Weiter geht’s in der Bundesliga. Der 34. Spieltag steht an. Wer läuft für Borussia Mönchengladbach auf? Und mit welcher Aufstellung spielt Hertha BSC? In den voraussichtlichen Aufstellungen erfahrt Ihr alles über die Einsatzchancen eurer Comunio-Spieler. Hier gibt es die letzten Aufstellungs-Tipps und Informationen vor dem Spieltag. 

Die Aufstellungen werden bis zum Aufstellungszeitpunkt fortlaufend aktualisiert. 

Voraussichtliche Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Aufstellung: Sommer – Lainer, Ginter, Elvedi, Bensebaini – Kramer – Neuhaus, Hofmann – Embolo, Traore (Herrmann) – Stindl

Diese Spieler fehlen: Zakaria (Knieverletzung), Strobl (Muskelbündelriss), Thuram (Sprunggelenksprobleme)

Diese Spieler sind angeschlagen: Raffael plagt sich weiterhin mit Fußproblemen herum. Gut möglich, dass sich der Brasilianer daher nicht mehr auf dem Platz aus Gladbach verabschieden kann. Bei Plea (Adduktorenverletzung) bietet sich eine ganz kleine Restchance auf einen Einsatz.

Mögliche Optionen: Elvedi wird nach seiner Gelbsperre zurück in die Innenverteidigung rücken, Jantschke muss dafür weichen. Auf dem Flügel stellt sich die Frage, ob Herrmann wieder den Vorzug vor Traore bekommt oder ob Trainer Marco Rose seine Rotation auf der Position fortführt. 

Mögliche Einwechselkandidaten: Herrmann, Benes, Jantschke, Wendt, Johnson


Voraussichtliche Aufstellung Hertha BSC

Aufstellung:  Jarstein – Esswein (Leckie), Boyata, Torunarigha, Plattenhardt – Grujic, Stark – Darida – Lukebakio, Cunha (Piatek) – Piatek (Ibisevic)

Diese Spieler fehlen: Kraft (Rückenprobleme), Rekik (Innenbanddehnung im Knie), Ascacibar (Fußverletzung), Kalou (suspendiert), Dilrosun (Muskelverletzung im Oberschenkel), Mittelstädt (Pfeiffersches Drüsenfieber), Wolf (Sprunggelenksprobleme), Klünter (Gelbsperre), Pekarik (Muskelfaserriss)

Diese Spieler sind angeschlagen: Skjelbred (Wadenverletzung) dürfte wohl wieder nicht zur Verfügung stehen. Auch Maier (Fußprellung) und Marton Dardai (Sprunggelenksprobleme) stehen ebenfalls noch auf der Kippe. 

Mögliche Optionen: Im Angriff dürfte Piatek wieder den Vorzug vor Ibisevic erhalten. Hinten rechts muss Trainer Labbadia improvisieren, da neben Pekarik auch Klünter und Wolf. Da heißen die Alternativen Esswein oder Leckie.

Mögliche Einwechselkandidaten: Ibisevic, Leckie

Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim

Bayer 04 Leverkusen – 1. FSV Mainz 05

Borussia Mönchengladbach – Hertha BSC

VfL Wolfsburg – FC Bayern München

Eintracht Frankfurt – SC Paderborn

SV Werder Bremen – 1. FC Köln

SC Freiburg – FC Schalke 04

FC Augsburg – RB Leipzig

1.FC Union Berlin – Fortuna Düsseldorf

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »