Johannes Geis und Guido Burgstaller

Foto: © imago images / Philipp Szyza
Mit dem Abstieg von Werder Bremen und Schalke 04 tummeln sich einige Top-Klubs in der 2. Bundesliga – und wir haben dazu ein Managerspiel: Comduo! Melde sich jetzt an und stelle dir dein Team für die beste 2. Liga aller Zeiten zusammen.

Bestimmt hast du dir schon Gedanken gemacht: Soll ich diesmal bei Comduo mitmachen? Nun, da auch Bremen und Schalke abgestiegen sind, ist die 2. Bundesliga attraktiver denn je. Wir nennen dir sechs Gründe, warum du auch den Schritt zu Comduo mitgehen solltest!

1. Die beste zweite Liga aller Zeiten

Früher war es immer eine Floskel, jetzt ist es die Realität: Die 2. Bundesliga war nie besser besetzt. Der SV Werder Bremen und der FC Schalke 04 gesellen sich zum Hamburger SV, dem 1. FC Nürnberg, Hannover 96, Fortuna Düsseldorf und vielen weiteren spannenden Teams. Vielleicht bist du ja sogar Fan eines dieser Traditionsvereine?

Dadurch ergeben sich an jedem Wochenende sehr sehenswerte Duelle. Spielt Schalke gegen den FCN? Hat es der HSV mit St. Pauli zu tun? Und Werder mit Holstein Kiel? Durch DFB-Pokal-Halbfinale und zwei Relegations-Teilnahmen sind die Störche inzwischen auch in aller Munde. Dazu kommen weitere Ex-Bundesligisten wie Darmstadt, Ingolstadt, der KSC, Paderborn oder Hansa Rostock.

Du wirst ohnehin mehr 2. Liga schauen als früher? Dann melde dich doch gleich auch bei Comduo an!


2. Viele Spieler kennst du schon

Natürlich lohnt sich eine Comduo-Teilnahme nicht so richtig, wenn man nur einen kleinen Bruchteil der Spieler kennt und sich für den Großteil der Mannschaften gar nicht interessiert. Das ist jetzt anders, denn zu den Top-Teams gehören viele bekannte Profis aus dem Oberhaus, die nun, mit leichteren Gegnern vor der Brust, zu echten Granaten werden könnten.

Dazu triffst du bei Comduo auf altbekannte Spieler, die eben diesen Weg bereits gegangen sind. Guido Burgstaller vom FC St. Pauli, Fin Bartels von Holstein Kiel und Johannes Geis vom 1. FC Nürnberg sind drei Beispiele für prominente Zweitliga-Spieler mit Bundesliga-Vergangenheit, die bei Comduo richtig liefern.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

3. Die Marktlage ist günstig

Start mit 40 Millionen ohne Team oder 20 Millionen und einigen Spielern? Ganz gleich, auf dem Transfermarkt hast du direkt Spielraum. Im Vergleich zum Bundesliga-Manager kosten die Spieler bei Comduo durchschnittlich nur halb so viel, lediglich einer ist teurer als zehn Millionen.

So gibt es Hamburgs Sonny Kittel für rund sieben Millionen, Bremens Niclas Füllkrug für rund fünf Millionen und Schalkes Salif Sane für weniger als drei Millionen. Wer jetzt anfängt, kann seine Mannschaft hochkarätig besetzen.

4. Simon Terodde

Die 2. Liga hat ihren eigenen Robert Lewandowski. Simon Terodde ist der Garant für hohe Punktzahlen, hat inzwischen viermal nacheinander die Marke von 200 Comduo-Punkten geknackt. Nun soll er Schalke zurück in die Bundesliga schießen – und anders als Lewandowski in der Bundesliga kostet er kaum mehr als zehn Millionen. Den will man natürlich unbedingt im Kader haben.

Comunio Euro: Jetzt geht's los! So läuft der Manager zur Europameisterschaft
Die Europmeisterschaft im Managerspiel Comunio Euro

Comunio Euro geht an den Start! Stelle dir jetzt auf www.comunio.com oder in der Comunio-App dein Team zur EM zusammen und setze dich gegen deine Kumpels durch. Hier findest du alle Infos zum EM-Manager!

weiterlesen...

5. Die Montagsspiele fallen weg

Passend zur neuen Attraktivität der 2. Liga ist ein Ärgernis für Comunio-Manager verschwunden: Die Montagsspiele! Obwohl Hamburg gegen Bremen an einem Montagabend schon seinen Charme gehabt hätte, wird gerade im Managerspiel Freude darüber herrschen, dass die Punkteberechnung am Sonntag kommt – wie auch in der ersten Liga.

6. Mit Comduo macht das Mitfiebern doppelt Spaß

Du kennst es sicher aus der Bundesliga: Das Wochenende ist einfach schöner und aufregender, wenn zusätzlich zu der Spannung rund um dein Lieblingsteam auch die Comunio-Punkte auf dem Spiel stehen. Warum also nicht auch Comduo spielen und den Spaß verdoppeln?

Du spielst noch nicht Comduo? Hier entlang – kostenlos!