Foto: © imago / BPI
Bevor es nach dem Saisonübergang tägliche frische News aus der Gerüchteküche gibt, fassen wir doch mal als kleinen Appetithappen, die aktuellen Gerüchte zusammen. Was ist mit Alexis Sanchez? Wildert Werder erneut in Kopenhagen? Noch ein Dembele für Dortmund? Und holt Gladbach die nächsten Youngster? 

Zanka (FC Kopenhagen, Abwehr) zu Werder?

Mit Thomas Delaney spielt bereits Kopenhagens Ex-Kapitän an der Weser, im Sommer folgt mit Ludwig Augustinsson der derzeitige Linksverteidiger und eventuell könnte noch Innenverteidiger Zanka dazukommen. Das behauptet zumindest die dänische Presse. Demnach soll Werder sich nach dem 27-Jährigen erkundigt haben. 

Übrigens nicht das erste Mal. 2010 waren die Bremer stark an einem Transfer interessiert, konnten sich aber mit den Dänen nicht auf eine Ablöse einigen. Die damals aufgerufenen fünf Millionen Euro sollen auch dieses Mal verlangt werden.

Doch Werder-Boss Frank Baumann nahm dem Gerücht erstmal das Feuer. „Da ist in beiden Fällen nach meinem Kenntnisstand nichts dran“, erklärte er. Baumann sollte es wissen. Der andere Fall ist ein Abgang von Luca Caldirola nach England. Werder verhandelt aktuell um eine Vertragsverlängerung mit dem Italiener. 

Moussa Dembele (Celtic FC, Sturm) nach Dortmund?

Mit einem Ousmane Dembele hat Dortmund ja bereits gute Erfahrungen gemacht und wenn man französischen Medien glauben darf, soll der BVB an einem weiteren Dembele Interesse haben. Moussa ist Angreifer, französischer U21-Nationalspieler und steht aktuell bei Celtic unter Vertrag. 

Für die Schotten erzielte er 25 Scorerpunkte (17 Tore) in 29 Ligaspielen. Auch in der Champions League netzte der 20-Jährige gleich drei Mal. Da ist klar, dass Dortmund nicht alleine mit dem Interesse dasteht. So sollen auch Juventus Turin und mehrere Premier-League-Teams ihre Fühler nach Dembele ausgetreckt haben. Aber wer weiß, der Verbleib von Pierre-Emerick Aubameyang ist bekanntlich alles andere als sicher. Da könnte dann noch was gehen. 

Die besten Comunio-Serben aller Zeiten

Bild 1 von 10

Platz 10: Milos Jojic (Borussia Dortmund, 1.FC Köln), 106 Punkte, Stand 2.5.17,

Alexis Sanchez (Arsenal FC, Sturm) zu den Bayern?

Er wäre wohl der Königstransfer der Bundesliga! Nach Informationen des „kickers“ beschäftigen sich die Bayern mit einer Verpflichtung des Arsenal-Angreifers. Dafür müsste der Rekordmeister wohl tief in die Taschen greifen, vermutlich so tief wie noch nie. Zwar läuft der Vertrag des Chilenen nur noch ein Jahr, aber die Ablösesumme dürfte dennoch die 40-Millionen-Marke sprengen.

Der 28-Jährige soll in London nicht mehr uneingeschränkt glücklich sein, zudem läuft es sportlich bekanntlich auch nicht so gut. Arsenal droht die Champions League zu verpassen. An Sanchez liegt es aber nicht. Der Angreifer holte 42 Scorerpunkte in 45 Einsätzen. Dementsprechend möchte er auch entlohnt werden, Die Frage wird sein, ob die Bayern dazu bereit sind. 

Denis Zakaria (Young Boys Bern, Mittelfeld) nach Mönchengladbach?

Er passt perfekt ins Beuteschema: Jung und aus der Schweiz! Natürlich spielt bei den Borussen die Nationalität keine Rolle, aber dass Gladbach ausgezeichnete Verbindungen zu den Eidgenossen hat, ist hinlänglich bekannt. 

Aktuell stehen vier Schweizer im Kader und auch schon davor bediente sich die Borussia gerne in der Super League. Zakaria könnte bei den Fohlen Mo Dahoud ersetzen, der am Saisonende gen Dortmund wechseln wird. Zwar haben die Borussen mit Laszlo Benes schon einen Kandidaten für die Nachfolge im Kader, aber ob der 19-Jährige das schon alleine wuppen kann, muss abgewartet werden.

Mit dem 20 Jahre alten Zakaria hätten sie noch eine Alternative in der Hinterhand. Bereits letzten Sommer war man wohl an ihm dran. Die „Sport Bild“ berichtet, dass der Schweizer mit kongolesischen Wurzeln jetzt wieder „ganz oben auf der Liste“ der Gladbacher stehen soll. 

Giovanni Troupee (FC Utrecht, Abwehr) zu Eintracht Frankfurt? 

Frankfurt ist auf der Suche nach einer Alternative rechts hinten. Zwar haben die Hessen dort mit Timothy Chandler eine solide Lösung gefunden, aber da Leihspieler Guillermo Varela wohl nach der Saison wieder Richtung Manchester verschwindet, braucht es einen weiteren Rechtsverteidiger.

Daher haben die Frankfurter nach Informationen von „Elf Voetbal“ bereits mehrmals Giovanni Troupee gescoutet. Das 19 Jahre alte Talent spielt noch beim FC Utrecht in der Eredivisie und sterbt wohl den nächsten Schritt in der Karriere an. Allerdings sollen auch Middelbrough, Bournemouth und Celtic dran sein. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »