Renato Sanches

Foto: © imago/Ulmer
Renato Sanches könnte den FC Bayern zeitnah verlassen. Auch Mikel Merino steht bei Borussia Dortmund vor dem Abgang. Zwei Schalker dürfen sich dagegen einen neuen Verein suchen. Bayer Leverkusen soll an einem Arsenal-Stürmer interessiert sein. Die Transfernews des Tages. 

Renato Sanches (Bayern München, Mittelfeld, 1,68 Mio., 4 Punkte)

Dass der Youngster auf dem Markt ist, haben die Bayern bereits öffentlich bestätigt, aber bis auf den AC Milan gibt es aktuell keine Interessenten. Laut der portugiesischen Zeitung A bola hat nämlich Ex-Klub Benfica mittlerweile abgewunken, weil sie die finanziellen Parameter nicht stemmen können. Und auch Manchester United hat kein Interesse mehr. Ist vielleicht auch egal, denn Sanches selbst scheint sich schon auf Milan festgelegt zu haben. „Der AC Milan ist eine interessante Option. Wenn sich die Möglichkeit ergibt und die Vereine sich einigen können, würde ich sie gerne wahrnehmen“, sagte er der Sport-Bild. „Deswegen würde ich mich gerne sportlich verändern und zu einem Verein gehen, der mir mehr Einsatzzeiten geben kann“.

Walace (Hamburger SV, Mittelfeld, 1,04 Mio., 10 Punkte)

Der HSV hatte sich eigentlich darauf verständigt, dem Brasilianer nicht abzugeben, obwohl sein erstes Halbjahr in der Bundesliga alles andere als rosig war. Sollte aber jemand die damals investierten rund neun Millionen Euro zahlen, wäre man bei den klammen Hanseaten sicher nicht abgeneigt, den Mittelfeldspieler wieder abzugeben. Der Corriere dello Sport berichtet nun, dass Sampdoria Genua über eine Verpflichtung nachdenkt. In Hamburg hat sich aber wohl noch niemand diesbezüglich gemeldet. Die Hamburger Morgenpost hatte beim Verein nachgefragt. 

Die teuersten Comunio-Abwehrspieler im Juli

Bild 1 von 10

Platz 10: Benjamin Hübner | 1899 Hoffenheim | 4,83 Mio. | 116 Punkte in 16/17 | Bildquelle: Imago

Donis Avdijaj (FC Schalke 04, Sturm, 720.000, 20 Punkte)

Die Zeit auf Schalke läuft für den Angreifer wohl ab. Nachdem er vor  dem Test gegen Paderborn zu spät zum Frühstück erschien und daraufhin nicht eingesetzt wurde, zeigte er sich in einem Facebook-Kommentar wenig einsichtig. Ob das der einzige Grund war, warum Avdijaj nun nicht mit ins Trainingslager nach Österreich durfte, ist nicht bekannt. Jedenfalls soll dem Angreifer nahegelegt worden sein, sich einen neuen Verein zu suchen, da er auf Schalke wohl nicht die meisten Einsatzminuten erhalten würde. 

Sidney Sam (FC Schalke 04, Sturm, 610.000, 14 Punkte)

Das gilt wohl auch für Sam. Der Flügelspieler, der zuletzt an Darmstadt 98 ausgeliehen war, durfte ebenso nicht mit ins Trainingslager nach Österreich. Er wie auch Avdijaj sollen ihre „sportliche Zukunft sondieren“, schrieb der Verein auf seiner Homepage. Was das genau bedeutet, kann sich jeder selbst ausmalen. 

Mikel Merino (Borussia Dortmund, Mittelfeld, 770.000, 8 Punkte)

Die Gerüchte über einen Abgang des Spaniers reißen nicht ab. So berichtet die spanische Zeitung El Correo, dass der Spanier der Dortmunder Vereinsspitze in der Vorwoche mitgeteilt haben soll, dass er den Verein verlassen möchte. Auch an einer Ausleihe sei er demnach nicht interessiert. Die Zeitung berichtet weiter, dass Athletic Bilbao hofft, bereits in dieser Woche Vollzug melden zu können. Die Basken sollen acht Millionen für Merino bieten. Auch Real Sociedad San Sebastian und Teams aus der Premier League sollen Interesse haben. Der kicker berichtet zudem, dass sich Dortmund bereits in Gesprächen mit einem potenziellen Abnehmer für Merino befindet. 

Die 25 besten Saisonleistungen

Bild 1 von 25

Platz 25: Thomas Müller (Bayern München, 2015/16, 204 Punkte)

Emre Mor (Borussia Dortmund, Mittelfeld, 2,66 Mio., 19 Punkte)

Auch Mor könnte wohl noch die Biege machen. Der BVB scheint jedenfalls nicht zufrieden mit der Entwicklung des Dribblers. Zu eigensinnig, zu wenig Übersicht und zu oft die falschen Entscheidungen heißt es immer wieder aus dem Dortmunder Umfeld. Nach dem Trainingslager in Bad Ragaz wird man daher wohl entscheiden, ob eine weitere Zusammenarbeit Sinn macht. 

Jose Rodriguez (FSV Mainz 05, Mittelfeld, 170.000, -6 Punkte)

Der Spanier hat in Mainz keine Zukunft mehr. Das wurde ihm laut eigener Aussage von Vereinsseite so mitgeteilt. Jetzt könnte es für Rodriguez nach Frankfreich gehen. Laut Foot Mercato soll der OGC Nizza Interesse am Mittelfeldspieler haben. Der 22-Jährige bestätigt dies indirekt der Allgemeinen Zeitung: „Ich habe ein Angebot aus Frankreich, das mir gut gefällt, wenn das zustande kommt, würde ich es sehr gerne annehmen“.

Lucas Perez (Arsenal FC, Sturm, 530.000, 19 Punkte bei comunio.co.uk)

Bayer Leverkusen hat laut englischen Medien Interesse am Stürmer vom FC Arsenal. Der 28-Jährige ist unzufrieden bei den Gunners und soll zudem stinkig sein, weil er seine Rückennummer an Neuzugang Alexandre Lacazette abtreten musste. Bayer wollte dem kicker ein Interesse aber nicht bestätigen. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »