Der halbe Kader des FC Bayern ist verletzt oder angeschlagen. Interessiert trotzdem niemanden. Die Leidtragenden: Die Comunio-Manager! Die Woche des Comunio-Universums im Überblick. 

Aufreger der Woche

Es wird immer einsamer um Pep Guardiola. Kaum noch Spieler, die ihm während des Trainings lauschen und seine Vision von Fußball inhalieren. Sein einst so großer Kader zerbröselt kurz vor Weihnachten wie ein Spekulatius.

Das Komische: Niemand scheint sich dafür zu interessieren. Die Sieg-Flatrate funktioniert trotz Hauptsponsor ohne Drosselung. Die Konkurrenz wedelt mit der weiß-roten Flagge. Sicher, die erste Elf ist immer noch ziemlich geil. Reicht sogar für die Berliner Mauer.

Trotzdem. Einmal die Liste der Akteure, die zurzeit im Eimer sind: Franck Ribery. Mario Götze. Juan Bernat. Thiago. Um das Potpourri zu erweitern: Jerome Boateng, Douglas Costa, David Alaba, Joshua Kimmich, Arjen Robben: Allesamt plagen Wehwehchen.

Die Leidtragenden? Comunios Manager. Wochen-, gar monatelang haben sie ihr Geld mühsam gespart, um sich einen Hochkaräter zu angeln. Und dann: Isse immer verletzt! Was erlauben medizinische Abteilung von de Bayern? Versauts den Managern doch nicht ihre Saison!

Mal ehrlich: Habt Ihr verkauft? Oder seid Ihr beinhart und wartet, bis sie wieder auf dem Rasen stehen?

Tweet der Woche

Läuft oder läuft nicht bei Dir? Mittekid weiß selbst nicht, was Sache ist. Im Minus zu sein, ist tatsächlich uncool. Aber: Damit noch besser sein als in der letzten Woche? What the? Was war da los?

Story der Woche

Hoffnung in Hoffenheim? Ein 3:3 gegen Borussia Mönchengladbach ist per se nicht schlecht. Nur: Es braucht Punkte. Und Siege. Bislang gab es lediglich einen – damit genauso viele wie Trainerwechsel. Wo geht es hin für Hoffenheim? Kollege Peter Johann Friedrich seziert die Lage im Kraichgau. Mit den Folgen für Comunio.

Elf des Spieltags

Ziemlich bunter Haufen, die Elf des letzten Spieltags. Mit dabei: Lewis Holtby. Beim 3:1-Sieg über Borussia Dortmund groß aufgezockt – und satte 16 Punkte erspielt. Ebenso wie Max Kruse, der gegen Werder Bremen zweimal netzte. Und: Ein Schanzer hat es ebenfalls geschafft! Die Elf des 13. Spieltags.

Tipp der Woche

Was für ein Service! Kollege Jakob Rhein hat sich für Euch den restlichen Spielplan reingezogen – und geschaut, wo Ihre gute Punkte einsacken könntet. Als kleiner Appetizer: Habt Ihr Jungs von Hoffenheim im Kader? Würde ich mir überlegen, sie in den nächsten Wochen aufzustellen. Da warten ziemlich harte Brocken. Ähnlich hart wie Huub Stevens.

Marktwerte der Woche

Ein nettes Traumtor im Derby. Viel wichtiger: Senkrechtstarter bei Comunio! Ivo Ilicevic steigert seinen Marktwert in der letzten Woche um 83 Prozent. Kostet jetzt 1,7 Millionen Euro. Noch erschwinglich, oder? Verlierer der Woche ist der große Claudio Pizarro. Bremens Oldie lässt federn: 25,8 Prozent Marktwertverlust. Die Ablöse liegt bei knapp 2 Millionen Euro. Wer hat sonst noch gewonnen – oder verloren? Die Marktwerte der Woche.

Die Comunio-Tops zum Abschluss der Woche (Stand: 29.11.2015; 19 Uhr)

Teuerster Spieler: Douglas Costa (11,1 Millionen Euro)

Teuerste Mannschaft: FC Bayern München (115,01 Millionen Euro)

Punktbeste Spieler: Pierre-Emerick Aubameyang (123 Punkte); Thomas Müller (119 Punkte); Robert Lewandowski (118 Punkte)

Beste Spieler nach Position: Ralf Fährmann (62 Punkte); Joel Matip (70 Punkte); Henrikh Mkhitaryan (100 Punkte); Pierre-Emerick Aubameyang (123 Punkte)

Schon am Comunio zocken?

Autor: Sebastian Schramm

Alle Beiträge von Sebastian Schramm »