Mats Hummels (r.) zeigt Erling Haaland, wo der FC Bayern steht.

Foto: © imago images / Jan Huebner
Der 25.Spieltag ist passé und die Liga gratuliert dem FC Bayern zur Deutschen Meisterschaft. Zumindest stellen Mats Hummels und Julian Nagelsmann fest, dass die Jungs von der Isar aktuell das Maß aller Dinge sind. Das spiegelt sich auch in der Tabelle wider. Ähnlich wie die nächste Katastrophen-Woche des SV Werder Bremen.

Lehren des 25. Spieltags:

Zunächst einmal freuen wir uns, dass am 25. Spieltag wieder das Sportliche im Vordergrund stand. Die Ultras zeigten sich an diesem Wochenende meist von ihrer satirischen Seite (siehe Post der Woche). Zumindest wir vom ComunioMagazin freuen uns darüber. Fans des SV Werder, von RB Leipzig oder von Eintracht Frankfurt werden da vermutlich anders denken.

Vor allem die Bremer mussten nach dem bitteren Pokal-Aus unter der Woche wieder eine gefühlte Niederlage verkraften. In Berlin führte die Kohfeldt-Elf früh mit 2:0, ehe man am Ende trotz eines starken Davy Klaassen (12 Punkte) doch wieder nur einen Zähler aus der Hauptstadt mitnahm.  

Auch bei RB Leipzig war man über das torlose Remis beim VfL Wolfsburg alles andere als zufrieden. Coach Julian Nagelsmann kritisierte dabei seine Offensive und wollte anschließend vom Titel nichts mehr wissen.

„Wir haben sehr wenige tiefe Laufwege aus der zweiten Ebene hinter die Kette, wenn der Gegner so tief steht“, bemängelte Nagelsmann nach der Partie und verwies auf den Tabellenführer aus München: „Das macht Bayern uns jede Woche vor, wie gut man das machen kann, mit tiefen Laufwegen hinter eine tiefe Kette.“

Ohne Timo Werner, der erst in der 60. Minute kam und einen Minuspunkt aus Wolfsburg mitnahm, war für RB an diesem Samstag nix zu holen, Hoffen wir, dass es am Dienstag gegen die Spurs besser läuft.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Leverkusen hat einen neuen Offensivstar – und Comunio ein neues Schnäppchen! Unser Man of the week: Hast du dir #Paulinho (Marktwert 1,18 Mio.) schon geschnappt? #bundesliga #manoftheweek #fussballmanagerspiel #comunio

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio) am

Nagelsmann und Hummels schauen neidisch auf den FC Bayern

Derweil fand auch BVB-Abwehrboss Mats Hummels, dass „die Bayern aktuell einen sehr, sehr guten Fußball spielen“ und blickte fast schon etwas neidisch in Richtung Süden. Dabei muss sich der BVB gerade eigentlich nicht verstecken. Durch den 2:1-Sieg im Borussen-Duell in Gladbach schwingt sich Dortmund zum Bayern-Verfolger Nummer eins auf.

Für Hummels waren vor allem die Winter-Transfers von Emre Can (3 Punkte) und Erling Haaland (1 Punkte) von entscheidender Bedeutung. Dass diese beiden Akteure jetzt nun gegen die Gladbacher eher semi punkteten, soll nichts heißen. Leader-Werte fließen in die Comunio-Benotung eben noch nicht mit ein.

Wo wir dann gerade schon beim Abfeiern der Bayern sind. Die taten sich in ihren Retro-Trikots anlässlich ihres 120. Geburtstags gegen den FC Augsburg eigentlich eher schwer. Nur dank der Tore von Thomas Müller (12) und Leon Goretzka (11) baute der Rekordmeister seine Vorsprung an der Tabellenspitze auf vier Punkte aus. Die so gefeierten Tiefenläufe fanden eher selten statt und wenn die Möglichkeit auf ein Treffer bestand, wurde diese vergeben.

Probleme, die man sich auf Schalke gerne hätte. Dort erzielt man seit gefühlt seit dem letzten Schaltjahr mal wieder einen Treffer, doch am Ende gibt’s beim 1:1 gegen die TSG Hoffenheim trotzdem nur einen Punkt. Symptomatisch, dass für beide Offensiv-Verweigerer mit Weston McKennie und Christoph Baumgarnter zwei Mittelfeldspieler trafen. Aber immerhin traf für beide Teams mal jemand…

Post des 25. Spieltags:

<3 Eintracht-Fans <3

Top-11 des 25. Spieltags:

In Abwesenheit von Kevin Volland hat Bayer 04 Leverkusen ein neues Traumduo in der Offensive gefunden. Neben zwei Werkself-Spielern stehen ein Dortmunder und ein Bayer in der Top-Elf des 25. Spieltags.

Die Top-Elf des 25. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Koen Casteels (VfL Wolfsburg) - 8 Punkte | Bildquelle: imago images / Picture Point LE

 

Verlierer des 25. Spieltags:

Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter ein immer noch zu teurer Winterneuzugang.

Schnell verkaufen! Das sind die Verlierer des 25. Spieltags
Dani Olmo von RB Leipzig

Ab auf den Transfermarkt! Schwache Leistungen, Stammplatzverlust, Sperren: Diese Spieler solltet ihr nach den Samstagsspielen schnellstens verkaufen – darunter ein immer noch zu teurer Winterneuzugang.

weiterlesen...

Gewinner des 25. Spieltags:

Diese Spieler gehen jetzt weg wie Nudeln und Klopapier: Sechs Gewinner des 25. Spieltags werden bei Comunio in den kommenden Tagen sehr begehrt sein! Der Marktwert von Leverkusens Paulinho wird sich vervielfachen.

Sechs Gewinner des 25. Spieltags: Paulinho, Otavio & Co. - Kaufempfehlungen!
Paulinho von Bayer 04 Leverkusen

Diese Spieler gehen jetzt weg wie Nudeln und Klopapier: Sechs Gewinner des 25. Spieltags werden bei Comunio in den kommenden Tagen sehr begehrt sein! Der Marktwert von Leverkusens Paulinho wird sich vervielfachen.

weiterlesen...

Comunio-Tops zum Abschluss der Woche (Stand 8. März)

Teuerster Spieler: Erling Haaland (Borussia Dortmund, 32,92 Mio.)

Teuerste Mannschaft: Bayern München (224,60 Mio.)

Punktbester Spieler: Robert Lewandowski (FC Bayern, 224 Punkte)

Beste Spieler nach Positionen:

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach, 87 Punkte)

Abwehr: Joshua Kimmich (FC Bayern München, 150 Punkte)

Mittelfeld: Marcel Sabitzer (RB Leipzig, 139 Punkte)

Sturm: Robert Lewandowski (FC Bayern, 224 Punkte)

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »