Sandro Wagner

Foto: © dpa 
Drei Verteidiger holten sich jeweils ihre fünfte Gelbe Karte ab. Dazu musste Sandro Wagner nach groben Foulspiel vorzeitig vom Platz. Comunioblog schaut, wer als Ersatz in die Mannschaften rücken könnte. 

Gotoku Sakai (Hamburger SV, Abwehr, 800.000)

Der Kapitän war gegen Ingolstadt so ziemlich der einzige Hamburger, der keinen gebrauchten Tag erwischte. Umso bitterer, dass er nun am Freitag gegen Bayer Leverkusen aufgrund einer Gelb-Sperre pausieren muss. HSV-Trainer Markus Gisdol muss also wieder umbauen. Sehr wahrscheinlich wird Dennis Diekmeier (280.000) für Sakai in die Mannschaft rücken. Der Rechtsverteidiger kam gegen Ingolstadt zur Halbzeit, als Sakai von hinten rechts ins defensive Mittelfeld rückte, verursachte aber nach 49 Sekunden einen Strafstoß. Es gibt aber keine Alternativen. Vielleicht schlägt der HSV noch mal auf dem Transfermarkt zu, aber da hatten andere Positionen eigentlich Priorität.

Niklas Stark (Hertha BSC, Abwehr, 2.090.000)

Auch Stark hat es nun erwischt. Der Defensivspieler muss ein Spiel zuschauen und das könnte für ihn auch eine längere Pause bedeuten. Stark hatte nämlich in den letzten Wochen immer wieder von Verletzungen der etatmäßigen Innenverteidiger John-Anthony Brooks und Sebastian Langkamp profitiert. Der wiedergenesene Langkamp saß am Wochenende auf der Bank, wird aber nun in die Viererkette zurückkehren und wenn alles normal läuft, dort auch bleiben. Für Stark wird es dann darum gehen, sich einen Platz auf der Doppelsechs zu erkämpfen. Dort sind Per Skjelbred und Fabian Lustenberger die Konkurrenten.

Die Top-Elf des 18. Spieltags: Doppelpacker, Robben und der BVB-Spielverderber

Dreimal neun Punkte für die Verteidiger, viermal zehn Punkte für die Mittelfeldspieler - einzig die Top-Stürmer des 18. Spieltags unterscheiden sich in ihrer Ausbeute. Ein Kölner führt die Top-Elf an.

weiterlesen...

Santiago Garcia (Werder Bremen, Abwehr, 1.130.000)

Garcia ist weiterhin der einzige Bremer Stammverteidiger ohne Minuspunkte auf seinem Konto. Daran wird sich auch am 19. Spieltag nichts ändern, denn der Argentinier fehlt aufgrund einer Gelb-Sperre, die er sich mit einer männlichen Grätsche gegen Joshua Kimmich durchaus verdient hatte. Da bei Werder Niklas Moisander und wahrscheinlich auch Lamine Sane ausfallen werden, steht Trainer Alex Nouri vor einem Abwehrproblem. Sollte Robert Bauer nicht in der Dreierkette gebraucht werden, dürfte er nach links wechseln und somit Platz für Theo Gebre Selassie auf rechts schaffen. Die offensivere Variante wäre Florian Kainz.

Sandro Wagner (TSG Hoffenheim, Sturm, 7.400.000)

Viele werden vermutlich denken, dass es endlich mal den Richtigen erwischt hat. Dass man Wagner damit unrecht tut, sollte aber auch klar sein. Der Stürmer polarisiert mit seiner Spielweise wie kaum ein anderer in der Bundesliga, aber er akzeptiert auch, wenn er Mist gebaut hat. So wie am Samstag. Wagner entschuldigte direkt beim Gefoulten Stefan Ilsanker und auch beim Schiedsrichter. Seinem Team erwies er trotzdem einen Bärendienst. Sie müssen in den nächsten beiden Spielen auf ihren Topstürmer verzichten. Als Ersatz dürfte Mark Uth ins Team rücken und zusammen mit Andrej Kramaric die Doppelspitze bilden.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Marc-Oliver Robbers

Alle Beiträge von Marc-Oliver Robbers »