Joshua Kimmich (M.) wird dem FC Bayern wochenlang fehlen.

Foto: © imago images / Sven  Simon
Joshua Kimmich wird dem FC Bayern nach seinem Meniskusriss, den er im Topspiel beim BVB am vergangenen Samstag erlitten hat, in diesem Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Wie fängt Hansi Flick diesen Ausfall auf? ComunioMagazin verrät Euch, auf welche FCB-Stars ihr jetzt setzen solltet. 

Es war Mitte der ersten Hälfte, als Buona Sarr einen unvorsichtigen Pass zu Joshua Kimmich spielte und der Sechser des FC Bayern den Ball nicht sauber annahm, weshalb BVB-Sturmtank Erling Haaland dazwischen spritze und Kimmich den Ball abjagte.

Der Nationalspieler versuchte mit einer Grätsche den Norweger am Konter zu hindern und verletzte sich dabei schwer am Knie. Der 25-Jährige wurde unter Tränen ausgewechselt, was zunächst das Schlimmste befürchten ließ. 

Am Sonntag teilte der FC Bayern dann mit, dass Kimmich eine Meniskusverletzung erlitt und voraussichtlich bis zum Ende des Jahres ausfallen wird. Ein schwerer Schlag für den Rekordmeister, der einen herben Ausfall zu verkraften hat, befand sich der Mittelfeldspieler in dieser Saison doch in herausragender Form. 

Wie wird Hansi Flick reagieren? Welche Optionen bieten sich dem FCB-Coach als Partner für Leon Goretzka auf der Doppelsechs? ComunioMagazin zählt sie auf. 


 

Corentin Tolisso  (5.480.000, 5 Punkte)

Der Franzose ist auf den ersten Blick die beste Alternative. Allerdings ähneln sich Tolisso und Goretzka in ihrer Spielweise sehr, beide sind Box-to-Box-Player und keine klassischen Sechser, die auch mal die Drecksarbeit vor der Abwehr erledigen. 

Dennoch scheint das fürs Erste die sinnvollste Option zu sein, wenn einer der beiden etwas tiefer agiert (am ehesten Goretzka). Die Wunschlösung wird dies vermutlich aber nicht sein, auch wenn Tolisso sich in dieser Saison anschickt, den Durchbruch an der Säbener Straße zu feiern.

Stindl, Bellingham, Tolisso und Co.: Vier Stammplatzduelle im Check

Wer darf bei Gladbach auf der Zehn – und bei der Dortmund auf der Acht agieren? Welcher Stuttgarter Stürmer hat die Nase vorn und wer ersetzt bis Ende des Jahres Joshua Kimmich? Vier Stammplatzduelle im Check.

weiterlesen...

Marc Roca (6.100.000, – Punkte)

Der Neuzugang von Espanyol Barcelona absolvierte bislang lediglich ein Bundesligaminute und durfte nur im Pokal gegen Düren von Beginn an ran. Flick hält viel von Roca, doch der Spanier ist noch nicht so weit, auch wenn er vom Spielertyp Kimmich am ehesten ersetzen könnte.

Auf der wichtigen Position des Sechsers will der FCB-Coach Spieler, die die Abläufe im Spielaufbau und gegen den Ball in Fleisch und Blut haben  – das kann Roca auch aufgrund der kaum vorhandenen Vorbereitung nicht haben. Allerdings wird er vermutlich auf mehr Spielzeit in den kommenden Wochen kommen.

Tiago Dantas (750.000, – Punkte)

Der Name lässt die Herzen der FCB-Fans höher schlagen. Allerdings ist der Youngster noch keine Option für einen Startelfeinsatz. Zum einen ist er aktuell verletzt, zum anderen ist er zunächst für die zweite Mannschaft vorgesehen,

Die Top-Elf des 7. Spieltags

Bild 1 von 11

Tor: Koen Casteels (VfL Wolfsburg) - 9 Punkte | Bildquelle: imago images / Christian Schroedter

Javi Martinez (3.210.000, 12 Punkte)

Die Aktien vom Routinier sind durch die Kimmich-Verletzung wieder gestiegen. Eigentlich war Martinez ja schon längst weg, nun bekommt er eine ganz neue Wichtigkeit. Der Baske kann den defensiven Part der Doppelsechs spielen, kennt zudem die Abläufe und hat genügend Erfahrung. 

Problem: Martinez kann keine drei Spiele in einer Woche absolvieren, dafür ist sein Körper nicht mehr gemacht. Er benötigt viele Pausen, dürfte aber trotzdem eine interessante Option für jeden Comunio-Manager werden, da Flick definitiv auf den 31-Jährigen zählen wird. Außerdem ist sein Marktwert übersichtlich.

Tanguy Nianzou (2.370.000, – Punkte)

Der Youngster, der im Sommer aus Paris ist kam, war bislang der Pechvogel im FCB-Kader. Kurz nach seiner Ankunft verletzte er sich schwer am Oberschenkel und fiel erstmal drei Monate aus. Nun ist er wieder fit, aber aufgrund der fehlenden Vorbereitung wird der 18-Jährige keine Option auf der Kimmich-Position sein.

Kaufemfehlungen Mittelfeld: Günstige Big Guns und formstarke Schnäppchen
Raphael Guerreiro von Borussia Dortmund

Die Big Guns unter den Mittelfeldspieler sind nicht allzu teuer - Guerreiro und Co. gibt es für weniger als acht Millionen! Unter unseren Kaufempfehlungen für das Mittelfeld finden sich auch zwei formstarke Schnäppchen.

weiterlesen...

David Alaba (5.680.000, 18 Punkte)

Das wäre verrückt! Zieht Flick seinen Abwehrboss ins Mittelfeld? Zumindest hat er ihn erst kürzlich auf dieser Position eingewechselt. Zudem ist die Sechs Alabas ausgesprochene Lieblingsposition. Der Österreicher könnte Kimmich dort auch fast deckungsgleich ersetzen, allerdings würde er dann im Abwehrzentrum fehlen. 

Lucas Hernandez wird auf links gebraucht, weil auch Alphonso Davies verletzt ausfällt. Würden nur noch Niklas Süle und Jerome Boateng als gelernte Innenverteidiger zur Verfügung stehen. Benjamin Pavard wird rechts hinten gebraucht. Vermutlich ein zu großes Risiko, zumal Alaba diese Rolle noch nie über einen längeren Zeitraum beim FC Bayern gespielt hat. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Florian Schimak

Alle Beiträge von Florian Schimak »