Der 34.Spieltag der Bundesliga steht an. In den voraussichtlichen Aufstellungen erfahrt Ihr alles über die Einsatzchancen der Comunio-Spieler. Wer spielt für Bayern München? Wer läuft für den SC Freiburg auf?

Bayern München: Starke – Lahm, Boateng, Hummels, Alaba – Alonso, Vidal – Robben, Thiago, Ribery – Lewandowski 

SC Freiburg: Schwolow – Ignjovski, Gulde, Kempf (Söyüncü), Günter – Höfler, Frantz (Abrashi) – Haberer, Grifo – Philipp, Niederlechner

Diese Spieler fehlen: Neuer (Fußbruch), Martinez (Schlüsselbeinbruch), Ulreich (Ellbogenverletzung) – Bulut (Zehenverletzung)

Die besten Comunio-Niederländer aller Zeiten

Bild 1 von 10

Platz 1: Arjen Robben (Bayern München), 1136 Punkte, Stand 9. Mai 2017, Bildquelle: Imago

Diese Spieler sind angeschlagen: Hummels, der zuletzt geschont wurde, dürfte wieder in die Mannschaft rücken. Frantz und Söyüncü sind wieder fit und könnten wieder in der Startelf stehen. 

Mögliche Optionen: Für Bayern geht es um nichts mehr, daher sind Überraschungen in der Startelf durchaus möglich. Starke, Lahm und Xabi Alonso bestreiten ihr letztes Profispiel und dürften daher sicher auflaufen. Auch Lewandowski, der noch um die Torjägerkanone kämpft, ist gesetzt. 

Form: Bayern gewann die letzten drei Spiele. Freiburg braucht einen Sieg, um sicher in der Europa League dabei zu sein. Bei einem Unentschieden und gleichzeitigem Sieg der Kölner würden sie aufgrund ihres schlechten Torverhältnisses auf Platz sieben abrutschen. Bei einem Sieg von Werder sogar auf Platz acht. Freiburg holte vier Punkte aus den letzten beiden Spielen.

Bayern München – SC Freiburg

Borussia Dortmund – Werder Bremen

FC Ingolstadt – FC Schalke 04

Borussia Mönchengladbach – SV Darmstadt 98

Hertha BSC – Bayer Leverkusen

1899 Hoffenheim – FC Augsburg

1.FC Köln – FSV Mainz 05 

Hamburger SV – VfL Wolfsburg

Eintracht Frankfurt – RB Leipzig

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »