Foto: © imago / Jan Huebner
Gegen Ende der Saison brodelt langsam wieder die Gerüchteküche. Geht Hazard zum BVB oder doch etwa nach Liverpool? Auch Niclas Füllkrug und Benito Raman sind umworben. Die News des Tages.

Hazard will zum BVB – Gladbach bevorzugt Liverpool

Kein Geheimnis, dass es Thorgan Hazard nach dieser Saison wohl woanders hinzieht. Borussia Dortmund gilt als klarer Interessent, denn nach dem Abgang von Christian Pulisic passt der Belgier perfekt ins Profil. Am heutigen Montag vermeldet der Kicker nun, dass Hazard bereits bei Dortmund im Wort stehen solle. Keine Chance also für Atletico Madrid, die ebenfalls am 25-Jährigen Interesse hinterlegt hatten. Die Ablöse soll etwa 40 Millionen Euro betragen – ein Rekordtransfer für den BVB. 

Doch just war diese Meldung raus, kamen gleich mehrere belgische Medien mit der News, dass nun auch Jürgen Klopp und der FC Liverpool mitmische, gar ein höheres Ablöseangebot vorbereiten soll. Die Konsequenz: Gladbach will nun lieber an Liverpool verkaufen, zum einen wegen des Geldes, zum anderen aber auch, um nicht den besten Mann an einen Konkurrenten abzugeben. 

Die Top-Elf des 28. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Florian Müller (FSV Mainz 05) - 10 Punkte | Foto: imago / Jan Huebner

Wie auch immer: Hazard tun die Wechselspekulationen nicht gut. Der einst beste Comunio-Spieler hinkt seiner Form hinterher und bekam von Vereinsseite extremen Druck, dass er sich bis Ostern entscheiden solle. Mal zur Erinnerung: Der Spieler hat eigentlich noch einen Vertrag bis 2020. Dass er vergangene Woche schon in der 39. Minute ausgewechselt wurde war die Höchststrafe und dürfte das finale Argument gewesen sein, warum er nächste Saison nicht mehr für die Fohlen spielt. Am frühen Abend bestätigte dann auch Max Eberl: „Er hat uns nun informiert, dass er seinen Vertrag nicht verlängern möchte und dass er Borussia nach fünf Jahren verlassen will, weil er für sich den nächsten Schritt machen möchte.“

Auch Füllkrug und Raman umworben

Um Niclas Füllkrug ist es derweil aufgrund seines Knorpelschadens etwas ruhiger geworden. Genau davon könnte jetzt Werder Bremen profitieren, denn Hannover scheint bereit zu sein, den Stürmer für rund acht Millionen ziehen zu lassen. Zur Erinnerung: Noch im Sommer war Gladbach bereit gewesen, über die Schmerzgrenze hinauszugehen und bis zu 20 Milllionen für Füllkrug hinzulegen. So könnte Werder einen großen Fehler wieder gut machen, denn Bremen ließ einst eine Rückkaufklausel für den ehemaligen Werder-Stürmer im kleinsten Millionen-Bereich verstreichen. Dass Angebot soll Hannover bereits vorliegen.

Ebenfalls umworben ist Düsseldorfs Benito Raman, zweifacher Torschütze des vergangenen Wochenendes. Der Belgier soll laut „Express“ unter anderem bei Eintracht Frankfurt und nicht näher genannten Premier League Klubs auf der Liste sein. Mehr zum Belgier, der derzeit eine der heißesten Comunio-Aktien ist, gibt es ab Dienstag um 09.00 Uhr übrigens auch Comunioblog zu lesen.

Sperren! Wer ersetzt Duda und Serdar?

Hertha gehen die Spieler in der Mittelfeldzentrale aus. Entweder setzt Trainer Dardai auf einen Youngster oder er muss kräftig verschieben. Der Platzverweis von Schalkes Serdar führt zu einem Umdenken bei Trainer Stevens.

weiterlesen...

Auch der Name des Schweizer Rechtsverteidigers Kevin Mbabu taucht immer wieder auf, wenn die Gerüchteküche in der Bundesliga brodelt. Der 23-jährige Nationalspieler mit den markanten Dreadlocks soll sich jetzt mit dem VfL Wolfsburg einig sein, so der „Kicker“. Nun müssen die Niedersachsen mit den Young Boys Bern noch die Ablösesumme verhandeln, die irgendwo zwischen sechs und acht Millionen Euro liegen soll.

Eggestein verlängert – Bentaleb begnadigt

In Bremen rechnete man dieser Tage mit der Verlängerung der beiden Eggestein-Brüder. Nun hat zumindest Offensiv-Mann Johannes, der im Sommer ablösefrei gewesen wäre sein Arbeitspapier verlängert. Der deutlich wertvollere Maximilian soll sich zwar schon entschieden haben, ob es am Ende aber für Bremen war, werden die nächsten Wochen zeigen. 

Für den in die Schalker U23 versetzten Nabil Bentaleb gibt es Licht am Ende des Tunnels. Die Verantwortlichen haben sich mit dem Algerier noch einmal unterhalten und entschieden, dass er wieder mit den Profis mittrainieren darf. Er steht jedoch immer noch bei einem Marktwert von knapp zwei Mio.

Verletzten-Updates: Grünes Licht für Bender

Bayer Leverkusen kann wieder mit Kapitän Lars Bender planen, der am 28. Spieltag verletzungsbedingt ausgefallen war. Der Rechtsverteidiger konnte am Montag wieder trainieren und dürfte der zuletzt anfälligen Werkself wieder mehr Stabilität bringen.

Eine schlechte Nachricht gibt es bei Fortuna Düsseldorf: Der grundsolide Linksverteidiger Niko Gießelmann hat einen Muskelfaserriss erlitten und wird zumindest gegen Bayern fehlen.

Eine Kuriosität noch zum Schluss: Thomas Doll hat nun auch offiziell bestätigt, dass er Takuma Asano nicht mehr einsetzen darf. Der Grund ist eine Kaufpflicht für den Japaner gegenüber dem FC Arsenal bei einer Anzahl von Einsätzen, die er mit dem kommenden Spiel erreicht hätte. Mit anderen Worten: Man möchte sich den eher enttäuschenden Offensiv.Mann jetzt nicht auch noch für verhältnismäßig viel Geld an die Backen heften. Trainer Thomas Doll: „Für mich auch das erste Mal, nach 18 Trainerjahren. Ist auch nicht einfach, ich habe gestern mit dem Jungen zusammengesessen, ihm die Situation auch noch mal erklärt.“ Auch Martin Kind sagte selbstkritisch: „Man muss daraus lernen. Solche Verträge sind nicht zu empfehlen.“

 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »