Foto: © imago images / kolbert-press
An dieser Stelle präsentieren wir Spieler, die bei Comunio noch etwas unter dem Radar laufen und ein starkes Preis-Leistungsverhältnis haben. Heute mit dem Augsburgs Rechtsverteidiger Raphael Framberger.

Marktwert: 580.000
Punkte: 18
Punkte pro Spiel: 1,80

Darum wird er unterschätzt: Dass Raphael Framberger überhaupt noch in der Bundesliga auf dem Rasen steht, war nicht zwingend zu erwarten, denn nach einigen vielversprechenden Spielen um das Jahr 2016 herum wurde der Rechtsverteidiger von permanenten Verletzungen geplagt. Trauriger Höhepunkt: Zwei Kreuzbandrisse. Wegen des letzten verpasste er auch die Saison-Vorbereitung im Sommer.

Mit Stefan Lichtsteiner wurde dem 24-Jährigen vor der Saison außerdem ein gestandener Spieler mit großer internationaler Erfahrung vor die Nase gesetzt. Und auch der von Leverkusen ausgeliehen Tin Jedvaj kann rechts in der Abwehrkette agieren. Zwei Spieler, denen Framberger – so sollte man denken – vielleicht nicht gewachsen ist.

Die Top-Elf des 25. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Koen Casteels (VfL Wolfsburg) - 8 Punkte | Bildquelle: imago images / Picture Point LE

Das macht ihn so stark: Um zunächst die Konkurrenzsituation zu entschärfen: Dass Lichtsteiner irgendwann mal 259 Pflichtspiele für Juventus Turin gemacht hat, kann keiner mehr glauben, der ihn in den letzten Monaten mal hat über den Platz hat stolpern sehen. Der Schweizer hat seinen Zenit weit überschritten und Jedvaj fühlt sich ohnehin in der Innenverteidigung wohler. Freie Bahn also für Framberger, der zuletzt viermal in Folge mindestens eine Hälfte lang ran durfte. 

Beachtlich ist dabei vor allem auch sein Zug nach vorne: Mit 34,5 Km/h Höchstgeschwindigkeit ist er aktuell der schnellste Augsburger und weiß es vor allem, mittels Flanken seine Mitspieler zu füttern. So gelang ihm gegen Mönchengladbach eine Torvorlage und selbst gegen Bayern war er an einer der wenigen Augsburger Abschlussaktionen beteiligt. Gegen den Rekordmeister zeichnete er sich außerdem als Ballmagnet aus, hatte die meisten Ballbesitzphasen aller Augsburger. 

Kauftipps Freiburg: Im Breisgau warten Preisknaller
Jubelnde Freiburger sorgen auch bei Comunio für gute Stimmung.

Der SC Freiburg steht bei Comunio sogar noch etwas besser da, als in der Bundesliga. Ein untrügliches Zeichen, dass hier gute Geschäfte lauern. Wir haben vier sichere Investments für euch raus gesucht.

weiterlesen...

Dieses Potenzial hat er: Große Bäume ausreißen wird Framberger voraussichtlich nicht. Doch für gerade einmal eine gute halbe Million gibt es hier einen Spieler, der selbst bei Niederlagen gegen Gladbach und Bayern zuletzt jeweils drei Punkte einfahren konnte. Ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis dürfte in der Comunio-Welt aktuell wohl schwer zu finden sein.

Vor allem aber weiß ja noch niemand, welches Potenzial wirklich in Framberger nach all seinen Verletzungen schlummert. Der 24-Jährige hat ja, trotz mittlerweile vier Jahren in der Bundesliga – erst 29 Spiele auf dem Buckel.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »