Koen Casteels, Diego Benaglio, VfL Wolfsburg

Foto: © picture alliance / nordphoto
Bevor die neue Bundesliga-Saison losgeht, beleuchtet Comunioblog noch mal die Situationen bei den einzelnen Vereinen. Welcher Torwart hat sich durchgesetzt? Und wo könnte es dennoch im Laufe der Saison einen Wechsel geben?

Darmstadt 98

Christian Mathenia, Lukasz Zaluska und Patrick Platins sind gegangen, also mussten drei neue Torhüter her. Dabei hat sich Michael Esser gegen Daniel Heuer Fernandes durchgesetzt. Im Pokal und auch in den wichtigen Testspielen zuvor stand Esser im Tor und machte seine Sache gut. Der zuvor vereinslose Igor Beresovsky muss sich komplett hinten anstellen.

Werder Bremen

Zwar verpflichteten die Bremer in der Sommerpause Jaroslav Drobny vom Hamburger SV, aber der Tscheche erhielt den klaren Nummer-2-Status. Das hat den erfahrenen Keeper in der Vergangenheit allerdings nicht davon abgehalten, sich seine Spiele zu holen. Dennoch geht Felix Wiedwald als Nummer 1 in die Saison.

Fünf Youngster von Werder Bremen: Die Eggesteins und drei Jungs auf der Kippe

FC Ingolstadt

Unter Ex-Coach Ralph Hasenhüttl wurde durchaus mal im Tor gewechselt. Mal spielte Örjan Nyland, meistens aber Ramazan Özcan, der inzwischen aber in Leverkusen zuhause ist. Der neue Trainer hat sich auf Nyland als Stammkeeper festgelegt. Neuzugang Martin Hansen bleibt nur die Bank.

10 Gewinner des DFB-Pokals: Wer spielt am 1. Spieltag der Bundesliga?

Einige Spieler tauchten im DFB-Pokal mehr oder weniger überraschend in den Startaufstellungen auf und wurden so zu Comunio-Schnäppchen. Wir haben 10 Gewinner vor dem Bundesligastart herausgesucht.

weiterlesen...

RB Leipzig

Auch wenn Hasenhüttl jetzt in Leipzig das Sagen hat, wird es beim Aufsteiger die Torwart-Rotation aus Ingolstadt nicht geben. Der österreichische Coach hat sich auf Peter Gulacsi als ersten Keeper festgelegt. Marius Müller und der letztjährige Hinrunden-Stammkeeper Fabio Coltorti sind die Ersatzleute. Beide sind gleich auf.

1. FC Köln

Timo Horn weilte bei den Olympischen Spielen in Rio, Ersatzmann Thomas Kessler verletzte sich in der Vorbereitung und so stand zum Pflichtspielauftakt der 20 Jahre alte Sven Müller im Tor. Jetzt ist Horn aber wieder da und wird aller Voraussicht nach auch direkt am 1. Spieltag das Tor der Kölner hüten.

VfL Wolfsburg

In Wolfsburg gibt es eine Wachablösung. Trainer Dieter Hecking hatte einen offenen Zweikampf ausgerufen und den hat der bisherige Ersatzkeeper Koen Casteels für sich entschieden. Der Belgier erhielt im Pokal den Vorzug vor Diego Benaglio und wird diesen auch in der Bundesliga erhalten. Das bestätigten die Wölfe am Dienstag.

1. FSV Mainz 05

Auch in Mainz gab es nach der Saison eine Vakanz im Tor. Loris Karius wechselte zurück auf die Insel zum FC Liverpool. Die 05er sicherten sich als Ersatz die Dienste von Michael Lössl und der Däne setzte sich in der Vorbereitung gegen Ersatzkeeper Gianluca Curci durch, der ohnehin aufgrund einer Muskelverletzung aktuell ausfällt.

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

 

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »