Nordi Mukiele

Foto: © imago images / Picture Point LE
Während Corona wütet und die Teams sich auf den kommenden Spieltag vorbereiten, arbeiten die Manager weiter an den Kadern: RB Leipzig könnte ihren Rechtsverteidiger verlieren. Die Hertha möchte weitere Spieler abgeben. Was macht Fürth? Die Transfernews!

Flüchtet Niederlechner vor Ricardo Pepi?

Der MLS-Klub Chicago Fire scheint davon ausgegangen zu sein, dass Augsburgs Florian Niederlechner zu haben ist, nachdem die Fuggerstädter Amerikas Toptalent Ricardo Pepi als Konkurrenz gekauft haben. „Wir haben beim Verein unser Interesse hinterlegt“, erklärt Chicagos Technischer Direktor.

Unklar ist, ob Niederlechner denn Interesse daran hätte, den Verein zu wechseln. Die Augsburger jedenfalls „möchten den Spieler nicht ziehen lassen“, so Sebastian Pelzer weiter. Ein Wechsel für Niederlechner dürfte damit vom Tisch sein.

Verlässt Zeefuik die Hertha frühzeitig?

Als Deyovaisio Zeefuik 2020 zur Berliner Hertha wechselte, wurde er als Musterlösung für die Rechtsverteidiger-Position gesehen, doch das scheint er nicht darzustellen. Anstatt die Position zu füllen und den Stammplatz durch Leistungen zu sichern, verlor er diesen an den 35-jährigen Peter Pekarik.

Nach 1,5 Jahren kommt Zeefuik auf 34 Einsätze, davon nur 16 in der Startelf. Zu wenig für den Niederländer, den es jetzt per Leihe nach England ziehen soll. Die Blackburn Rovers sollen das Ziel sein und eine Kaufoption für Zeefuik haben. Die Hertha plant scheinbar auch langfristig nicht mehr mit ihm.

Auch Jastrzembski vor dem Absprung

Der Vertrag von Hertha-Talent Dennis Jastrzembski läuft zum Ende der Saison aus. Außer bei seinen Leihen kam er bei der Hertha selten auf Einsatzzeiten – und so überrascht es nicht, dass die Berliner den auslaufenden Vertrag nicht verlängern möchten. Doch Jastrzembski würde gerne schon im Winter wechseln. Interesse am Deutsch-Polen sollen die drei Klubs Slask Wroclaw, Rakow Czestochowa und Legia Warschau (alle aus Polen) haben.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

 

Cestic soll gehen – ist Fürth ein Ziel?

Sava-Arangel Cestic wechselte 2019 aus Gelsenkirchen nach Köln und galt seitdem als großes Innenverteidiger-Talent. In der abgelaufenen Saison kam Cestic noch auf 11 Einsätze bei den Kölnern, jetzt scheint man jedoch – trotz Abgang von Abwehrchef Rafael Czichos – nicht mehr auf ihn zu setzen. Laut Medienberichten wurde er beim FC freigestellt.

Schon im Sommer sei ihm ein Wechsel nahegelegt worden, erklärt Thomas Kessler (Leiter Lizenzbereich). Neben mehreren Vereinen aus dem Ausland soll auch Greuther Fürth Interesse an Cestic bekundet haben. Die Spielvereinigung hat immense Abwehrprobleme, steht jedoch möglicherweise vor dem Abstieg aus der Bundesliga. Das könnte Cestic abschrecken.

Karius-Wechsel nach Fürth geplatzt!

Die Fürther sind diesen Winter offensiv auf der Suche nach einem neuen Torhüter – möglicherweise auch nur kurzzeitig für die Rückrunde. Mit Marius Funk und Sascha Burchert scheint man aber nicht zufrieden zu sein. Ein potentielles Ziel hierfür war Loris Karius, doch der FC Liverpool möchte dem zuvor an Union verliehenen Torhüter keine Abfindung für das ausstehende Gehalt zahlen – und die Fürther können es nicht. Daher wird Karius nicht zur Spielvereinigung wechseln.

Corona-Update: Eintracht ohne Stammspieler, drei Fälle beim SC Freiburg!
SC Freiburg

COVID-19 beschäftigt nicht nur Bayern München. Auch die anderen Bundesliga-Vereine haben mit positiven Fällen zu kämpfen. Beim SC Freiburg gibt es gleich drei Corona-Fälle. Auch bei Eintracht, Hertha und Leverkusen fallen noch Spieler aus.

weiterlesen...

Wechselt Mukiele nach Madrid?

Der spanische Topklub Atletico Madrid verkaufte gerade seinen Stamm-Rechtsverteidiger an den neureichen Newcastle United FC. Jetzt sind sie scheinbar auf der Suche nach einem neuen Spieler für die rechte Defensivseite. Dabei sollen sie ein Auge auf Leipzigs Nordi Mukiele geworden haben.

Laut der französischen L’Equipe ist Mukiele Atleticos Top-Kandidat auf die Trippier-Nachfolge. Nach den Abgängen von Dayot upamecano, Ibrahima Konate und Marcel Sabitzer im Sommer soll Leipzig jedoch zögern, noch weitere Defensivkräfte abzugeben. Mukiele ist Stammspieler und vielseitig einsetzbar. Ihn zu verkaufen, wäre für die roten Bullen ein großer Verlust.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Niklas Staiger

Alle Beiträge von Niklas Staiger »