Der Turm in der Schlacht ist auf dem Sprung: Sokratis wird nach England wechseln - aber wohin?

Foto: © imago /Thomas Bielefeld
Stell dir vor, die finanzkräftigsten Klubs Englands starten ein Wettbieten um deinen Spieler – und du hast eh noch die Millionen aus dem Dembélé-Transfer. Ein Alptraum! Das und mehr in den Gerüchten des Tages.

Sokratis (Borussia Dortmund, Abwehr)

Das ist mal eine komfortable Situation für den BVB: Ins Rennen um den Dortmunder Innenverteidiger Sokratis, dessen Vertrag im Juni 2019 ausläuft und auf dessen Verlängerung man sich nicht einigen konnte, ist nun neben dem FC Arsenal auch Manchester United eingestiegen – und zwar in Person von José Mourinho persönlich. Die Funke Mediengruppe berichtet, dass der ManUnited-Coach höchstselbst zum Hörer gegriffen habe, um dem Griechen einen Wechsel in seine Abwehrformation schmackhaft zu machen, 

Egal, wo die Reise finanziell hingehen wird, für Insel-Verhältnisse dürfte Sokratis trotz zweier potenter Bewerber ein Schnäppchen werden: Für ihren Verteidiger Toby Alderweireld – ebenfalls auf Mourinhos Shortlist – riefen die Tottenham Hotspurs 85 Millionen auf. ManUnited winkte dankend ab. Nun also der Anruf in Dortmund.

Kevin Wimmer (Stoke City, Abwehr)

Kommt er, kommt er nicht? Um Abwehrspieler Kevin Wimmer soll derzeit zwischen Premier League-Absteiger Stoke City und Hannover 96 gerungen werden. Die Niedersachsen wollen den Ex-Kölner gerne ausleihen, Stoke-Eigentümerin Denise Coates soll dagegen schon ihr Veto eingelegt haben. Andere Meldungen sagen: Man ist auf einem guten Weg, 96-Manager Horst Heldt sei kurz davor, Frau Coates umzustimmen. Bild sagt sogar, dass er schon den medizinischen Check in Hannover absolviert habe. Klar ist: Nach dem Abgang von Salif Sané muss in der Innenverteidigung dringend etwas passieren, will man an der Leine wieder eine so entspannte Saison verleben. Der Plan von Heldt und Co. sieht eine Leihe mit Kaufoption vor.

Christian Mathenia (Hamburger SV, Torwart)

Neuer Torwart auf Aufsteiger Nürnberg? Bild meldet, dass HSV-Keeper Christian Mathenia kurz vor einem Wechsel nach Franken steht und beim Club einen Dreijahresvertrag unterschreiben wird. Der 25-jährige Ex-Mainzer absolvierte für den HSV in zwei Jahren 39 Bundesligaspiele, war zuletzt unter Christian Titz aber nicht mehr gefragt. In Nürnberg müsste sich Mathenia mit Aufstiegskeeper Fabian Bredlow um den Platz im Bundesligator auseinander setzen.

Stuttgarts Neuzugang Pablo Maffeo im Comunio-Check: Der Rekordtransfer als Kampfansage
Pablo Maffeo und Luis Suarez

Noch nie hat der VfB Stuttgart so viel Geld für einen Spieler ausgegeben. Pablo Maffeo kommt für zehn Millionen Euro von Manchester City. Die Schwaben machen ernst. Erfüllt Maffeo die Erwartungen - auch bei Comunio?

weiterlesen...

Bernardo (RB Leipzig, Abwehr)

Weit zu sein scheint man auch in Mainz bei einer – nach der Verpflichtung von Kaiserslauterns Phillip Mwene – weiteren Defensivpersonalie. Bernardo, gelernter Innenverteidiger, in der abgelaufenen Saison aber meistens als Außenverteidiger (links wie rechts) eingesetzt, soll aus Leipzig kommen. Der Spieler will sich verändern, Mainz-Sportchef Rouven Schröder hat schon ein Angebot platziert – und inzwischen sprechen die Vereine wohl schon mal über alles, weiß die gewöhnlich gut unterrichtete Leipziger Volkszeitung.

Pol Lirola (US Sassuolo, Abwehr)

Kein Tag ohne gerüchteten BVB-Neuzugang! Heute: Pol Lirola, ehemaliger Juve-Akteur und inzwischen nach einer Leihe fest vom Serie A-Konkurrenten US Sassuolo verpflichteter Rechtsverteidiger. Mundo Deportivo sieht für den Spanier mit deutscher Mutter (und deutschem Pass) allerdings neben dem BVB und anderen Bundesligaklubs auch Europa League-Sieger Atlético Madrid und AS Monaco unter den Interessenten für den 20-Jährigen, der gerne auch etwas offensiver agiert.

Marvin Duksch (Holstein Kiel, Sturm)

Steigt Kiels Torjäger und Zweitligatorschützenkönig Marvin Ducksch doch noch in die Bundesliga auf? Zu seinem Stammverein, dem FC St. Pauli, der Ducksch nach Kiel verliehen hatte, will der 24-Jährige nicht zurück, Holstein Kiel könnte sich die angedachten drei Millionen Euro Ablöse wohl nicht leisten, um den Stürmer fest zu verpflichten. Laut Bild hat sich jetzt Bundesligaaufsteiger Fortuna Düsseldorf mit Ducksch beschäftigt. Möglich, dass 18 Saisontore verspätet doch noch für den Aufstieg reichen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Till Erdenberger

Alle Beiträge von Till Erdenberger »