Erik Thommy vom VfB Stuttgart

Foto: © imago images / Pressefoto Baumann
Für den Saisonendspurt haben sich noch einmal einige günstige Anlagen bei Comunio empfohlen. Von Thommy bis Thielmann: Diese Gewinner des 32. Spieltags kosten weniger als zwei Millionen!

Erik Thommy (VfB Stuttgart, 700.000, Mittelfeld):

Eigentlich ist Erik Thommy in den Planungen von Pellegrino Matarazzo keine prominente Figur. Im Abstiegskampf wird der Flügelspieler jedoch nochmal wichtig. Nach acht Comunio-Punkten aus drei Joker-Einsätzen durfte Thommy im Spiel gegen den VfL Wolfsburg erstmals in dieser Saison von Beginn an ran.

„Erik hat gezeigt, dass er mit der Situation gut umgehen kann. Das hat man auch letzte Woche in Berlin gesehen. Er war fleißig heute und hat gut mitgemacht, ordentlich verteidigt und ein bis zwei Aktionen gehabt, die sehr gut waren. Er hat ein ordentliches Spiel gemacht“, attestierte Matarazzo seinem Schützling. Argumente für weitere Minuten – ebenso wie die drei weiteren Punkte auf seinem Comunio-Konto.


Jan Thielmann (1. FC Köln, 1.740.000, Sturm):

Bühne frei für einen möglichen Unterschiedsspieler des Saisonendspurts! Mit seinem Jokertor gegen Arminia Bielefeld meldete Jan Thielmann Stammplatzambitionen an, wir sahen ihn am 32. Spieltag in der Startelf – und behielten recht. Trainer Steffen Baumgart stellte offensiv auf und brachte Thielmann von Beginn an.

Der Angreifer dankte seinem Trainer das Vertrauen und erzielte sein drittes Rückrundentor auf dem eg zum vierten Sieg nacheinander. Damit hat der 1. FC Köln jetzt beste Chancen auf die Top sechs – bei machbarem Restprogramm. Auf Thielmann & Co. warten noch der VfL Wolfsburg und der VfB Stuttgart, zwei der vier schlechtesten Abwehrreihen der Liga.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio)

Benno Schmitz (1. FC Köln, 1.140.000, Abwehr):

Da Kingsley Ehizibue am 29. und 30. Spieltag als Schmitz-Ersatz gute Leistungen zeigte, wackelte der Stammplatz des „Kölsche Cafu“. Auch Steffen Baumgart bezeichnete das Stammplatzduell als offen. So sank Schmitz‘ Marktwert im Managerspiel auf rund eine Million.

Mitten in der Erfolgsserie durfte der ehemalige Leipziger aber wieder von Beginn an ran – schon gegen Bielefeld für 74 Minuten, in Augsburg nun über die volle Spieldauer. Dabei bereitete Schmitz den Führungstreffer vor und nahm fünf Comunio-Punkte mit. Für die letzten Saisonspiele könnte er nun noch zu einem wichtigen Faktor werden, und zu einem Punktehamster obendrein.

Kaufempfehlungen für den Saisonübergang: Schnäppchen-Stars und ein Vereinswechsler
Amine Adli und Danny da Costa

Am 25. Mai findet der Saisonübergang bei Comunio statt - und je nach Variante kannst du deine Mannschaft oder einige Spieler mitnehmen. Dann kannst du mit diesen vier Kaufempfehlungen stark in die neue Saison investieren!

weiterlesen...

Leandro Barreiro (1. FSV Mainz 05, 1.730.000, Mittelfeld):

Schon die ganze Saison über ist Leandro Barreiro immer wieder phasenweise Stammspieler, Joker oder sogar komplett auf der Bank. Die Konstanz fehlt, und das hält Comunio-Manager zu Recht davon ab, in Scharen auf das Mittelfeldtalent zu setzen.

Rechtzeitig zum Saisonfinale gleitet Barreiro aber in eine Phase, in der ihm Spielzeit gewiss sein sollte. Am 3:1-Erfolg über den FC Bayern trug der 22-Jährige nicht nur mit seinem Tor einen Anteil, er gewann auch viele Zweikämpfe im Mittelfeld. Auf diesen Auftritt sollten noch weitere folgen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!