Jan Huebner

Foto: © imago / Jan Huebner

Welche Stürmer haben aktuell den besten Lauf? Wir haben uns die punktbesten Angreifer zwischen Spieltag 26 und 30 angeschaut.

5. Platz: Ishak Belfodil (Werder Bremen, 2.950.000, 31 Punkte)

In der Hinrunde noch ein Minussünder, hat der Algerier vom allgemeinen Aufschwung Werder Bremens profitiert. Gegen Leipzig verlor Belfodil seinen Stammplatz zwar wieder, doch gehört er bei Florian Kohfeldt dann zumindest zu den ersten Jokern. Der 26-Jährige gewinnt vor allem enorm viele Zweikämpfe und holte sich mit seinem Doppelpack gegen Augsburg am 27. Spieltag 18 Punkte ab. Neun Zähler waren es in den letzten beiden Partien. Für diesen Preis ist er deshalb aktuell fast eine Kaufpflicht im Sturm.

Comstats zum Spieltag: Halb Mensch, halb Zauberei - Gregoritschs achtes Mal
SW2 - Halb Mensch, halb Zauberei (Sandro Wagner)

In den Comstats zum 30. Spieltag beschäftigen wir uns mit Sandro Wagner - oder auch "SW2 - halb Mensch, halb Zauberei". Ist Wagner besser als Gomez? Punktet er sogar besser als Lewandowski?

weiterlesen...

4. Platz Michy Batshuayi (Borussia Dortmund, 12.600.000, 34 Punkte)

Teilweise Genie, teilweise unsichtbar: Auf jeden Fall aber ein richtiger Vollstrecker. Batshuayi steuerte vier Tore in den letzten fünf Spielen bei, hatte nur gegen Bayern (-2) einen Ausrutscher nach unten. Seine Knöchelverletzung im Revierderby könnte nicht nur das Saison- und WM-Aus für den Belgier bedeuten, sondern auch, dass die Chelsea-Leihgabe vielleicht nie mehr das BVB-Trikot tragen wird. Es wäre schade. Allen Comunio-Managern muss deshalb dringlich geraten werden: Schnell verkaufen, denn die Aktie Batshuayi wird rapide sinken.

3. Platz: Mark Uth (1899 Hoffenheim, 6.030.000, 34 Punkte)

Trotz Gelbsperre am 30. Spieltag ist Markt Uth noch unter den formstärksten Stürmern vertreten. 18 Punkte gab es für seinen Doppelpack gegen Köln, auch sonst lässt sich seine Spieltagsausbeute mit immer mindestens vier Zählern pro Partie seit dem 26. Spieltag absolut sehen. Das verhältnismäßig einfache Restprogramm der Hoffenheimer, etwa mit Stuttgart und Hannover aus dem Niemandsland der Tabelle, dürfte dem gebürtigen Kölner noch in die Karten spielen.

Die Comunio-Tops und Flops des 30. Spieltags: Immer wieder Naldo! Heynckes' Unterschied zu Pep
Naldo im Derby gegen Borussia Dortmund

Schalke 04 macht gegen Borussia Dortmund die Champions League so gut wie klar - dank Naldo! Außerdem in den Comunio-Tops und Flops des Spieltags: Warum Heynckes für Comunio besser ist als Guardiola.

weiterlesen...

2. Platz: Luka Jovic (Eintracht Frankfurt, 6.170.000, 36 Punkte)

Ein wenig verwundert mag so mancher Frankfurt-Fan reagiert haben, als die Eintracht gegen Leverkusen praktisch ohne gelernten Stürmer ins Spiel ging. Dabei hatte doch Luka Jovic die letzten vier Spiele immer getroffen und war sowas wie der Mann der Stunde. Tatsächlich aber war Jovic vor dem Spiel angeschlagen, 90 Minuten traute ihm Niko Kovac nicht zu. In den elf Minuten nach seiner Einwechslung schaffte der Serbe trotz des Debakels seiner Mannschaft immer noch zwei Punkte. Ein nach wie vor hoch interessanter Spieler.

1. Platz: Robert Lewandowski (Bayern München, 12.180.000, 43 Punkte)

Drei Startelfeinsätze in den letzten fünf Spielen reichen dem Polen, um mit Abstand formstärkster Spieler zu sein. Das ewige Rätselraten: „Spielt er oder spielt Wagner?“, kann man also vergessen, denn unter dem Strich holt Lewandowski doch klar die meisten Punkte. In den letzten fünf Spielen kommt er auf sieben Tore, dafür brauchten Mario Gomez und Thomas Müller die ganze Saison. Mehr muss man dazu nicht sagen.

Anmerkung: Bei gleicher Punktzahl erhält der Spieler mit dem geringeren Marktwert den Vorzug.

 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »