Robert Lewandowski und Erling Haaland

Foto: © imago images / Sven Simon
Borussia Dortmund und der FC Bayern München duellieren sich bei Comunio um Platz eins der teuersten Mannchaften – mit großem Abstand auf die Verfolger. Der 1. FC Köln lässt nur einen Aufsteiger hinter sich.

Die Marktwerte bei Comunio bilden ab, wie oft ein Spieler gekauft wird. Gleichzeitig sagen sie aus, was die Online-Manager den verschiedenen Mannschaften zutrauen. Wir haben uns die aktuellen Mannschafts-Marktwerte angesehen und ziehen einige Schlüsse.


Die teuersten Mannschaften bei Comunio: Dortmund, Bayern – und lange nichts

Viele Fans befürchten eine langweilige Bundesliga-Saison. Die Comunio-Manager sind da optimistischer. Borussia Dortmund (225 Mio.) liegt in den Marktwerten nur knapp hinter dem FC Bayern München (230 Mio.). Sehen wir ein spannendes Duell um die Meisterschaft?

Teil der Wahrheit ist, dass die beiden BVB-Neuzugänge Jude Bellingham und Reinier zusammengerechnet mehr als 50 Millionen kosten – dem Hype entsprechend, aber nicht marktgerecht. Auch Moukoko ist mit seinen 15 Millionen definitiv zu teuer. Bei den Bayern wird sich Leroy Sane, der aktuell teuerste Spieler mit fast 40 Millionen Marktwert, noch etwas niedriger einpendeln.

Den anderen Mannschaften trauen die Comunio-Manager offenbar nicht den Sprung zur Meisterschaft zu. RB Leipzig (121 Mio.), Borussia Mönchengladbach (114 Mio.) und Bayer 04 Leverkusen (105 Mio.) folgen mit großem Abstand auf den Plätzen drei bis fünf.

Die Comunio-Elf der Bundesliga-Saison 2019/20

Bild 1 von 11

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach) - 112 Punkte | Bildquelle: imago images / Sven Simon

Hoffnung auf Werder – Wolfsburg schwächelt

Es beginnt ein kompaktes oberes Mittelfeld, der Kampf um die europäischen Plätze. Die TSG Hoffenheim (80 Mio.) verteidigt nur knapp den sechsten Platz – gegenüber dem Relegationssieger! In Werder Bremen (80 Mio.) ruhen offenbar erneut die Hoffnungen vieler Comunio-Manager. Vor allem der bei Comunio 13 Millionen teure Tahith Chong, Torschütze im Testspiel gegen Groningen, soll abliefern.

Hertha BSC (79 Mio.) und Eintracht Frankfurt (77 Mio.) haben ebenfalls berechtigte Ambitionen auf einen Platz in der Europa League. Sie stehen noch vor dem VfL Wolfsburg (75 Mio.), der in der Liga Siebter wurde, im Managerspiel aber nur auf Platz zehn der Preisliste steht.

Testspiele am Samstag: Chong trifft bei Werder-Sieg - Höler und Finnbogason doppelt
Tahith Chong und Florian Kohfeldt von Werder Bremen

Hoffenheim, Bremen, Freiburg & Co.: Die meisten Bundesligisten sind am Samstag in Testspielen unterwegs. Das ComunioMagazin listet alle Ergebnisse, Aufstellungen und Torschützen auf. Teil I mit den Spielen des Nachmittags!

weiterlesen...

Kruse ist Unions Star – Schalke im Abstiegskampf

Dank Königstransfer Max Kruse belegt Union Berlin (60 Mio.) Platz elf der Comunio-Marktwerte – ohne den 13-Millionen-Mann wäre der Aufsteiger von 2019 auf dem Relegationsplatz. So lassen die Eisernen sogar den SC Freiburg (60 Mio.) knapp hinter sich. Die Breisgauer gehen mal wieder mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis in die Saison.

Ob sich dasselbe über den FC Schalke 04 (56 Mio.) sagen lässt, bleibt abzuwarten. Bislang ist das Kader der Knappen eher schwächer geworden, die Comunio-Manager verorten Schalke im Abstiegskampf.

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Done Deal! Der FC Schalke 04 muss sein Tafelsilber verkaufen. Kann sich Weston #McKennie bei #Juventus durchsetzen? #transfer #s04 #westonmckennie

Ein Beitrag geteilt von Comunio (@comunio) am

Köln rutscht auf Platz 17

Mit Platz 14 wäre Aufsteiger VfB Stuttgart (54 Mio.) im ersten Jahr wohl recht zufrieden. Allerdings steht mit Nicolas Gonzalez der teuerste Schwabe noch vor einem Wechsel. Auch der FC Augsburg (51 Mio.) liegt immerhin knapp über dem Strich. Anders sieht es beim FSV Mainz 05 (48 Mio.) aus, der vor einer schweren Saison stehen könnte.

Noch weniger Vertrauen als in die Rheinhessen haben die Comunio-Manager in den 1. FC Köln (45 Mio.), die schwächste Mannschaft nach der Corona-Pause. Nur eine Mannschaft steht in der Marktwerttabelle im Managerspiel hinter Markus Gisdols Truppe: Aufsteiger und Underdog Arminia Bielefeld (37 Mio). Das Team um Fabian Klos kann nur positiv überraschen.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!