Foto: © imago images / MIS
Neben dem Podcast habt ihr ab jetzt auch wieder die Möglichkeit, via Instagram und Facebook eure Fragen zum Spiel zu stellen. Den Aufruf dazu gibt es immer montags, die Antworten der Redaktion findet ihr hier. 

Comunio Magazin: Verkaufen! Laimer war zwar letzte Saison ein absoluter Dauerbrenner bei Leipzig, wird jetzt aber nach einer Knie-OP bis etwa Mitte Oktober ausfallen. Danach wird er sich erst einmal wieder herankämpfen müssen. Die ersten fünf, sechs Spieltage verpasst er locker. Und inzwischen ist die Konkurrenz mit Sabitzer, Kampl, Adams und Haidara auf seiner Position auch nicht weniger geworden.

Ohnehin ist Laimer kein Comunio-Monster: 79 Punkte und ein Schnitt von 2,7 in der letzten Saison ist grundsolide, mehr aber auch nicht. Für die 2,5 Mio. fallen uns mit Marius Bülter, Elvis Rexhbecaj, Wataru Endo, Danny Da Costa oder Roland Sallai gleich mehrere ähnlich teure Mittelfeld-Alternativen ein, die sofort für Punkte gut sind. 

Der Comunio-Geheimtipp: Amos Pieper von Bielefeld

Comunio Magazin: Samassekous Aktien dürften sich vor allem nach dem Abgang von Sebastian Rudy deutlich gebessert haben. In der Vorbereitung lief er bisweilen sogar als Hoffenheimer Kapitän auf. Eine Stammplatz-Garantie gibt es aber auch für ihn nicht. Mit Grillitsch und Geiger gibt es durchaus starke Stammplatzkonkurrenten. Insgesamt wird er aber deutlich öfter spielen als 2019/20, wenngleich auch von ihm keine Punkte im dreistelligen Bereich zu erwarten sind. 

Bei Kölns Sebastiaan Bornauw ist noch viel Entwicklungspotenzial nach oben. Die Zweikampfstärke und die Gefahr vor dem gegnerischen Tor in Kombination mit einem nahezu sicheren Stammplatz machen ihn für mich nach wie vor zu einem hoch interessanten Comunio-Verteidiger, der mit 2,5 Millionen auch noch einen absolut akzeptablen Preis hat. 


Comunio Magazin: Ich bin kein Mediziner, aber es scheint so schlimm nicht zu sein. Sebastian Hoeneß hatte bereits letzte Woche die leise Hoffnung, dass Hübner wieder einsteigen könnte. Lange wird es also nicht mehr dauern. Wenn er fit ist, halte ich Hübner aufgrund seiner Zweikampf- und Kopfballstärke nach eigenen Ecken und Freistößen für einen der interessantesten Innenverteidigern bei Comunio. Ich würde ihn deshalb behalten. 

Comunio Magazin: Strobl war laut Aussagen von Heiko Herrlich noch nicht bereit für 90 Minuten. Sollte er fit sein, sehe ich ihn klar in der Augsburger Startelf, anstelle von Gruezo.

Katterbach halte ich für den deutlich talentierteren Spieler – zumindest am Ball. Warum Jannes Horn hier Gisdol in der Vorbereitung mehr überzeugen konnte – ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Ich glaube, dass sich Katterbach mittelfristig durchsetzen kann auf der Linksverteidiger-Position beim FC. 


Comunio Magazin:Thorgan Hazard hat einen Muskelfaserriss erlitten und wird laut Vereinsangaben „mehrere Wochen“ ausfallen. Bei einem Marktwert von derzeit 8,6 Millionen würde ich schweren Herzens verkaufen. Stürmer wie Andre Silva, Matheus Cunha, Jhon Cordoba, Marcus Thuram oder auch Hazards Kollege Giovanni Reyna haben für den gleichen Marktwert nicht nur ein enorm gutes Punktepotenzial für die kommenden Wochen, wenn Hazard für sein Comeback schuftet, sondern können auch über die gesamte Saison in ähnliche Spähren wie der Belgier dringen. Denn: Hazards Platz im Dortmunder Angriff ist sehr umkämpft. 

Du spielst noch nicht Comunio? Hier entlang – kostenlos!

Autor: Karol Herrmann

Alle Beiträge von Karol Herrmann »