Foto: © imago images / Poolfoto

Die Möglichkeit auf fünf Wechsel und die enge Taktung beschert derzeit vielen Spielern ihr Bundesliga-Debüt. Wir haben das Trio vom 33. Spieltag auf Comunio-Potenzial geprüft.

Chris Richards (Bayern München, Abwehr)

Vom Partnerklub FC Dallas wurde Richards 2018 zunächst ausgeliehen, dann für einen Jugendspieler für den stolzen Betrag von 1,1 Millionen Euro fest verpflichtet. Richards spielte bei Bayern ein Jahr A-Jugend, seit dieser Saison ist er in der U23 aktiv, agiert dort wahlweise als Rechts- oder Innenverteidiger. Für die zuletzt guten Auftritte wurde der US-amerikanische U23-Auswahlspieler nun von Hansi Flick mit dem Bundesliga-Debüt belohnt.

Comunio-Prognose: Der dünne Kader der Bayern lässt so ein Debüt zu, wenn die Saison ohnehin schon gelaufen ist. In der Rangfolge der Innenverteidiger ist Richards auch immer noch hinter Lars Lukas Mai, der gerade von einer Verletzung kommt, und immer dann zum Profikader stieß, wenn es einen Mangel an Innenverteidigern gab. Es wird zunächst für längere Zeit bei diesem Debüt bleiben. Dass es Richards dauerhaft zu den Profis schafft, scheint auch 2020/21 eher unwahrscheinlich – bei den Bayern. Allerdings würde bei dem 20-Jährigen mit Sicherheit ein Leihgeschäft den nächsten Schritt bringen.

Die Top-Elf des 33. Spieltags

Bild 2 von 11

Abwehr: Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg) - 14 Punkte | Bildquelle: imago images / Poolfoto

Jamal Musiala (Bayern München, Mittelfeld)

Genau wir Richards durfte auch der 17-jährige Jamal Musiala am 33. Spieltag gegen Freiburg noch einmal Bundesliga-Luft schnuppern. Und wenn ein so junger Spieler, der eigentlich noch B-Jugend spielen darf, beim Rekordmeister eingesetzt wird, muss man schon mal genauer hinschauen. Der Engländer, der jedoch in Stuttgart geboren ist, kam 2019 aus der Jugend des FC Chelsea. Er kann auf der Zehn oder im Sturm spielen und hat 2019/20 schon in vier Ligen auflaufen dürfen: U17, U19, U23 und nun bei den Profis. Klare Sache: Er ist seinen Altersgenossen um einiges voraus. Bei der Reserve des FC Bayern sorgte er bereits für Furore und schoss die U23 mit einem Doppelpack an die Tabellenspitze.

Comunio-Prognose: „Sie sind auf einem guten Weg, – haben aber noch einen langen Weg vor sich“, sagte Flick im Anschluss an die Debüts von Richards und Musiala. Die Durchlässigkeit beim FC Bayern war in der letzten Dekade extrem gering. Der letzte Spieler, der sich aus der Jugend durchsetzen konnte, war David Alaba. Flick scheint wieder mehr auf die Talente zu bauen. Musiala, eines der größten englischen Talente in seinem Jahrgang, hat das Potenzial dazu. Die Konkurrenz bei Bayern ist mit Müller, Gortezka und Co. auf seiner Position aber noch ein wenig zu groß. Dennoch: Musiala kann es packen. Nur, wird das nicht in näherer Zukunft passieren.

Acht Sperren am 34. Spieltag! Diese günstigen Spieler profitieren kurzfristig

Für Comunio-Manager bieten sich durch die Sperren von Emre Can & Co. noch ein paar günstige Gelegenheiten. Diese Spieler könnten am 34. Spieltag als Vertretung zum Einsatz kommen und Comunio-Punkte generiere!

weiterlesen...

Torben Müsel (Borussia Mönchengladbach, Mittelfeld)

Ein wenig Zweitliga-Luft durfte Müsel bereits in ganz jungen Jahren für den 1. FC Kaiserslautern schnuppern, ehe er 2018 zu Borussia Mönchengladbach kam. Dort spielte er zunächst ein Jahr recht erfolgreich in der Reserve (30 Spiele, acht Tore) und rückte dann zu den Profis auf. In diesem Jahr legte den 20-Jährigen aber eine Knieverletzung lahm, erst am 29. Spieltag war er erstmals im Kader. Hecking ermöglichte dem offensiven Mittelfeldspieler das Bundesliga-Debüt gegen Paderborn am 33. Spieltag, obwohl es für Gladbach noch um die Champions League ging.

Comunio-Prognose: Der torgefährliche Müsel hat alle deutschen U-Nationalmannschaften durchlaufen und gehört zu den deutschen Top-Talenten des Jahrgangs 1999. Dass er sich dauerhaft im Profibereich etabliert, dürfte gesichert sein. Ob das aber bei Gladbach gelingt, scheint fraglich. Mit Stindl, Hofmann, Neuhaus, Benes und Co. ist die Konkurrenz auf seiner Position schlicht zu groß. Nun bewirbt sich Gladbach auch noch um die Dienste des Leipzigers Hannes Wolf. Für Müsel dürfte es auf eine baldige Leihe hinauslaufen. Denn eines ist sicher: Mit 20 Jahren braucht Müsel jetzt dringend Spielpraxis. Sollte er 2020/21 bei einem anderen Bundesligisten auftauchen, ist das aber ein sehr interessanter Mann für Comunio.


Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »