Die Länderspielpause ist vorbei und der vierte Spieltag der neuen Bundesliga-Saison steht an. Wer läuft für Borussia Dortmund auf? Und mit welcher Aufstellung spielt Bayer Leverkusen? In den voraussichtlichen Aufstellungen erfahrt Ihr alles über die Einsatzchancen eurer Comunio-Spieler.

Borussia Dortmund

Aufstellung: Bürki – Piszczek, Akanji (Zagadou), Hummels, Hakimi (Guerreiro) – Delaney (Witsel), Weigl – Reus – Sancho, Brandt – Paco Alcacer

Diese Spieler fehlen: Unbehaun (Knieverletzung), Osterhage (Kniereizung), Morey (Schulterverletzung), Schulz (Bandanriss an der Fußwurzel)

Diese Spieler sind angeschlagen: Akanji hat einen Bänderteilabriss im Sprunggelenk, trainierte aber am Donnerstg überraschend mit der Mannschaft. Auch Schulz hat sich bei der Nationalmannschaft verletzt, hier haben die Borussen zwar noch Resthoffnung, dass er trotz eines Teilriss eines Bandes in der linken Fußwurzel spielen kann, aber wahrscheinlich wird das nichts. Witsel und Hazard sind laut Favre „auf einem guten Weg“. Das könnte eventuell klappen. 

Mögliche Optionen: Ansonsten dürfte das bewährte Personal zum Einsatz kommen. 

Bayer Leverkusen

Aufstellung: Hradecky – L. Bender, Tah, S. Bender (Dragovic), Wendell – Aranguiz – Havertz, Demirbay (Amiri) – Bellarabi, Bailey – Volland

Diese Spieler fehlen: Pohjanpalo (Belastungsreaktion)

Diese Spieler sind angeschlagen: Sven Bender musste am Dienstag das Training nach einem Zusammenprall abbrechen. Den Verteidiger hat es an der Schulter erwischt. Es soll aber nicht so schlimm sein. 

Mögliche Optionen: Amiri ist die Alternative zu Demirbay. Auch Baumgartlinger ist in der Verlosung. 

Fortuna Düsseldorf – VfL Wolfsburg

Borussia Dortmund – Bayer 04 Leverkusen

1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC

FC Augsburg – Eintracht Frankfurt

1. FC Köln – Borussia Mönchengladbach

1.FC Union Berlin – SV Werder Bremen

RB Leipzig – FC Bayern München

1899 Hoffenheim – SC Freiburg

SC Paderborn – FC Schalke 04

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »