"Wo bitte geht´s hier auf die Insel?" - fragt sich vielleicht Dortmunds Christian Pulisic

Foto: © imago /Jan Huebner

Das wär´n Ding: In England berichten sie, dass das ganz große Transferkarussell angeworfen wird, um einen größeren Spielertausch klar zu machen. Der übliche Dortmund-Rummel und mehr in den Gerüchten des Tages.

Christian Pulisic (Borussia Dortmund, Sturm)

Das wäre ja mal eine kreative Lösung, die die englische Daily Mail da skizziert: Dass sie in Dortmund dringend einen Stürmer fürs Zentrum brauchen, ist bekannt. Dass sie Interesse an Chelseas Alvaro Morata haben, wurde auch schon berichtet. Nun könnte es ein wildes Hin und Her zwischen Ruhrgebiet und London geben, denn die Blues sollen ihrerseits an Dortmunds Außenstürmer Christian Pulisic interessiert sein.

Der 19-jährige US-Nationalspieler steht bei den Schwarz-Gelben noch bis 2020 unter Vertrag und eigentlich nicht zum Verkauf. Andererseits: Ist das Interesse an Morata groß, müsste man sich vermutlich an den 66 Millionen Ablöse orientieren, die Chelsea für den Stürmer an Real Madrid überwiesen hatte.

Erik Durm (Borussia Dortmund, Abwehr)

Erinnert sich noch jemand an Erik Durm? Der Mann darf sich tatsächlich Weltmeister nennen, wurde nach dem Titel aber nicht mehr richtig glücklich. Beim BVB, seinem Hauptarbeitgeber, kam der Verteidiger auch verletzungsbedingt immer weniger zum Einsatz, ein schon bis zum Medizincheck fortgeschrittener Wechsel zum VfB Stuttgart scheiterte in letzter Sekunde. Nun könnte das Arrangement zwischen den Schwarz-Gelben und ihrem Abwehrspieler schnell zuende gehen. Aus der Premier League klopfte Huddersfield Town an, trainiert von David Wagner, der Durm noch gut von den BVB-Amateuren kennt. Der BVB stünde einem Wechsel auf die Insel wohl nicht im Wege, die Ablösesumme von etwa einer Million Euro sicher auch nicht.

Comunio-Trademinen: Diese Spieler sind aktuell zu teuer!
Sokratis wird Borussia Dortmund wohl verlassen

Sokratis, zwei Neuzugänge und ein Gladbacher, dessen Punktequelle versickert: In diese Spieler sollten Comunio-Manager aktuell nicht investieren. Trademinen! Sie sind zu teuer - und werden an Wert einbüßen.

weiterlesen...

Hakan Calhanoglu (AC Mailand, Mittelfeld)

Kommt der Ex-Leverkusener Hakan Calhanoglu zurück in die Bundesliga? Wohl eher nicht. In Italien will man den Ex-Leverkusener zwar nach Leipzig schreiben (u.a. im Corriere dello Sport), dort winken sie aber nach Informationen der Bild allerdings dankend ab. Der Türke steht derzeit beim AC Mailand unter Vertrag (und wenn man Calhanoglus Geschichte kennt, muss man hoffen: Nur dort!) und war RB schon im Winter angeboten worden, auch da war man an einem Transfer des 24-Jährigen schon nicht interessiert. 

Jean-Philippe Mateta (Olympique Lyon, Sturm)

Mit Abdou Diallo und Jean-Philippe Gbamin hat der FSV Mainz 05 jüngst schon hervorragende Erfahrungen gemacht, nun wird wohl ein weiterer junger Franzose den Weg an den Bruchweg finden. Während Diallo und Gbamin in diesem Sommer wohl zu einer Menge Geld gemacht werden, soll Olympique Lyons Jean-Philippe Mateta das nächste sportliche und finanzielle Topinvestment der Rheinhessen aus Frankreich werden. Jean-Michel Aulas, Präsident der Franzosen, verkündete im französischen Fernsehen den Transfer bereits als quasi fix, als Ablösesumme kursieren in Frankreich zehn Millionen Euro.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »