Schalke Thomas Ouwejan liefert viele Punkte für wenig Geld

Foto: © imago images / RHR Foto

Auch in dieser Saison präsentieren wir euch jede Woche einen Preis-Leistungskönig, eine Zukunftsinvestition, einen großen Namen zum kleinen Preis und eine Verkaufsempfehlung. Diesmal mit Thomas Ouwejan, Ruben Vargas, Georginio Rutter und Ridle Baku.

 

Der Preis-Leistungs-König: Thomas Ouwejan

Dieser Spieler ist gemessen an seiner Punkteausbeute einfach viel zu günstig.

Nur zwei der besten 50 Feldspieler bei Comunio sind derzeit noch unter vier Millionen zu haben. Neben dem Mainzer Stefan Bell ist das auch Schalkes Thomas Ouwejan. Dabei fragt man sich: warum? An den ersten drei Spieltagen hat Ouwejan immer mindestens drei Punkte geholt, am vergangenen Samstag waren es sogar sechs.

Der Linksverteidiger gab bei Schalke am 3. Spieltag die meisten Torschussvorlagen, hatte die meisten Ballkontakte und nicht zuletzt auch die beste Zweikampfquote (65 Prozent). Zur Erinnerung: Ouwejan kostete letzte Saison bei Comduo zum Ende knapp neun Millionen und brachte für seine Manager satte 190 Zähler

 

Die Zukunftsinvestition: Ruben Vargas

Dieser Spieler spielt aktuell keine Rolle, wird aber bald durchstarten.

Eine Oberschenkelverletzung hatte Ruben Vargas für weite Teile der Saisonvorbereitung außer Gefecht gesetzt. Der Augsburger hat sich nun aber wieder herangekämpft, stand am 3. Spieltag im Kader und durfte gegen Mainz sogar noch einige Minuten ran.

Aktuell ist der Schweizer noch deutlich unter zwei Millionen zu haben, was es bei Stammspielern ohnehin fast gar nicht gibt. Vargas dürfte aber bald schon wieder ein Stammgast in der ersten Elf von Enrico Maaßen sein, denn er ist als dribbelstarker Akteur ein Mann für den Unterschied. Mit Hoffenheim, Hertha und Bremen hat der FCA in den nächsten drei Wochen außerdem Gegner auf Augenhöhe.


Großer Name, kleiner Preis: Georginio Rutter

Ein Top-Star, der aber verhältnismäßig günstig ist.

Georginio Rutter als großer Name? Vielleicht mag das noch ein wenig früh sein, aber wir sind und sicher alle einig, dass der Hoffenheimer locker das Potenzial hat, um in den nächsten Jahren ein internationaler Top-Stürmer zu werden. Das Problem war nur: Rutter saß oft erstmal auf der Bank. Als Andre Breitenreiter die Begründung dazu lieferte („Wir haben eine Struktur, er ist ein Freigeist“) war seine Joker-Rolle eigentlich in Stein gemeißelt. Rutter ist auch aktuell für 5,5 Millionen zu haben.

Aber offenbar wollte der Trainer seinen Freigeist nur kitzeln. Überraschend stand Rutter gegen Leverkusen in der Startelf und zeigte einmal mehr eine überragende Leistung. Den Assist vor dem nicht gegebenen 3:0 und sein Tor zum 3:0 hätte auch Lionel Messi auf der Höhe seines Schaffens nicht besser hinbekommen. Rutter hatte schon 2021/22 113 Comunio-Punkte auf dem Konto. Diesmal dürften es deutlich mehr werden.

Der Comunio-Geheimtipp der Woche: Künftiger VfB-Publikumsliebling
Geheimtipp bei Stuttgart: Lilian Egloff

An dieser Stelle präsentieren wir jede Woche einen Spieler, der unter dem Radar läuft, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und seinen Marktwert schnell steigern könnte. Heute mit Lilian Egloff vom VfB Stuttgart.

weiterlesen...

Die Verkaufsempfehlung: Ridle Baku

Dieser Spieler hat einen Marktwert erreicht, dem er nicht mehr gerecht wird.

Das hätte bereits schon als Zeichen gedeutet werden können: Deutschland hat einen derart akuten Mangel an Rechtsverteidigern, dass selbst Jonas Hofmann für diese Position umfunktioniert wird. Ridle Baku hingegen, ist von Hansi Flick in diesem Jahr gar nicht mehr berücksichtigt worden.

Und der Senkrechtstarter der letzten Jahre hat nun auch bei Wolfsburg an Standing eingebüßt. Niko Kovac ist mit der Defensiv-Leistung des 24-Jährigen so wenig einverstanden, dass er am Samstag sogar Sebastiaan Bornauw dort beginnen ließ. Baku kam zwar noch rein, aber nur, weil Bornauw am Ende Gelb-Rot gefährdet war. Auch mit der Ausbeute (1,0 Punkte pro Spiel) kann Baku sein immer noch großen Preisschild (4,4 Mio.) derzeit nicht rechtfertigen. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!