Foto: © imago images / Mika Volkmann
Wer in den Statistiken ganz vorne steht, sollte auch einen guten Sofascore haben, oder? Wir machen den Check. Heute mit den drei besten Passgeber der bisherigen Saison. 

Anmerkung: Die Daten sind dem offiziellen Statistikbereich der Bundesliga entnommen.

Platz 3: Sven Bender (Bayer Leverkusen, Abwehr)

Passquote: 94,2 %
Punkte:
81
Punkte pro Spiel: 3,24

Es ist vielleicht eine seiner besten Saisons, denn endlich ist Sven Bender mal verletzungsfrei. In 25 Partien stand er 25 Mal in der Startelf, erst jüngst sagte Peter Bosz in einem Interview, dass der Ex-Dortmunder seinen Stammplatz praktisch sicher habe. 1711 Pässe spielte Bender erfolgreich zum Mitspieler – mehr als jeder andere Bundesliga-Spieler. Darüber hinaus gewann er ligaweit auch noch die zweitmeisten Kopfballduelle.

Die besten Zweikämpfer und wo sie bei Comunio stehen
imago / Laci Perenyi

Wer in den Statistiken ganz vorne steht, sollte auch einen guten Sofascore haben, oder? Wir machen den Check. Heute mit den drei besten Zweikämpfern der bisherigen Saison. 

weiterlesen...

Platz 2: Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach, Abwehr)

Passquote: 94,3 %
Punkte:
90
Punkte pro Spiel: 3,75

Der Gladbacher spielt zwar weniger Pässe als Bender, dafür ist er aber noch ein wenig präziser, was die Erfolgsquote betrifft. Ein Steckenpferd Elvedis, denn in dieser Statistik steht er seit Jahren in der Bundesliga ganz oben. Außerdem zeichnet den Schweizer seiner Fähigkeit aus, Bälle abzufangen. Auch hier ist er in der Statistik ganz vorne dabei.

Die 18 Enttäuschungen der bisherigen Saison

Bild 1 von 18

Bayern München: Corentin Tolisso. Kaum vorstellbar, dass der Franzose mal ein Bundesliga-Rekordeinkauf war. Hat schlicht nicht die Qualität, um es mit der Konkurrenz um Thiago, Kimmich und Goretzka aufzunehmen. (40 Punkte) © imago images / eu-images

Platz 1: Axel Witsel (Borussia Dortmund, Mittelfeld)

Passquote: 95,3 %
Punkte:
98
Punkte pro Spiel: 4,67

Normalerweise sind es schon die Innenverteidiger, die sich die Bälle über kurze Distanzen zuschieben und dann in der Passstatistik ganz vorne landen. Umso erstaunlicher, dass Axel Witsel, ein Mann aus dem defensiven Mittelfeld – hier ganz oben thront. Witsel war natürlich auch deutlich torgefährlicher als Bender, Elvedi und Co. und kommt deshalb auch auf eine bessere Punkteausbeute, obwohl er einige Spiele mit einer Gesichtsverletzung verpasste.

Fazit: Starke Passquoten sind vor allem für Innenverteidiger wichtig, die eher torungefährlich sind. Elvedi und Bender kommen so, gepaart mit ihrer Zweikampfstärke, auf einen sehr guten Sofascore. Witsel macht dieser Skill noch weit wertvoller, als er ohnehin schon ist. Es lohnt sich hier also mal in die Statistik zu spicken und auf dem Transfers die Passmonster entsprechend zu beachten!

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »