Foto: © imago/Eibner

Borussia Dortmund feierte unter dem neuen Trainer Peter Bosz einen überragenden Saisonstart und hat fünf seiner sechs Spiele in der Liga gewonnen und erst am vergangenen Wochenende beim famosen 6:1-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach das erste Gegentor kassiert. Was macht denn BVB denn so stark? Interessant wird’s sein zu sehen, wenn die ganzen Langzeitverletzten zurückkehren.

Ob seine Mannschaft überhaupt ein Limit habe, wurde Peter Bosz nach dem Sieg im Borussen-Derby am Samstagabend gefragt. „Eine Mannschaft hat immer ein Limit, klar. Aber wir versuchen es, jeden Tag ein Stück weit nach hinten zu verschieben“, sagte der Niederländer mit einem verschmitzten Lächeln.

Tatsächlich macht der BVB in der aktuellen Verfassung fast schon ein wenig Angst – im positiven Sinne natürlich. Denn eigentlich hatte man damit gerechnet, dass es länger dauern würde, bis die Mannschaft die Vorstellungen uns Ideale von Bosz umsetzen wird können. Auch die Klub-Bosse hatten eher mit einem holprigen Start gerechnet. 

Doch Fakt ist: Das neu implementierte 4-3-3-System funktioniert bestens, die hochstehende Abwehr verteidigt sicher, auch wenn die Dortmunder – logischerweise – nun häufiger in Konter laufen, obwohl das Gegenpressing ebenfalls bereits überraschend gut funktioniert. Ein Grund dafür sind die starken Leistungen der Innenverteidiger Sokratis, Marc Bartra und Ömer Toprak.

Die 20 besten Comunio-Akteure vor dem 6. Spieltag

Bild 1 von 20

20. Roman Bürki, Borussia Dortmund, Tor, 26 Punkte

Der Grieche ist mit 49 Punkten Dortmunds zweitbester Spieler und auch Toprak überzeugt mit bislang 36 Zählern in fünf Partien. Außerdem lassen Maxi Philipp (42), Andrej Yarmolenko und Christian Pulisic (36) den Abgang von Ousmane Dembele fast vergessen. In vorderster Front ist Pierre-Emerick Aubameyang schon wieder in unfassbarer Partylaune (60, acht Treffer)

Das Dreiermittelfeld, dass sich wechselweise aus Mario Götze, Gonzalo Castro, Nuri Sahin, Mahmoud Dahoud, Shinji Kagawa und seit vergangenem Spieltag auch wieder mit Julian Weigl zusammensetzt, ergänzt sich nahezu perfekt, so dass Rückkehrer Götze auch immer mal wieder seine Pause bekommt und nicht direkt verheizt wird.

Selbst der bittere Ausfall von Kapitän Marcel Schmelzer wird von Youngster und Neuzugang Dan Alex Zagadou bestens ersetzt oder eben, wie am Samstag, vom anderen Neuen Jeremy Toljan. Man sieht also, beim BVB läuft’s derzeit einfach.

Sonntags-Schnäppchen bei Comunio: Ihr habt die Wahl!
Jeremy Toljan und Julian Weigl von Borussia Dortmund

Es ist Wahlsonntag! Was wollt ihr? Mehr Gefährlichkeit für die Offensive? Maß und Mittelfeld? Mehr Ausgaben für die Verteidigung? Das Schöne am Comunio-Transfermarkt: Bei uns könnt ihr euch für mehrere Optionen entscheiden. Auch für alle!

weiterlesen...

Spannend wird nun zu sehen sein, wie sich die Schwarz-Gelben am Dienstag gegen Real Madrid schlagen. Immerhin gelten die Königlichen derzeit als das beste Team der Welt, konnte aber in ihrer Historie in sechs Partien beim BVB noch keinen einzigen Sieg einfachen (drei Remis, drei Niederlagen).

In einer solchen Phase der Saison von einem Meisterstück zu sprechen, wäre definitiv übertrieben, aber ein Erfolg über Real wäre in Sachen nationaler Meisterschaft mehr als nur eine Ansage – gerade an den derzeit nicht immer überzeugenden FC Bayern.  

Spannend wird vor allem zu beobachten sein, wie Bosz nach und nach die Langzeitverletzten integrieren wird, die irgendwann zurückkehren werden. Über Marco Reus, Andre Schürrle oder Raphael Guerreiro wird aktuell noch nicht so viel gesprochen, was man durchaus als positives Zeichen deuten kann. Aber die Jungs werden bald wieder zur Verfügung stehen und freiwillig setzten die sich sicher nicht auf die Bank.

Man darf also gespannt sein, wie Bosz dieses mögliche Luxusproblem in den Griff bekommen wird. Bis dahin wird der Niederländer weiterhin täglich versuchen, das Limit seiner Truppe immer wieder ein kleines Stück zu erweitern. Mit Reus und Co. sollte das dann doch auch ganz gut gehen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »