Manuel Neuer Schalke 04

Foto: © picture alliance / dpa
Vor dem Duell des FC Schalke 04 gegen Bayern München blicken wir auf den letzten Schalker Bundesligasieg gegen den FCB zurück! Im Mittelpunkt stand ein Keeper, der in der Folgesaison die Seiten wechseln sollte. 

Es war das Duell des Vizemeisters gegen den amtierenden Meister. Schalke empfing am 15. Spieltag der Saison 2010/11 den FC Bayern. Und doch hätten die Vorzeichen vor der Partie nicht unterschiedlicher sein können. Die Königsblauen standen nur auf Platz 15 und kassierten am Spieltag zuvor eine saftige 0:5-Klatsche in Kaiserslautern. Trainer Felix Magath schob daraufhin Jermaine Jones, Hans Sarpei und Alexander Baumjohann in die zweite Mannschaft ab.

Comunio-History: Alle Artikel im Archiv

Zwar lief bei den Bayern auch noch nicht alles rund. Als Fünfter gingen sie in die Partie und hatten schon 14 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Dortmund. Immerhin gelang zuvor aber ein deutlicher 4:1-Erfolg gegen Frankfurt.

Bayern verzweifelte an Neuer

Und so kamen die Bayern auch besser ins Spiel. Toni Kroos scheiterte mit einem Freistoß in der 15. Minute, dann verfehlte ein Flachschuss von Ribery das Tor nur knapp (21.). Nur eine Minute später griff Manuel Neuer das erste Mal entscheidend ein, als er einen Volleyschuss von Bastian Schweinsteiger aus fünf Metern noch um den Pfosten lenken konnte.

Nach dem Mario Gomez den nächsten Hochkaräter aus kurzer Distanz neben das Tor setzte, entschärfte Neuer spektakulär einen Schlenzer von Kroos. Nach einem Aluminium-Treffer von Schweinsteiger ging es in die Pause. Schalke fand bis dahin nur in Form des überragenden Neuer statt.

FC Schalke 04 - Bayern München

Quelle: Comstats

 

Doch die Hausherren kamen gut aus der Pause und wären um ein Haar durch einen Volleyschuss von Ivan Rakitic in Führung gegangen. Hans-Jörg Butt entschärfte aber den Gewaltschuss des heutigen Barca-Spielers. Dann waren wieder die Bayern dran. Kroos probierte es erneut aus der Distanz, wieder war Neuer zur Stelle – wenn auch erst im Nachfassen. Der Schalker war eine unüberwindbare Wand.

Jurado-Schock dreht das Spiel

Dann der Schock für die Bayern! Der Schalke-Keeper leitete mit einem weiten Abschlag den nächsten Angriff ein. Raul setzte sich an der linken Strafraumkante gegen den wegrutschenden Breno durch und versuchte gegen drei Gegenspieler den Abschluss, der Ball landete schließlich bei Landsmann Jose Manuel Jurado, der zur völlig überraschenden Führung einschob.

Customize your Community! So erhöht Ihr den Comunio-Spielspaß!
Comunio-Pokal

Ihr spielt schon ewig in einer Community und so langsam ist die Luft raus? Comunioblog für Euch ein paar Ideen zusammengetragen, die Eurer Liga neuen Schwung verleihen kann. Probiert es einfach mal aus!

weiterlesen...

Die Schalker waren nun am Drücker, die Bayern konnten sich kaum mehr befreien. Nur neun Minuten nach der Führung flankte Peer Kluge punktgenau auf den Schädel von Benedikt Höwedes, der den Ball erst an den Pfosten setzte und dann den Abpraller unbedrängt im Tor unterbrachte. Es war der endgültige Knockout für den Meister. Schalke gewann erstmals seit 2005 wieder ein Heimspiel in der Arena gegen den Rekordmeister. Bis heute ist es der letzte Erfolg in der Bundesliga gegen die Bayern.

Neuer erhielt für seine – vor allem in der ersten Hälfte – überragende Vorstellung die Note 1. Nach der Saison wechselte er für 30 Millionen Euro die Seiten und reifte in München endgültig zum besten Torwart der Welt. Trotz aller Nebengeräusche (Servus, Bayern-Ultras! Hallo, Schalke-Ultras!), die der Transfer mit sich brachte. Neben dem Keeper sahnte auch Höwedes comuniotechnisch richtig ab (15 Punkte). Bei den Bayern gab es gleich fünf Mal Minuspunkte. Als Team zusammen holten sie gerade mal 4 Punkte. Selbst in der eher durchwachsenen Saison, die am Ende nur Platz 3 brachte, war das alles andere als die Regel.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »