Ademola Lookman (r.) erzielte gegen den VfL Wolfsburg zwei Treffer und holte 16 Comunio-Punkte.

Foto: © imago images / MiS
Bereits in der Saison 2017/18 war Ademola Lookman damals auf Leihbasis für RB Leipzig tätig. Mit überzeugenden Leistungen machte der junge Engländer auf sich aufmerksam. Vor allem am Ende der Spielzeit machte Lookman viel Werbung in eigener Sache. ComunioMagazin erinnert sich. 

Am 31. Januar 2018 lieh RB Leipzig einen gewissen Ademola Lookman vom FC Everton aus. Der damals 19-Jährige war eigentlich ein unbeschriebenes Blatt, doch unter dem damaligen RB-Coach Ralph Hasenhüttl (heute FC Southampton) spielte Lookman phasenweise groß auf.

Vor allem am 33. Spieltag zeigte Lookman, was er so drauf hatte. Zu Gast in Leipzig war ein VfL Wolfsburg, der mit akuten Abschiedsängsten zu kämpfen hatte. RB hingegen kämpfte um eine Europa-Teilnahme.

Zunächst aber war die Rollen an diesem Samstagnachmittag vertauscht. Liverpool-Leihgabe Divock Origi und Josip Brekalo hatten in der Anfangsviertelstunde drei gute Möglichkeiten für die Gäste aus Niedersachsen, doch keine konnte verwerte werden. Im Anschluss verlor die Elf von Bruno Labbadia dann aber völlig den Faden. Nach einer Vorlage von Jean-Kevin Augustin und einem Patzer von Wolfsburgs Verteidiger Robin Knoche, war es Lookman, der die Bullen in der 24. Minute in Führung brachte. 

Die 25 besten Saisonleistungen

Bild 1 von 25

Platz 25: Thomas Müller (Bayern München, 2015/16, 204 Punkte)

Nach gut einer halben Stunde war wieder Augustin als Vorlagengeber in Aktionen. Dieses Mal fand der Franzose DFB-Stürmer Timo Werner, der in der 33. Minute auf 2:0 für die Gastgeber erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es anschließend auch in die Kabine.

Kurz nach Wiederanpfiff gab der VfL dann aber ein kurzer Lebenszeichen von sich. Daniel Didavi verkürzte auf 1:2 (47.), ehe der eingewechselte Dimata sogar die Chance auf den Ausgleich auf dem Kopf hatte. Der VfL-Angreifer aber setzte die Kugel knapp neben den Pfosten.

Gut & Günstig: Sieben Comunio-Punktehamster der letzten Spiele
Christopher Trimmel und Christopher Lenz von Union Berlin

Keine Tore und trotzdem viele Comunio-Punkte – eine sehr gute Mischung im Managerspiel. Diese Spieler haben auch ohne Torerfolg in den letzten Spielen viele Punkte zusammengetragen und ihre Marktwerte deutlich gesteigert!

weiterlesen...

Die Wölfe wären wohl durchaus wieder zurück ins Spiel gekommen, hätte Abwehrspieler Felix Uduokhai nicht einen verheerenden Fehlpass auf Keeper Casteels gespielt. Werner spritzte dazwischen und legte für Lookman quer, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag das 3:1 erzielte (62.).

Knapp eine Stunde war gespielt, als RB dann für die Entscheidung sorgte. Demme spielte auf Werner, der bediente Augustin – 4:1 (63.). Danach war die Messe gelesen. 

RB Leipzig - VfL Wolfsburg 4:1 (2:0), 33. Spieltag, Saison 2017/18

RB Leipzig – VfL Wolfsburg 4:1 (2:0), 33. Spieltag, Saison 2017/18

 

Lookman holte an diesem Tag starke 16 Comunio-Zähler. Auch Werner und Augustin punkteten zweistellig (13). Insgesamt holte Leihspieler Lookman ordentliche 63 Punkte in der Rückrunde dieser Spielzeit. Anschließend ging es für ihn wieder auf die Insel, wo ihm an der Mersey der Durchbruch allerdings nicht gelang. 

Im Sommer 2019 wechselte Lookman daher fix zu RB Leipzig, wo er aktuell unter Coach Julian Nagelsmann auch wenig zum Zug kommt. Überschaubare drei Punkte stehen bei ihm zu Buche. Lediglich einmal (gegen des SC Freiburg am 9. Spieltag) durfte er von Beginn an ran. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »