Rechtsverteidiger Kilian Fischer - Comunio-Geheimtipp der Woche vom VfL Wolfsburg

Foto: © imago images / Jan Huebner
An dieser Stelle präsentieren wir jede Woche einen Spieler, der unter dem Radar läuft, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und seinen Marktwert schnell steigern könnte. Heute mit Rechtsverteidiger Kilian Fischer vom VfL Wolfsburg.

Marktwert: 600.000
Punkte: 2
Punkte pro Spiel: 0,67

Darum wird Kilian Fischer unterschätzt

Der Aufstieg von Comunio-Geheimtipp Kilian Fischer lief rasant. Entsprechend brauchte es auch etwas Zeit, bis er sich in der Bundesliga akklimatisierte. Aus der U19 des TSV 1860 München wechselte er 2019 zu Türkgücü München in die Regionalliga. Nach dem Aufstieg spielte er in der 3. Liga. 2021 wechselte er dann zum 1. FC Nürnberg in die 2. Bundesliga, wo er erneut überzeugende Leistungen ablieferte und den VfL Wolfsburg vom Kauf überzeugte.

In einer schwierigen Phase der Wolfsburger zu Saisonbeginn war es schwer für den neuen Wölfe-Trainer Nico Kovac, einen jungen Spieler wie Kilian Fischer einfach mal reinzuwerfen. An den ersten elf Spieltagen sah er keine Einsatzminuten. Die ersten drei Spieltage stand er nicht einmal im Kader.

Dann ging das Formhoch der Wölfe mit einem Formhoch von Rechtsverteidiger Ridle Baku einher. Erneut war die Situation schwierig: Den aktuell besten Spieler nimmt man ungerne für einen 22-Jährigen ohne Bundesliga-Erfahrung vom Feld.

 

Das macht Kilian Fischer so stark

Das große Alleisntellungsmerkmal beim VfL Wolfsburg ist vor allem, dass Kilian Fischer der einzige echte Rechtsverteidiger im Kader ist. Ridle Baku kam ursprünglich als Übergangslösung, bis die damaligen Rechtsverteidiger Kevin Mbabu und William von ihren Verletzungen genesen sind. Auch seine Hochphase unter Oliver Glasner hatte Ridle Baku nicht als Außenverteidiger sondern eine Reihe weitere vorne.

Dazu hat Fischer vor der Winterpause gezeigt, dass er es kann. Nach zwei Kurzeinsätzen durfte er gegen die TSG Hoffenheim von Beginn an ran – und zeigte eine gute Leistung. Möglicherweise noch wichtiger: Auch Baku zeigte als rechter Mittelfeldspieler eine super Leistung und erzielte ein Tor.

Seine Stärken liegen vor allem in der Defensive und in seiner Laufstärke. Er ist unfassbar schnell, gut im Antritt und hat dabei eine super Ausdauer. Weil er auch extrem zweikampfstark ist, lässt er scih nur schwer überlisten. Fischer bringt eine gute Konterabsicherung . Dazu ist er sich seiner Stärken bewusst und sucht gezielt Lauf- und Zweikampfduelle auch gegen starke Gegenspieler – mit Erfolg.

Wie Baku wurde Fischer eigentlich im zentralen Mittelfeld ausgebildet. Doch schon in der Jugend war er dabei ein klarer Defensivspieler, während Baku seine Akzente offensiv setzte. Mit seinem Skillset ist er aber als Außenverteidiger am besten aufgehoben, was Türkgücü und Nürnberg beide schnell verstanden. Fischer ist also vor allem eine defensive Option als Rechtsverteidiger und könnte Bakus Stärken noch mehr hervorbringen.


Dieses Potenzial hat der Rechtsverteidiger beim VfL Wolfsburg

Schwächen hat der junge Kilian Fischer vor allem noch im Offensivspiel. Er ist zwar im Passspiel nicht schlecht, bringt hier auch eine gute Technik mit. Doch er initiiert zu selten eigene Angriffe. Seine Dribblings sind ausbaufähig und Ideen für kreative Pässe hat er noch zu selten. Was bei ihm aber gut funktioniert, sind die Flanken – und da dürfte er perfekt mit Baku harmonieren.

Mit seinem Tempo kann er Baku hinterlaufen, der gerne ins Zentrum agiert, und dann von außen die Flanken in den Strafraum bringen. Fischer ist also nicht nur eine defensive Alternative zu Baku, er ist auch eine super Ergänzung für dessen Skillset, wenn Baku eine Reihe weiter vorne aufläuft. Das bringt enormes Potenzial mit sich, vor allem weil sich bei den offensiven Flügelspielern im aktuell gespielten 4-5-1 nur Jakub Kaminski nachhaltig aufgedrängt hat.

Besonders wenn Omar Marmoush die Wölfe noch verlassen sollte, könnte das Duo Fischer-Baku auf der rechten Seite häufiger zu sehen sein. Im besten Fall schafft es Fischer also wie bei seinen letzten zwei Stationen, sich innerhalb der Hinrunde aufzudrängen und in der Rückrunde einen Stammplatz zu erkämpfen.

Seine bisherigen Punkte sahen nicht besonders aus – und von ihm sind keine Wunderleistungen für Comunio zu erwarten. Doch wenn er vollständig in der Bundesliga angekommen ist, sollte er solide punkten und für einen Minimalpreis den Kader auffüllen, sodass ihr mehr Geld in eure Stars investieren könnt. Kilian Fischer – der Geheimtipp der Woche.