Foto: © imago / Action Pictures
Neuer Trainer, neues Glück? Zwar ist nach Angaben des Rekordmeisters der Kader noch etwas zu aufgebläht, womit noch der eine oder andere Akteur den FC Bayern verlassen wird. Dennoch haben wir vier Jungs für Euch, die unter Niko Kovac richtig abgehen könnten.

Aktuell befindet sich der FC Bayern in den USA und nimmt da am ICC teil. Ein Vorbereitungsturnier mit vielen internationalen Top-Klubs. So trifft der deutsche Rekordmeister dort auf Juventus Turin (noch ohne CR7) und Manchester City (mit Ex-Coach Pep Guardiola).

Da in vier Wochen erst die Bundesliga losgeht, wir Niko Kovac daher noch die eine oder andere Personalie testen, zumal die WM-Teilnehmer gar nicht oder nur teilweise mit dabei sind.

Zudem wird noch Bewegung in den Kader kommen. So steht Jerome Boateng angeblich vor einem Wechsel zu Paris St.-Germain, Arturo Vidal wird mit Atletico Madrid und den beiden Mailänder Klubs in Verbindung gebracht und auch das Interesse vom FC Barcelona an Thiago soll nicht abgeflaut sein.

Auch wenn der Kader bislang noch nicht komplett ist, haben sich in den vergangenen Wochen schon erste Kovac-Lieblinge herauskristallisiert – und diese könnte zur neuen Saison richtig abgehen!

Comunio-Gerüchteküche: Boateng mit PSG einig - Bailey auf der Insel begehrt
Ratlos ob seiner Zukunft? Bayern Jérome Boateng

Javi Martinez (Mittelfeld, 6,38 Mio.)

Genau auf solch einen Spielertyp steht Kovac – ein Hybridspieler aus defensivem Mittelfeld, Innenverteidiger und Libero. Bei der Eintracht war das Makoto Hasebe, der auch der verlängerte Arm von Kovac war.

Auch Martinez kann genau diese Rolle erfüllen, auch wenn er zum Ende der vergangenen Saison etwas in die Kritik geriet. Beim FC Bayern und vor allem Kovac halten viel vom Basken.

Franck Ribery (Mittelfeld, 6,26 Mio.)

Auch wenn sich die Karriere des Franzosen langsam dem Ende zuneigt, unter Kovac könnte Ribery jetzt noch einmal richtig performen. Die Chemie zwischen den beiden scheint zu stimmen.

„Er ist ein Gewinner-Typ, auch sein Bruder Robert tickt so“, sagte Ribery gegenüber dem „kicker“. „Beide haben eine starke Mentalität. Sie lieben die Arbeit, das Gewinnen, und sie haben wichtige Prinzipien und Werte, die sie leben. Sie sind geradeaus. Diese Art gefällt mir, das passt zu mir.“

Wenn Ribery sich wohlfühlt, ist er fast doppelt so gut. Also darf man auf ihn gespannt sein.

Galerie: Das sind die Gewinner der Vorbereitung

Bild 2 von 22

Alexander Isak (Sturm, Borussia Dortmund) - mehr Infos

Kingsley Coman (Sturm, 8,24 Mio.)

Der Youngster steht vor einer richtungsweisenden Spielzeit. Bereits letzte Saison stand er kurz vor dem Durchbruch, ehe ihm eine Verletzung stoppte und auch seine WM-Träume zerstörte.

Nun ist Coman wieder fit und bereit der Welt zu zeigen, was er draufhat. Mit Kovac scheint er einen großen Fürsprecher als Trainer zu haben. Er könnte einer der Stars dieser Comunio-Saison werden.

Testspiele am Dienstag: Drama und Sorgen um Bellarabi, Leipzig stolpert

Drama um Bellarabi beim Leverkusen-Testspiel, RB Leipzig musste kurz vor seinem ersten Pflichtspiel einen Dämpfer hinnehmen. Die Testspiele vom Dienstag im Comunio-Roundup.

weiterlesen...

Renato Sanches (Mittelfeld, 4,34 Mio.)

Was soll man dazu sagen? Eigentlich war der 20-Jährige schon längts abgeschrieben, doch Kovac scheint auf den jungen Portugiesen zu stehen – und das tut ihm unfassbar gut.

Mit einer überragenden Bude bewies Sanches, dass ihm der die Unterstützung vom Trainer enorm viel Selbstvertrauen gibt. „Ich bin etwas reifer geworden und habe auch meinen Spaß wiedergefunden. Ich will für den Verein einen Mehrwert darstellen. Ich will mich hier durchsetzen“, erklärte Sanches vor dem Abflug der Bayern in die USA.

Aktuell ist er auf dem besten Wege dazu.

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »