Der 21. Spieltag der Bundesliga-Saison steht an. Wer läuft für den 1. FSV Mainz 05 auf? Und mit welcher Aufstellung spielt Bayer Leverkusen? In den voraussichtlichen Aufstellungen erfahrt Ihr alles über die Einsatzchancen eurer Comunio-Spieler.

1. FSV Mainz 05

Aufstellung: Müller – Brosinski, Bell, Hack, Aaron (Niakhate) – Kunde – Gbamin (Öztunali), Baku (Öztunali) – Boetius – Mateta, Quaison (Aaron)

Diese Spieler fehlen: Adler (Knorpelschaden im Knie), Berggreen (Aufbautraining), Mwene (Knieprobleme), Latza (Gehirnerschütterung)

Diese Spieler sind angeschlagen: Bungert fehlte die Woche krank im Training, er könnte auch am Wochenende im Kader fehlen. Auch Gbamin (Magen-Darm) und Burkardt (Muskelverhärtung) sind fraglich.

Mögliche Optionen: Trainer Schwarz rotierte gegen Augsburg im Mittelfeld, das ging aber daneben. Daher ist davon auszugehen, dass mindestens Kunde wieder dabei sein wird. Auch Öztunali könnte wieder in die Mannschaft kommen. Bell dürfte nach seiner Sperre für Niakhate ins Team rücken. In der Pressekonferenz sprach Schwarz aber auch davon, dass der Franzosen links hinten verteidigen könnte und Aaron dafür offensiv zum Einsatz kommen könnte. Auch eine Dreierkette wäre denkbar. 

Die Top-Elf des 20. Spieltags

Bild 2 von 11

Abwehr: Willi Orban (RB Leipzig) - 20 Punkte

 

Bayer Leverkusen

Aufstellung: Hradecky – Weiser, Tah, S. Bender, Wendell – Aranguiz – Baumgartlinger (Havertz), Brandt – Bailey, Bellarabi – Volland

Diese Spieler fehlen: L. Bender (Muskelfaserriss), Retsos (Muskelsehnenverletzung im Oberschenkel), Pohjanpalo (Durchblutungsstörung im Bein)

Diese Spieler sind angeschlagen: Havertz fehlte im Pokal aufgrund einer Hüftverletzung und dürfte sehr wahrscheinlich auch gegen Mainz ausfallen. Eine Entscheidung soll am Donnerstag fallen. Kohr hat nach seinem krankheitsbedingten Ausfall gegen die Bayern am letzten Wochenende noch nicht wieder mit der Mannschaft trainiert. 

Mögliche Optionen: Nachdem Trainer Bosz im Pokal rotieren ließ, dürften nun wieder die Stammkräfte zum Einsatz kommen, schließlich konnte sich bei der Niederlage gegen Hoffenheim auch niemand wirklich empfehlen. 

1. FSV Mainz 05 – Bayer 04 Leverkusen 

Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim 

Borussia Mönchengladbach – Hertha BSC 

SC Freiburg – VfL Wolfsburg 

Hannover 96 – 1. FC Nürnberg 

RB Leipzig – Eintracht Frankfurt 

FC Bayern München – FC Schalke 04 

SV Werder Bremen – FC Augsburg 

Fortuna Düsseldorf – VfB Stuttgart

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »