Der 18. Spieltag der Bundesliga-Saison steht an. Wer läuft für RB Leipzig auf? Und mit welcher Aufstellung spielt Borussia Dortmund? In den voraussichtlichen Aufstellungen erfahrt Ihr alles über die Einsatzchancen eurer Comunio-Spieler.

RB Leipzig

Aufstellung: Gulacsi – Klostermann, Konate (Orban), Upamecano (Orban), Halstenberg – Demme – Laimer, Kampl – Sabitzer, Werner – Poulsen

Diese Spieler fehlen: Ilsanker (Rotsperre), Haidara (Aufbautraining nach Kreuzbandriss), Bruma (Sprunggelenksverletzung)

Diese Spieler sind angeschlagen: Laimer konnte aufgrund einer Kniereizung nur individuell trainieren, Demme pausierte aufgrund von muskulären Problemen. Beide sind aber am Wochenende einsatzfähig. Auch Forsberg dürfte eine Kaderoption sein. Bruma fällt dagegen aus. 

Mögliche Optionen: In der Verteidigung könnte auch Kapitän Orban für einen der beiden Franzosen spielen. Neuzugang Adams wird im Kader stehen, das verriet Trainer Rangnick bereits. 

Stammplatzduelle bei Dortmund, Bayern und Gladbach

Bild 1 von 11

Dan-Axel Zagadou vs. Julian Weigl vs. Ömer Toprak. Nachdem Manuel Akanji vorerst ausfallen wird, ist der Platz in der Innenverteidigung neben Abdou Diallo offen. Weigl hat sich zuletzt als ernsthafte Alternative hervorgetan. Prognose: Weil Zagadou noch nicht bei 100 Prozent ist, läuft es zunächst auf einen Zweikampf zwischen Toprak und Weigl hinaus, wobei Toprak als gelernter Innenverteidiger die Nase vorne haben sollte. Langfristig ist aber Zagadou gesetzt - zumindest bis Akanji wieder zurück ist.

 

Borussia Dortmund

Aufstellung: Bürki – Piszczek, Toprak (Weigl), Diallo, Hakimi – Witsel, Delaney – Sancho, Reus, Bruun Larsen (Guerreiro) – Götze (Paco Alcacer)

Diese Spieler fehlen: Akanji (Hüftverletzung), Balerdi (U20-Südamerikameisterschaft), Zagadou (Trainingsrückstand)

Diese Spieler sind angeschlagen: Zagadou soll noch in dieser Woche wieder ins Training einsteigen, ein Einsatz dürfte aber nach fünf Wochen Verletzungspause zu früh kommen. Dazu fehlte Toprak am Donnerstag aus nicht genannten Gründen im Training. Angeblich hat er muskuläre Probleme. Sollte er ausfallen, dürfte Weigl in die Innenverteidigung rücken. Götze zog sich im letzten Testspiel eine Fußprellung zu und ist noch fraglich. 

Mögliche Optionen: Für Bruun Larsen könnte auch Guerreiro starten. Ansonsten dürfte die Startelf der Borussen eigentlich stehen. 

1899 Hoffenheim –  FC Bayern München 

FC Augsburg – Fortuna Düsseldorf 

Bayer 04 Leverkusen – Borussia Mönchengladbach 

Eintracht Frankfurt – SC Freiburg

Hannover 96 – SV Werder Bremen 

VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05 

RB Leipzig – Borussia Dortmund 

1. FC Nürnberg – Hertha BSC 

FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg

Du möchtest auch Comunio-Manager werden? Hier entlang!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »