imago/Team2

Foto: © imago / Team2

An dieser Stelle präsentieren wir euch ab jetzt regelmäßig die punktbesten Akteure der letzten fünf Spieltage. Heute: Die formstärksten Stürmer zwischen Spieltag  23 und 27. Und dabei befinden sich zwei Schnäppchen.

1. Platz: Andrej Kramaric (1899 Hoffenheim, 11.810.000, 38 Punkte)

Kramaric ist nicht nur der beste Stürmer der letzten fünf Wochen, er ist auch der beste Comunio-Spieler in diesem Zeitraum. Manager, die an dem Kroaten festgehalten haben, werden jetzt belohnt, denn der TSG-Stürmer spielte abermals eine extrem bescheidene Hinrunde mit 18 torlosen Spielen inklusive Verlust des Stammplatzes. Alles vergessen, denn inzwischen ist Kramaric mit 119 Punkten drittbester Stürmer im Spiel.

Neue Serie: Die formstärksten Comunio-Spieler
imago/Avanti

An dieser Stelle präsentieren wir euch ab jetzt regelmäßig die punktbesten Akteure der letzten fünf Spieltage. Bevor wir auf die einzelnen Positionen schauen, gibt es zunächst den Gesamtüberblick der formstärksten Spieler zwischen Spieltag 23 und 27.

weiterlesen...

2. Platz: Michy Batshuayi (Borussia Dortmund, 15.830.000, 29 Punkte)

Der „Batsman“ ist vielleicht nicht oft am Ball, doch wenn, dann wird es gefährlich. So ungefähr war es ja auch bei seinem Vorgänger Pierre-Emerick Aubameyang. Mit mindestens 15,6 Mio lässt sich der Belgier so einiges kosten, doch das zahlt sich zumindest in den letzten beiden Spielen aus, wo Batshuayi gleich dreimal traf und insgesamt 27 Punkte holte.

3. Platz: Ishak Belfodil (Werder Bremen, 1.650.000, 28 Punkte)

Und hier ist gleich das erste Schnäppchen. Belfodil war über lange Strecken der Saison ein Minussünder. Bezeichnend dafür: In den letzten fünf Spielen holte er 28 Punkte, in der gesamten Saison aber nur 17. Es wird also Zeit, sich den Algerier ins Team zu holen, ist er doch inzwischen bei Bremen Stammgast in der Startelf. Sein Doppelpack inklusive Assist gegen Augsburg bescherten ihm zuletzt 18 Spieltagspunkte.

4. Platz: Yuya Osako (1. FC Köln, 1.560.000, 27 Punkte)

Das zweite Schnäppchen im Bunde ist nur unwesentlich teurer, aber der Kölner Osako ist derzeit richtig gut in Schuss. Drei Tore erzielte der Japaner in den letzten fünf Spieltagen und bringt den FC damit wieder zum Hoffen. Dass Osako noch so günstig zu haben ist, lässt sich auch mit seinem schwachen bis katastrophalen Saisonstart begründen. Auch er steht als Minussünder insgesamt erst bei 19 Punkten.

Der Panini-WM-Kader

Bild 1 von 19

Auch zur WM in Russland darf wieder lustig geklebt werden. Die spannende Frage, die sich vor jedem Turnier stellt: Welche Spieler haben es ins Panini-Heft geschafft? Für diese 18 DFB-Kicker haben sich die Sticker-Experten aus Italien entschieden

 

5. Platz: Mario Gomez (VfB Stuttgart, 7.210.000, 27 Punkte)

Punktgleich mit Osako teilt sich Mario Gomez Platz 4. Und dabei könnte er noch viel besser sein, hätte er sich am 24. Und am 26. Spieltag nicht eine negative Ausbeute geleistet. Trotzdem kommt Gomez in den letzten fünf Spielen auf fünf Tore, alle dabei spielentscheidend. Er hat Stuttgart nicht nur aus dem Keller geschossen, sondern sich auch wieder eindringlich für die Nationalmannschaft beworben. Bei der oft gestellten Frage Wagner oder Gomez entschied sich Jogi Löw für die recht einfache Lösung: Er hat einfach beide nominiert.

 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »