Uruguay gewann bereits 15 Mal die Copa America und ist damit Rekordsieger.

Foto: © imago images / Imaginechina 
Die Copa America 2019 findet in Brasilien statt. Klar, dass Neymar & Co. da Favorit sind. Doch bei den südamerikanischen Kontinentalmeisterschaften gehört auch der Rekordchampion immer zum engen Favoritenkreis. Uruguay hat mit Luis Suarez und Edinson Cavani zwei Weltklasse-Stürmer und darüber hinaus aus ein hoch interessantes Team. 

Hier geht’s direkt zu Comunio Copa America!

Comunio-Copa-America-Kader: Der Kader von Uruguay liest sich schon seit Jahren fast gleich. Die großen Stars spielen noch immer, allerdings könnte es die letzte Copa America für Luis Suarez, Edison Cavani und Co. werden.

Im Tor ist Fernando Muslera (Galatasaray) die unumstrittene Nummer 1. Die Viererkette hält immer noch Diego Godin (Atletico, bald Inter) zusammen. Unterstützt wird er von seinem ehemaligen Teamkollegen Jose Gimenez (Ateltico).

Als Linksverteidiger ist mit Marcelo Saracchi der einzige Bundesliga-Legionär im Team des ewigen Oscar Tabarez. Auch Martin Caceres (Juventus) mit seinen 32 Jahren und 84 Länderspielen bringt ordentlich Erfahrung mit.

Im Mittelfeld besitzt die Celeste einige vielversprechende Talente und interessante Akteure. Mit Lucas Torreira (FC Arsenal), Rodrigo Bentancur (Juventus) oder Giorgian de Arrascaeta (Flamengo Rio de Janeiro) hat man dort ordentlich Qualität vorzuweisen.      

Dennoch bleibt das absolute Prunkstück natürlich der Sturm. Luis Suarez (FC Barcelona) und Edison Cavani (PSG) gehören trotz ihrer 32 Jahre noch zur Weltklasse. Wie Erfolgreich die Celeste bei der diesjährige Copa abschneidet hängt auch davon ab, wie gut die beiden nach der langen Saison in Form sind. Beiden hatten zudem zuletzt mit Verletzungsproblemen zu kämpfen.   

Die beste Elf der spanischen Liga 2018/19

Bild 10 von 11

Sturm: Karim Benzema (Real Madrid) - 295 Punkte | Foto: imago images / ZUMA Press

Player to watch: Bei den Gunners lieferte Lucas Torreira eine richtig ordentliche Debütsaison ab. Der zentrale Mittelfeldspieler absolvierte 34 Spiele in der Premier League und erzielt dabei zwei Treffer.

Für eine Titel reichte es am Ende leider nicht, weil man gegen den FC Chelsea im Finale der Europa League mit 1:4 unterlag.

Für die Celeste könnte er bei diesem Turnier eine ganze wichtige Rolle im zentral-defensiven Mittelfeld zukommen. Gemeinsam mit dem anderen Youngster Bentancour soll er im Zentrum die Fäden ziehen.   

Die Gruppengegner im Check:

>>> Copa-Vorschau: Ecuador (folgt)

>>> Copa-Vorschau: Japan (folgt)

>>> Copa-Vorschau: Chile 

Youngster to watch: Rodrigo Bentancur gelang in dieser Spielzeit bei Juventus Turin der Durchbruch. In 31 Partien gelangen dem 21-Jährigen zwei Treffer und drei Vorlagen in der Serie A.

An der Seite von Cristiano Ronaldo feierte er zudem den Gewinn der italienischen Meisterschaft und kam darüber hinaus sieben Mal n der Champions League zum Einsatz.

Mit seiner Spielübersicht, seiner Technik und seiner Passsicherheit ist er ein talentierter Mittelfeldspieler, der bald ind er internationalen Klasse angesiedelt werden kann. Bentancur könnte einer der Youngster dieser Copa werden.

Copa-America-Vorschau Chile: Mit alter Garde zum Triple?

Die letzten beiden Turniere gewann Chile. Doch inzwischen ist das Team veraltet und hatte in der jüngeren Vergangenheit so seine Probleme. Zu was sind Vidal & Co. noch fähig?

weiterlesen...

Erfolge: Uruguay ist der Rekordsieger der Copa America! Insgesamt 15 Mal gewann die Celeste das südamerikanische Pendant zur Europameisterschaft.

Allerdings liegt der letzte Triumph nun schon fast zehn Jahre zurück. Das letzte Mal reckte Uruguay die Trophäe 2011 in den Himmel.

In den 20ern holte Uruguay dreimal die Copa, wurde zudem der erste Weltmeister und gewann die Olympische Spiele.

Prognose: Vieles hängt tatsächlich vom Sturmduo Cavani/Suarez ab. Wenn die beiden knipsen, kann es für die Celeste sehr weit gehen – am Ende, wenn es gut läuft, kann sogar das Finale winken.

Noch nicht angemeldet? Hier geht’s zu Comunio Copa America!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »